Erste Bilder zum neuen Flaggschiff Xiaomi Mi5 aufgetaucht

Xiaomi-Mi5-001Xiaomi ist einer der Hersteller, von dem ich persönlich unheimlich gerne Geräte auf dem europäischen Markt sehen würde. Hierzulande kann man zwar inzwischen das eine oder andere  von Xiaomi offiziell oder inoffiziell über Dritthändler beziehen, doch beschränkt es sich hierbei eher auf Fitness-Wearables und externe Akkus. TV-Geräte oder Smartphones findet man eher schwer. Schade eigentlich, denn allein die erschwinglichen Smartphone-Flaggschiffe der Mi-Serie würden sicherlich einige Abnehmer finden. Diese soll bald in der fünften Generation erscheinen und vorab tauchen erste Details und fünf Pressebilder des Xiaomi Mi5 auf.

Solche Leaks sind sicherlich immer mit Vorsicht zu genießen, aber sollten sie sich als echt herausstellen, machen die Geräte schon ganz gut was her. Das Xiaomi Mi5 soll in vier Farben auf den Markt kommen: Schwarz, Weiß, Pink und Gold.

Die französische Seite nowhereelse stellt hingegen ein paar Vermutungen zu den Innereien des Xiaomi Mi5 auf. Dort heißt es, dass Xiaomi einen Qualcomm Snapdragon S820 mit 4 GB RAM und einer Adreno 530 Grafikeinheit verbauen soll. Das Display soll wohl bei einer Diagonale von 5,2 Zoll liegen. Nur bei der Auflösung ist man sich in den Vermutungen nicht ganz so sicher. Hier schätzt man die Auflösung irgendwo zwischen 1920 x 1080 und 2560 x 1440 Pixel ein. Die Kamera soll rückseitig mit 16 Megapixeln und auf der Front mit 8 Megapixeln auflösen. Zudem soll der physische Home-Button über einen Fingerabdruck-Scanner verfügen. Der Akku soll hingegen bei 3.000 mAh liegen und der interne Speicher wahlweise entweder 16 GB oder 64 GB groß sein.

Gerüchte sind und bleiben Gerüchte, bis sie von der Wahrheit widerlegt werden. Doch an den Geräten sehe ich persönlich nichts unrealistisches und auch das auf Sina Weibo geleakte, kurze Video spricht für die Echtheit der Pressebilder. Wir werden abwarten müssen, bis das Mi5 offiziell vorgestellt wird. Doch leider werden wir wohl auch diesmal in Deutschland in die Röhre gucken.

Xiaomi-Mi5-004

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Wäre schon echt nicht schlecht, wenn die den deutschen Markt noch a bissl mit aufmischen würden… 🙂

  2. Wenn China es schafft eventuell mit Indien die Patentvorherschafft == Gelddruckerlaubnis des Westens zu brechen ….. Xiaomi wär ja blöd, die haben sich das nicht ausgedacht mit den Patentsystem….

  3. Wenn das Gerät jetzt noch NFC hat, könnte ich vielleicht schwach werden

  4. Autoplay-Video? Aaaargh!

  5. Autoplay Videos sind in der Tat eine absolute Unsitte.
    Zum Glück habe ich bei mir Flash generell nur auf Nachfrage aktiviert.

  6. Karsten aus Downtown Eifel says:

    Bin eben auch zusammengezuckt, als eben die Lautsprecher eines Hintergrunsbrowserfensters diese Autoplay-Video Melodie abspielten. Pfui!

    Aber mal eine Frage zum Handy… Meine Frau will eigtl. ein iPhone 6s plus kaufen, ich finde das viel zu teuer. Da sie tatsächlich fließend chinesisch spricht und auch der Import für uns kein Problem darstellt könnte das ja eine Alternative sein, hat jemand Tipps?
    Greifen die Mi Geräte mittlerweile auf den normalen Playstore zu?

  7. MonteCaterno says:

    Cubot Handys sind auch nicht schlecht. Werdne inzwischen sogar von Cubot selbst bei Amazon verkauft (Versand via Amazon – also ohne Zoll-Problematik).

  8. Christoph Josten says:

    @Karsten aus Downtown Eifel
    Ich bin des öfteren in Asien. Habe letztes Mal aus Malaysia vor 3 Monaten ein paar Redmi und Note mitgebracht. Direkt bei Mi.com Malaysia bestellt. Diese haben nun mit dem Original Mi 7 Rom alle den Google PlayStore direkt installiert. Allerdings kann man als Lokalisation und Sprache noch kein Deutsch auswählen. Das ist für mich aber kein Problem. Es gibt aber z.b. bei decuro.de auch eine komplett eingedeutschte Version, ebenfalls mit PlayStore.
    Preis-Leistung finde ich unschlagbar zur Zeit.

  9. DHL UPS und Konsorten liefern weltweit. Zoll muss der normale Importeur auch zahlen, nur der Massentransport macht es bisschen billiger, aber nicht viel….lernt mal aus China direkt zu bestellen…

  10. Autoplay Warnung!
    Mit Audio!
    Wer das liest – bei dem isses zuspät ^^

  11. 🙂 Ich sehe da keinen Verlust, an solchen „Kompaktgeräten“ haben wir in DE doch wirklich genug Auswahl.

  12. Beim Mi5 wird doch bestimmt wieder das LTE Band 20 (800 MHz) fehlen.
    Egal, ich liebe mein Mi4c (mit CyanogenMod) trotzdem. 🙂

  13. Wie siehts hier mit Windows 10 Mobile aus? Auf dem Mi4 geht’s mittlerweile ja… 🙂

  14. muss das denn sein mit dem video autoplay?

  15. Vergiss nicht die Xiaomi Yi, die gibt es mittlerweile auch in Deutschland. Die Actioncam kann es locker mit der dritten Gen. der GoPro aufnehmen und kostet dabei nur rund 1/3…

    Die Specs vom Handy sehen jedenfalls vernünftig aus. Fraglich wo der Preis liegen wird.

  16. Also die Xiaomi Handys sind mehr oder weniger einfach auch innerhalb der EU bestellbar. (Keine Ahnung ob ich Shops nennen darf) Gearbe*t und ge*kvida sind da zwei Beispiele die zum einen ein EU, aber auch ein Lager in Deutschland haben. Habe da schon mittlerweile 9 Handys bestellt, alle sind angekommen und waren auch Original Xiaomi Geräte. Klar, mit Garantie haben die Chinesen es nicht so, die beiden Shops sind da aber wohl sehr kulant, habe aber noch keine eigenen Erfahrungen sammeln dürfen.

    Als MIUI-ROM kann ich die decuro Version oder die von xiaomi.eu empfehlen. Das flashen ist ganz einfach. Beide ROMs hatte ich schon selber im Einsatz.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.