Extension Defender will euch vor schadhaften Chrome-Erweiterungen schützen

In der letzten Zeit gab es wieder vermehrt Schlagzeilen rund um Chrome-Erweiterungen, die dem Benutzer Werbung unterjubeln oder vielleicht Daten abgreifen wollen. Hier will nun der Extension Defender einspringen. Eine Erweiterung mit von Hand gepflegter Datenbank. Installiert ihr die Erweiterung, so könnt ihr die von euch installierten Erweiterungen nach Übeltätern scannen lassen und diese eventuell entfernen.

Bildschirmfoto 2014-01-30 um 08.12.09

Wo hakt meiner Meinung nach das System? Ganz klar in der von Hand gepflegten Datenbank, die bis dato nur 77 Erweiterungen intus hat. Aus diesem Fundus werden eure Erweiterungen gegengeprüft. Ist eine schadhafte Erweiterung gefunden, dann kann man diese im Anschluss entfernen, mehr Auswahl gibt es nicht, was unter Umständen auch zuviel des Guten ist. Hover Zoom zum Beispiel kann Werbung anzeigen, dieser Part lässt sich mittlerweile aber deaktivieren. Eine Möglichkeit Erweiterungen zu ignorieren gibt es derzeit nicht.

Das Problem handgepflegte Listen kann neben der viel zu kleinen Datenbank ein weiteres Problem mit sich bringen – was passiert denn, wenn sich System wie der Extension Defender bei Millionen Nutzern durchsetzen würde und Menschen mit Geld in der Hand zum Betreiber kommen, um bestimmte Erweiterungen auf eine Whitelist zu setzen? Unmöglich? Dann schaut euch mal nur die Geschäftsstrukturen hinter AdBlock Plus an, die sogar Geld von Google bekommen haben sollen, damit bestimmte Adsense-Anzeigen ausgestrahlt werden.

Der Extension Defender kann helfen, aber verlassen darf man sich nicht darauf. Was hilft, ist ein Eindampfen von Erweiterungen auf ein Minimum und das offene, kritische Auge. Nur das nutzen, was man wirklich braucht, kein Heck Meck.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. So mag ich „meinen“ Caschy. Ehrliche Meinung zu nem wichtigen Thema. Das offene Auge ist für mich das Caschys-Blog-Lesen.

  2. Jetzt auch noch eine art Virenscanner für Browsererweiterungen? 😀

    Naja, bei meinen ganzen 8 Erweiterungen wohl sowieso nicht nötig 🙂

  3. Grundsätzlich fände ich eine Erweiterung wie den Extension Defender sehr sinnvoll und nützlich, denn selbst wenn man nur wenige Extensions installiert hat, kann trotzdem mal eine dabei sein, die man eventuell eher de-installieren sollte. Das Problem sehe ich aber auch bei der Tatsache, dass die Datenbank von Hand gepflegt wird und absolut nicht umfangreich ist.

  4. Mist, die mich nervende ist nicht dabei. Weiss von euch vielleicht jemand, wie man „Better Experience“ dauerhaft los wird? Beim Google fragen find ich dazu nix, ich denke mal, dass die Erweiterung das irgendwie beeinflusst. Und nein, ich habe sie nicht eigenhändig installiert.

  5. @mischn
    gehst am besten ins Forum „Trojaner Board“ und bekommst sofort Hilfe, einige Scans machen mit diversen Mini-Progs und die frischen Logs posten, dann wirst du unterstützt beim Entfernen dieser und das wars…..