Facebook: Ab sofort könnt ihr Spenden entgegennehmen

Facebook hat heute bekanntgegeben, dass neue persönliche Spendenaufrufe eingeführt werden, mit denen alle Menschen in Deutschland ab 18 Jahren in Kategorien wie Bildung, Gesundheit, Tiermedizin, Krisenhilfe, persönlicher Notfall, Trauerfall, Gemeinschaft und Sport Geld sammeln können. Menschen können jetzt eine Spendenaktion auf Facebook starten und ihre Freunde in nur wenigen Schritten mit relevanten Informationen erreichen:

  • Auf dem Smartphone kann über das Menüsymbol und den Unterpunkt Spendaktionen auf die neue Funktion zugegriffen werden. Man erreicht sie ebenfalls direkt unter: facebook.com/fundraisers.
  • Dann kann entschieden werden, für wen das Geld gesammelt werden soll, sowie in welchem Land, wieviel mindestens zusammenkommen und bis wann die Spendenaktion laufen soll.
  • Zuletzt kann man seiner Spendenaktion einen Titel sowie eine Hintergrundgeschichte verleihen – und schon kann die Aktion starten.

Die neue Funktion wird ab sofort in Deutschland und Österreich ausgerollt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Max Holstenweier says:

    Achso, ich dachte ich könnte für mich selber sammeln…

  2. Und Facebook berechnet für die Transaktionen nichts?

    Ein weiterer Nagel im Sarg für Banken und Sparkassen.

  3. Markus Licht says:

    Mist ich habe gedacht, ich könnte für mich selber Geld sammeln. Ist ja für nen guten Zweck.

  4. Weltraummann says:

    Kostenlos ist das natürlich nicht.
    Bei Facebook steht dazu:

    „Spenden für persönliche Spendenaktionen:
    Bei jeder Spende, die für ein persönliches Anliegen auf Facebook getätigt wird, werden 6,9 % sowie 0,30 $ von der Spende für Zahlungsabwicklungsgebühren, die Überprüfung der Spendenaktion, die Sicherheit sowie den Schutz vor Betrügern aufgewendet.“

    https://www.facebook.com/help/901370616673951

    Für 100€ z.B. dann schonmal 6,90€ 😀 +30 cent.

  5. @Weltraummann Danke! Das ist ja echt albern…

  6. Markus Licht says:

    Also ich kann meine Bankverbindung ja auch bei Facebook posten und um Spenden bitten. (Akute persönliche finanzielle Krise)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.