europe-v-facebook.org: Max Schrems ruft zur Sammelklage gegen Facebook auf

Wir alle erinnern uns sicher an Max Schrems von der österreichischen Datenschutz-Initiative europe-v-facebook.org. Der Österreicher sorgte erstmals 2011 für Wirbel, als er herausfand, dass man alle Daten, die Facebook so speichert, auf CD angefordert werden können – und er fand da so einiges. In Irland zog man schon vor Gericht, nun macht man in Österreich weiter und will aufgrund von Datenschutzbestimmungen, Apps und auch der Graph Search Facebook verklagen.

Facebook-Logo

Interessanterweise soll das Ganze als Sammelklage laufen und jeder von euch kann mitmachen. Kosten sollen für teilnehmende Kläger nicht entstehen – ganz im Gegenteil – die Datenschutz-Initiative europe-v-facebook.org will für jeden Teilnehmer, der sich der Klage anschließt, 500 Euro an Schadenersatz von Facebook einklagen.

Grund der Klage ist sind nach dem Verständnis der Klagenden auch die Bestimmungen, mit denen Facebook Daten in Hinblick auf EU-Rechte verwendet.  2011 wurde Facebook schon einmal in Irland unter die Lupe genommen, die irische Datenschutzbehörde bewertete dabei 22 Anzeigen der Datenschutz-Initiative europe-v-facebook.org. Solltet ihr euch für die Thematik interessieren, so schaut ruhig einmal auf der FAQ-Seite der Initiative vorbei. Und hinterlasst gerne auch einen Kommentar, warum ihr vielleicht die Klage unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Wird Zeit, dass dieser Saftladen den Bach runter geht.

  2. Ironie daran? Man muss sich mit seinem Facebook-Account einloggen 😀

  3. Gleich mal anmelden – hab noch einen Uralt-Account dort, den ich nicht mehr nütze!

    Ist ein schönes Urlaubsgeld! Wenn auch vielleicht erst für den Urlaub 2018…. 🙂

  4. de_noogle says:

    Die CD habe ich übrigens nie bekommen. Facebook hätte zu der Zeit wohl zu viele brennen müssen :p

  5. LinuxMcBook says:

    Man klagt nur gegen die Datenschutzbestimmungen oder? Der Account wird dann nicht gelöscht?

    Das Ding ist, ich nutze Facebook echt gern und denke, dass die Hater spinnen und übertreiben, aber die 500€ würde ich halt trotzdem nehmen.

  6. Kann man Herrn Max Schrems eigentlich auch verklagen? 🙂
    Immer dieser klage Wahn …

  7. Dann möge er doch Facebook einfach nicht verwenden, es zwingt ihn doch keiner dazu

  8. @cashy machst du mit ? 😉

  9. @heutger:
    darum geht es ja nicht, sondern um die Einhaltung von Gesetzen. Möchte jemand einen Dienst in Europa anbieten, so muss sich dieser Anbieter auch an die geltenden Gesetze halten.

    Würden alle Personen mit „dann verwende es eben nicht“ reagieren – wozu dann gesetze, wenn jeder macht was er möchte?