Evernote Clearly für Firefox: das Web schöner lesen

Der eine mag iReader, der andere nutzt sonstige Erweiterungen im Browser, um Webseiten in schlanker Form für das angenehme Lesen anzeigen zu lassen. Vor einiger Zeit brachte Evernote dafür Clearly auf den Markt – bis dato nur für Google Chrome zu haben. Heute gab man bei Evernote bekannt: „jau, Clearly ist nun auch für den Firefox zu haben“. Tja – und damit ist auch schon alles gesagt 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Und wie funktioniert diese Erweiterung? Ich habe nur einen Button wo so gar nichts passiert…

  2. Gefällt mir. Mit Firefox 9.01 funktionierts….

  3. Coole Sache. Leider finde ich die Umsetzung nur halbherzig.
    Wenn man auf Nachrichtenseiten einen Artikel über Clearly liest, der auf mehrere Seiten aufgeteilt ist, werden die nachfolgenden Seiten nicht nachgeladen. Das hat Apple mit der integrierten Reader Funktion in (Mobile)-Safari sehr viel eleganter gelöst.

  4. Ludolf Rudolf says:

    ich lese/schmökere bücher.
    webseiten inspiziere/durchsuche ich.

    dieses tool hat so viele bugs (bzw. funktioniert auf so vielen sites nicht), es verschwedet mehr zeit als es nutzen bringt). typisch evernote…

    einfach css ausschalten im browser 🙂