Evernote kommt in den Windows Store, die Outlook-App und Edge

Evernote_Logo300Evernote gilt immer noch als eine der umfangreichsten Notizapps für mobile Endgeräte. Diese erreicht nun tatsächlich auch den Windows Store, die Outlook-App und – als Browser-Erweiterung – auch den Browser Edge. Hierbei soll die funktionsarme Alternative Evernote Touch komplett durch die frisch aktualisierte App ersetzt werden. So sollen alle Endgeräte mit Windows 10 als Betriebssystem in den vollen Genuss aller Features kommen. Wer die automatischen Updates im Windows Store bereits aktiviert hat, bekommt automatisch Evernote Touch durch die neue Version ersetzt. Touch wird danach nicht mehr im Store zum Download bereit stehen.

In Edge integriert sich Evernote fortan als separate Erweiterung namens „Web Clipper„. Wer diese installiert, kann dann interessante oder zu notierende Inhalte einfach via Web Clipper an Evernote übertragen.

windows-tag-style

Microsoft baut aktuell mehr und mehr beliebte Features des 2015 übernommenen Sunrise Kalenders in seine Mail- und Kalenderapp Outlook ein. Ebenso integriert man nun auch reichlich Funktionen aus Evernote in diese. Nutzer der iOS- oder Android-Version von Outlook können dann innerhalb von Evernote Verlinkungen zu Kalendereinträgen in Outlook erstellen. Dazu wischt man innerhalb der Kalenderansicht von Outlook nach links, fügt Evernote zu den „Calendar Apps“ hinzu und bekommt ab sofort bei dessen Erinnerungen zu Einträgen ebenso Benachrichtigungen in Outlook angezeigt.

(via Evernote Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Viel interessanter ist dabei doch was anderes:

    Klassische Win32- oder .NET-Anwendungen können ab sofort über Microsofts Windows Store angeboten werden. Erste Apps wie Evernote, Arduino IDE, Double Twist, PhotoScape, MAGIX Movie Edit Pro, Virtual Robotics Kit, Relab, SQL Pro, Voya Media, Predicted Desire und korAccount sind bereits im Onlineshop zu beziehen.

    Microsoft will mit der neuen Möglichkeit, auch traditionelle Windows- und .NET-Programme über den Windows Store zu verteilen, einen zunehmend einheitlicheren und sichereren Auslieferungsprozess gewähren. Nutzer sollen sich sicher fühlen, dass die über den Store bezogenen Apps gesichert sind, und versichert fühlen, dass sie die von ihnen genutzte Software einfach aktualisieren können.

  2. Die BRowserversion von Evernote find ich so dolle, ich arbeite lieber mit der Windows-Desktopversion und der WebClippter funktioniert in Firefox hervorragend, mein Lieblingsplugin, welches täglich benutzt wird.

  3. Mit Evernote bin ich leider nie so richtig warm geworden, OneNote ist mir da lieber.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.