Anzeige

Erstes Bild soll Samsung Smartphone mit gewölbtem Display zeigen

Wir alle wissen, dass sich LG und Samsung derzeit einen Kampf um Curved Displays liefern. Bestätigt wurde seitens Samsung ein Gerät, welches mit gewölbtem Display auf den Markt kommen soll. Der prominente Leaker @evleaks hat nun ein Bild des vermeintlichen Smartphones aufgetrieben und veröffentlicht. Mich persönlich lässt es Kopf kratzend zurück. Was sagt ihr dazu?

Bildschirmfoto 2013-10-08 um 22.32.38

[werbung]

Bildschirmfoto 2013-10-08 um 23.15.58

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. SOLL etwas haltbarer sein, da kein Glas verwendet wird, sondern ein spezieller Kunststoff.

  2. Total dämlich… Bekommt man doch den Lautsprecher gar nicht mehr richtig ans Ohr beim telefonieren!?

    Wieder so eine Idee die ich nicht verstehen kann 😀 Genauso wie diese Uhren.

  3. Wölbt sich in der Hosentasche angenehm ums Bein… 😉

  4. Der einzige Vorteil ist, dass es sich in der Hosentaschen besser an das Bein schmiegt.

  5. kratzer auf dem display lassen sich so auch besser vermeiden.. wird auch sicher besser in der hand liegen..

  6. Könnte mir mit dieser Wölbung einen Vorteil bei der Bedienung vorstellen, vor allem bei Displays von 4,5″ aufwärts.
    Ansonsten schaut das aus wie in der Hitze liegen gelassen.

  7. Mal abwarten, wie am Ende die Wölbung tatsächlich ausfällt. Ob sie so stark ist wie auf dem Bild zu sehen oder ob diese etwas schwächer ausfällt.

  8. bin mir sicher wenn das fon ne kugel waere haette man auch irgend welche vorteile. was sagt denn der hersteller wozu es gut is? wissen die das schon oder entwickeln die was und forschen spaeter was die anwendungsgebiete sind?

  9. El Che Boludo says:

    Geht dabei wohl weniger darum ob das Sinn ergibt, sondern man macht es, weil man es kann. Durchsetzen wird sich das auf Dauer – genau wie auch bei den Fernsehern – wohl eher nicht.

  10. Dann macht den Kram doch mit Kunststoff und flach. Sehe keinen Mehrwert in dem gewölbten Display. Macht doch lieber mal die Displays sparsamer und die Akkus besser statt solch einem Kram.

  11. Filme im Querformat gucken stell ich mir ziemlich unpraktisch vor… Aber andere Anwendungsbereiche werden sich vielleicht finden lassen.

  12. Warum fragt ihr euch? Warum leckt sich der Hund die Eier?

  13. … weil … einfach weil wir es können? Seh‘ den Sinn nicht…

  14. Da hat sich wohl ein Photoshopper bei der Ausrichtung der Wölbung um 180° vertan.

  15. Macht schon Sinn, wenn man drüber nachdenkt. Viele Leute tragen ihr Smartphone z. B. in Brusttaschen oder Hosentaschen, z. B. auch mal in Hemdtaschen oder Jackett-Innentaschen.

    Ein entsprechend gewölbtes Smartphone ist konkav nach innen und konvex nach außen. Es schmiegt sich also besser an den Körper, und die Kanten stehen nach außen nicht so ab.

    Das würde ich gerne mal ausprobieren. Ist wahrscheinlich pocket-tauglicher als diese flachen Platten.

    Wahrscheinlich werden wir uns in ein paar Jahren fragen, wie wir das früher mit diesen sperrigen flachen Platten in der Hosentasche oder Jackentasche ausgehalten haben. 😉

  16. Sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus. bin mir auch nicht besonders sicher, ob sich das angenehm anfühlt, wenn man sich das Gerät zum Telefonieren ans Ohr hält.

  17. Schlaumeier says:

    auch wenn ich diese Wölbungsrichtung nicht wirklich sinnvoll finde, ist es zumindest mal eine Abkehr von der ewig gleichen EinheitsbreiRechteckform.
    Vielleicht will man damit erreichen, dass die immer größer und breiter werdenden Smartphones bzw. Phablets so auch noch mit weniger großen Händen einhändig gehalten werden können.

    • Ja, in der Hand liegt es sicher sehr gut, nicht nur wegen der Wölbung, sondern auch wegen der Kunstleder-Rückseite. Bestimmt besser als platt und glatt.

  18. Kann man dann aber nicht mehr auf dem Tisch liegend bedienen, ohne das es anfängt zu wackeln 😀

  19. Ichhabnixzusagen says:

    Nun, der Kopf ist ja von Natur auch nicht gerade, die Ohrmuschel auch nicht wirklich… die Handinnenfläche ist beim greifen auch meistens etwas gebogen… wenn es nicht zu verbogen ist… könnte es sogar angenehm sein… ansonsten empfehle ich es halt mal kurz unter eine Dampfwalze zu legen… 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.