Es gab eine Sicherheitslücke in Twitter für Android

Twitter kommt wieder unschön in die Medien. Aber: man übt sich in Transparenz und informiert derzeit seine Nutzer. Man habe kürzlich eine Sicherheitslücke in Twitter für Android entdeckt und behoben, die mit einem zugrunde liegenden Sicherheitsproblem im Betriebssystem Android in den Versionen 8 und 9 zusammenhängt. Soweit man wisse, haben 96 % der Nutzer von Twitter für Android bereits einen Android-Sicherheits-Patch installiert, der sie vor dieser Schwachstelle schützt. Bei den übrigen 4 % könnte diese Schwachstelle es einem Angreifer ermöglichen, über eine auf dem Gerät installierte, bösartige App Zugriff auf private Twitter Daten auf dem Gerät (z. B. Direktnachrichten) zu erhalten, da die diesbezüglichen Schutzmechanismen des Android-Systems umgangen werden können. Man habe keine Belege dafür, dass diese Schwachstelle von Angreifern ausgenutzt wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hallo Carsten,

    es ist besser gar nicht zu wissen wieviele unendeckte Löcher übererall rumschlummern, das würde einem nur den Schlaf rauben. Übrigens: Das sage ich als Informatiker

    LG Bernhard

  2. „Man habe keine Belege dafür, dass diese Schwachstelle von Angreifern ausgenutzt wurde.“

    Diese Sätze immer vermitteln doch ein vollkommen falsches Bild! Richtig wäre, offen dazu zu sagen, dass das in Fällen wie diesem wenig aussagt.

    Zudem könnte man viel spezifischer werden: Was ist eine „bösartige App“ in dem Zusammenhang? Was muss sie können, welche Berechtigung(en) braucht sie? Würde eine solche App im Play Store beziehbar sein oder wäre sie nur über Sideloading zu haben, weil Google sie im Store nicht zulassen würde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.