Evernote: nun auch mit Oberfläche für Android-Tablets

Hach ja. Ich nutze Evernote zwar nicht mehr, weiss aber, dass viele von euch zufriedene Nutzer sind. Aus alter Verbundenheit hier mal die Info, dass Evernote jetzt auch für Android-Tablets „passend gemacht“ wurde. Mit Widget für den Homescreen und allem drum & dran. Mein Asus Eee Pad Transformer wurde noch nicht geliefert, sonst hätte ich euch mal wacker eine kurze Meinung da gelassen – so muss ich auf das Evernote Blog verweisen. Macht optisch echt was her! Hier noch einmal der Gastbeitrag zu Evernote, falls ihr noch eine Gedächtnisstütze im Internet sucht 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. @Caschy
    Auf was bist Du denn von Evernote umgestiegen?

  2. Ich bookmarke Dinge, nutze Read it later und Wunderlist 🙂 Ist aber kein Abschied für immer (vielleicht)

  3. Seit einem der letzten Updates kann ich garnicht mehr „zurück“ (Hier mein Beitrag mit eingehenden Erläuterungen wie ich den Umstieg ‚gewagt‘ habe – http://www.hsw.onpw.de/blog/2011/02/19/evernote-mein-neues-werkzeug/). Denn nachdem die internen Verlinkungen machbar sind und Verlaufsprünge via Pfeilbuttons, vermisse ich eigentlich nur noch eine Erinnerungsfunktion (Termin-Datum/Uhrzeit)

  4. Ich habe bei Evernote mein Passwort und Benutzernamen vergessen. Und das schon, nach der ersten Anmeldung, ich konnte es also bisher noch gar nicht wirklich testen. Ein Tablet habe ich nicht, weswegen mich diese Benutzeroberfläche nicht wirklich interessiert.