Evernote mit Android-Update

Mal wieder etwas von meinem Notiz- und Gedöns-Tool Evernote. Frisches Update bei der Android-App. Wer im Team arbeitet oder etwas freigeben will, der kann das nun auch via Android erledigen, denn die Notizbücher lassen sich mit allem Zipp & Zap sharen. Ausserdem bekam Skitch, das Screenshot-Tool neue Funktionen. Bilder aus Notizen können nun direkt in Skitch bearbeitet und wieder in die Notiz gesichert werden.

Schlussendlich gibt es ein tolles Update für die, die Evernote aus irgendwelchen Gründen auf der SD-Karte betreiben: denn dann funktioniert kein Evernote-Widget. Wer das Widget vermisst, kann es nun nachinstallieren – auch wenn Evernote auf der SD-Karte ist. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich nutze Evernote eben als Notizdienst, oder als „Read-it-Later“-Tool. Fotos, screens u.s.w. mache ich damit nicht.
    Ich kenne keine bessere Möglichkeit Seiten, Notizen, etc. privat abzuspeichern. Mir ist bei dem wichtig, dass ich da eine Webapp, Android-App und Windows-Tool habe.

    Offtopic: Cashy kennst du einen RSS-Reader der plattformunabhängig arbeitet (nicht im Browser), sodass ich die RSS-Abos gruppieren kann und alle Abos auf PC und App, gleichzeitig habe? Ich habe da noch nie was Gutes gefunden. Ich muss da immer in Windows RSS-Owl nutzen und aufm Handy RSS-Daemon.

  2. @Sergiu

    Hast du dich schonmal mit dem Google Reader beschäftigt? Damit kannste von jedem Rechner aus mit dem Browser auf alle Feeds zugreifen, für Android gibt es jede Menge Apps und auch für iOs gibt es Apps, die mit dem Reader synchen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.