Entwicklertools erlauben Screencasting von Android-Chrome zu Chrome oder ChromeOS

Entwickler können ChromeOS oder Chrome in Zukunft noch besser nutzen, um Anwendungen zu testen oder zu erstellen. In der aktuellen Entwicklerversion von Chrome ist es möglich, das Bildschirmecho eines Android-Gerätes mit Chrome in den Browser zu streamen.

[werbung]

Um das Ganze selber zu testen, müsst ihr die Entwicklerversion von Chrome nutzen und zwei Einstellungen aktivieren, die sich hinter chrome://flags verbergen:

* enable-devtools-experiments

* remote-debugging-raw-usb

Nun muss innerhalb von Chrome chrome://inspect aufgerufen werden und sichergestellt sein, dass USB-Debugging aktiviert ist und das Android-Gerät mit dem Rechner verbunden ist. Jetzt kann mit der Chrome Beta für Android eine beliebige Webseite aufgerufen werden. Am Computer öffnet man nun die Entwicklertools, die sich im Menü hinter dem Punkt Tools verbergen.

Bildschirmfoto 2013-10-08 um 17.36.19

Hier lassen sich nun unten rechts am Zahnrad die Experimente aktivieren – auch der Screencast. Wer nun auf den Inspect-Button klickt, der bekommt den Screencast direkt zu sehen, wenn er die entsprechende Schaltfläche Screencast anwählt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nicht vergessen https://chrome.google.com/webstore/detail/adb/dpngiggdglpdnjdoaefidgiigpemgage/related zu installieren sonst wird das Gerät in chrome://inspect nicht erkannt (zumindest bei mir (win7)

  2. Da wird sich die NSA aber freuen..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.