Erster Fork für „I don’t care about cookies“

Photo by Christin Hume on Unsplash

Wir berichteten darüber, dass die beliebte Browser-Erweiterung „I don’t care about cookies“ verkauft wurde. Neuer Inhaber der Erweiterung ist AVAST und das schmeckt verständlicherweise vielen Nutzern nicht. Erlaubt uns deshalb hier den Hinweis auf einen Open-Source-Fork der Erweiterung, der auf GitHub zu finden ist und für Firefox und Google Chrome gedacht ist. Dieser Fork basiert auf v3.4.3 der Erweiterung, die unter der GPLv3(GNU)-Lizenz vertrieben wurde und wurde um Code verschlankt, der nicht zum Betrieb vonnöten ist.

Angebot
Apple Smart Folio (für iPad Mini - 6. Generation) - Schwarz
  • Das Smart Folio für iPad mini ist dünn und leicht und schützt Vorder‑ und Rückseite deines Geräts
  • Es weckt dein iPad automatisch auf, wenn du es öffnest, und schickt es in den Ruhemodus, wenn du es schließt

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Müsste das nicht eher „I don‘t care for cookies“ heißen, wenn ich Cookies nicht mag aber sie mir nicht egal sind und ich so einen Wortwitz machen will?

    • Soweit ich weiß, macht die Erweiterungen aber genau das, was sie sagt: Einfach alles akzeptieren was aufploppt, bzw. nur ablehnen wenn es einfach geht. Frei nach dem Motto: Mir doch egal, Hauptsache Popup weg:

      „In most cases, it just blocks or hides cookie related pop-ups. When it’s needed for the website to work properly, it will automatically accept the cookie policy for you (sometimes it will accept all and sometimes only necessary cookie categories, depending on what’s easier to do).“

  2. Hi,

    1000Dank für den Tipp!

    LG

  3. Danke für deinen Hinweis!

  4. ublock origin und da die Filterliste von „i dont care about cookies“ integriert läuft sehr gut.

    • uBlock kann aber keine Buttons klicken, sondern höchstens einfache Banner ausblenden. Mittlerweile verwenden aber viele große Webseiten Vorschalt-Seiten, mit denen interagiert werden MUSS.

  5. ist es möglich das addon in den mobilen Versionen von Chrome oder Firefox zu installieren?

    • Mit dem Kiwi Browser lassen sich unter Android Chrome Erweiterungen installieren.

    • Firefox kann nur noch Store-Extensions in den neuen Versionen. … leider. Selbst für die meisten Store Extensions muss man Nightly installieren und dann einen Firefox Account erstellen.

      Mozilla ist einfach ein stetiger Quell des Missmanagements. Man spürt einfach stark, dass sie von der Konkurrenz/Google bezahlt werden. 😀

    • Nein, aber mit dem Kiwi Browser (Chromium) und dem Fennec Browser (Firefox). Bei letzterem aber nur über Umwege. Beide für Android verfügbar.

    • Bei Firefox gehen die Erweiterungen. Chrome selbst kann das nicht, nur Browser, die darauf basieren wie Kiwi können Erweiterungen installieren.

    • Interessiert auch mich.

  6. Für mich sah auf den ersten Blick Consent-O-Matic nach einer brauchbaren Alternative aus. Erweiterungen gibts so für Chrome, Firefox, Safari und das Ganze ist ebenfalls Open Source.

    https://consentomatic.au.dk/

  7. Gleich auch an der Abstimmung zum neuen Namen teilnehmen:
    https://github.com/OhMyGuus/I-Dont-Care-About-Cookies/discussions/23

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.