Erfahrungsbericht

Pingbackspam, Trackbackspam und Kommentarspam – jeder WordPress Nutzer kennt die Problematik, wenn er nichts gegen die extrem nervigen Spammer unternimmt. Seit ca. einem Monat setze ich Bad Behavior auf zwei Blogs ein (ich berichtete). In Verbindung mit „Did you pass math?“ eine unschlagbare Kombination. Spamcount bisher: Null – ja richtig gelesen: Nada, nichts.

Herrlich diese Ruhe 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Herr Kaczmarek says:

    Danke fr den Bericht! Werd mir das Zeug direkt mal auf den Server knallen! :12:

  2. Ahh, verdammt: Ein Spammer :1:

  3. Keine Ahnung was ich falsch mache…hatte auch nur 2 Spam-Eintrge seit meine selbstgeschriebene Software luft…ohne irgendwelche Schutzmanahmen 😉

  4. @Bernd, weil es selbst geschrieben ist, und keine Assoziationen zu irgendwelchen bekannten Systemen hat – siehe Dateinamen, Funktionen usw.

    Der Bernd ist ein Hecht :23:

  5. Hi!

    Die Zusammensetzung hrt sich interessant an. Mich hats in der Vergangenheit auch das ein oder andere Mal in Sachen Spam getroffen. Hab danach mal Spam Karma 2 ausprobiert. War auch relativ zufrieden damit, bis einestages Kommentare von Freunden spurlos verschwanden. Werde Deine Variante auch mal testen. Aber was mich noch vielmehr interessiert: Wie bekommt man die Smilies zum Anklicken unters Kommentarfeld (so wie es hier ist)??

  6. Zu den Smilies: WP-Grins heisst das gute Plugin :12:

  7. Pass math. Did you pass math heit das Plugin, auch wenn’s ein netter Reim ist :33: :44:

  8. Danke Rociel, habs gendert. War so mit dem „tii itsch“ beschftigt :23:

  9. Danke fr den Hinweis! :12: