Anzeige

EPOS Sennheiser GSX 300: Neue externe Soundkarte vorgestellt, kostet 80 Euro

Mit der EPOS Sennheiser GSX 300 stellt das dänische Unternehmen EPOS seine neue externe Soundkarte vor, die ab sofort für knapp 80 Euro erworben werden kann. Der Lautstärkeregler des Geräts ist mit den Sound-Steuerlementen von Windows 10 verbunden, eine zusätzliche Taste erlaubt das Umschalten zwischen Sound-/ Gameprofilen oder Stereo- / Surround Sound-Wiedergabe. Welcher Modus ausgewählt ist lässt sich am LED-Ring um den Lautstärkeregler erkennen.

Für Windows 10 gibt es zudem eine EPOS Gaming Suite, die sich mit der Sennheiser GSX 300 kombinieren lassen soll und so einen individuell einstellbaren 7.1-Surround-Sound, digitale Tonverarbeitung, sowie eine Geräuschunterdrückung in Verbindung mit einem Mikrofon/Headset bietet. Auf Wunsch dürft ihr auch eure eigene Stimme über das Headset hören, alles optional natürlich.

Solltet ihr bereits ein Gaming-Headset euer Eigen nennen, lässt sich dieses per 3,5-mm-Klinke mit der GSX 300 verbinden, der Sound soll so angeblich noch einmal deutlich verbessert werden. Die EPOS Sennheiser GSX 300 ist ab sofort über den Onlineshop des Herstellers für einen Preis von 79 Euro zu bekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wie werden 7.1 Boxen/Soundsystem angeschlossen? Wie bei einer internen über 3 Kabel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.