Essential Phone: Unterstützung für Android 11 Developer Preview in der Mache

Das Essential Phone war Andy Rubins Versuch, ganz neu im Android-Universum und mit einem eigenen Smartphone zu starten. Nun ist klar, dass dieser nicht wirklich erfolgreich war, denn das Unternehmen ist offiziell nicht mehr wirklich existent.

Doch es gibt etwas Hoffnung für Besitzer des ersten Essential Phones, um vorerst weiter aktuelle Android-Versionen auf dem Gerät installieren zu können. Ein Twitter-Nutzer ist auf Hinweise und eine Bestätigung gestoßen, dass man aktuell an der Preview von Android 11 arbeite und diese wohl demnächst von der Community genutzt werden könne. Wann das genau der Fall ist, wird leider auch vom Software-Lead Essentials noch nicht genannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Shi no tenshi says:

    Cool, hab das Ph-1 und bin immer noch total zufrieden damit und wollt eigentlich auch kein neues kaufen, mal gucken ob wirklich was kommt sonst muss ich mir wohl doch das Pixel 4a kaufen

  2. Wäre echt stark wenn Andi Rubin den Support für Sicherheitsupdates und Android 11 mit seinem (beträchtlichen) Privatvermögen noch 1-2 Jahre aufrecht erhält. Damit würde er auch Vertrauen für seine zukünftigen Projekte schaffen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.