Entwickler veröffentlichen ihr Spiel kostenlos, weil unter Android die Piraterie-Rate unglaublich hoch ist

Mit der Überschrift wäre schon eigentlich alles gesagt. Ein Spiele-Entwickler stellt sein Spiel kostenlos zur Verfügung, weil die unwahrscheinlich hohe Piraterie-Rate unter Android ein Problem ist. Konkret geht es um die Hersteller des Spiels Dead Trigger, die sich auch schon für das atemberaubende Shadowgun verantwortlich zeigten. Sie gerieten in das Kreuzfeuer der Kritik, da sie einen heftigen Preis-Cut machten und damit Käufer verärgerten, die das Spiel vorab gekauft hatten. Bei Dead Trigger handelt es sich um ein Spiel, welches um das Umlegen von Zombies geht – wenn man dies so vereinfacht darstellen will.

Nun hat man das Ganze in das Free to Play-Modell umgewandelt, was bedeutet: Grundspiel frei, Waffenkäufe und Co können per In-App-Kauf getätigt werden. Das könnte vielleicht sogar die Zukunft vieler Spiele sein, Inhalte werden nur noch gestreamt oder über In-App-Käufe zur Verfügung gestellt. Das Interessante: selbst als man das Spiel für kleines Geld anbot, blieb die Piraterie-Rate des Spiels so hoch – und das Irrwitzige: Menschen machen einen riesigen Aufriss darum, dass sie das Spiel, welches nun Free to Play ist, für die riesige Summe von 99 Cent kaufen mussten. Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr – das ist schade und nicht gut für die Android-Plattform, wenn selbst aufwendige Spiele für nen Euro extrem kopiert werden. Smartphone für 500 Euro, aber zu geizig, um nen Euro zu investieren. Ich bin sicherlich kein Weltverbesserer, kann aber nur appellieren: unterstützt Software, Musik und die Künstler, die euch lange und vor allem viel Freude bereiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

104 Kommentare

  1. @Jürgen:
    http://www.lifehacker.com.au/2012/05/android-app-sales-piracy-matters-seasons-dont/
    http://www.quora.com/How-much-software-piracy-is-happening-on-the-iOS-and-Android-platforms-Is-it-a-real-issue

    @an alle Kreditkartenheuler:
    wie schon jemand hier geschrieben hat, es gibt Prepaidkreditkarten die man an der Tanke kaufen kann und alles anonym bleibt. Sich hinter dieser Ausrede zu verstecken ist verlogen. Wer ernsthaft Interesse an Software hat, der findet seinen Weg.
    Aber was sag ich, das sind die gleichen Leute die sagen „Spotify, warum geb ich dafür Geld aus? Ich sortier meine 25000 MP3 Datenbank“

  2. Hi zusammen,

    also ich kaufe mir auch keine Dinge auf Android da ich es nicht einsehe meine Kreditkartendaten anzugeben allerdings kopiere ich die Dinge auch nicht. Wenn ich etwas will gibt es das ganze meist auch für das Ipad und dann lad ich es mir da, echt schade für Android weil diese Plattform so von kauf zu kauf uninteressanter wird. Warum schafft man es für Android nicht etwas ähnliches wie die Itunes Karten zu erschaffen. Naja wenns so weiter geht wird mein nächstes Smartphone ein Apple.

  3. „Smartphone für 500 Euro, aber zu geizig, um nen Euro zu investieren.“
    > Du vergisst, dass die meisten Sparfüchse noch nicht mal die 500 Scheine hinlegen, sondern lieber 20 Euro p.M. mehr an Ihren Provider zahlen.

  4. @Arnd: Alter, du haust dir das Sushi rein, gibst aber kein Geld für Apps aus?
    In was für einer Welt…

  5. @Arnd: Alter, du haust dir das Sushi rein, gibst aber kein Geld für Apps aus?
    In was für einer Welt…

  6. Wolfgang D. says:

    Passt zu meiner Erfahrung, dass die Leutz lieber drei Wochen lang offline sind und alle Kinder, Verwandten, Freunde und Nachbarn am PC herumdoktern lassen oder wissentlich einen Zombie betreiben, statt einmal für 100 EUR einen Techniker rufen, der das Problem beseitigt.

    Dass Software nicht kostenlos ist, werden die nie begreifen. Selbst wenn sie es eigentlich wissen.

  7. Ich halte auch nichts von der Raubkopiereri bei Apps. Versuche zu kaufen, über den AndroidPitt Store, da kann ich wenigstens per PayPal bezahlen. Wieso Google dies oder andere Wege (Prepaidkarte) nicht realisiert will mir einfach nicht in den Kopf.

    Erst dadurch enstand doch das Bedürfniss nach der Piraterie, erst dadurch kamen Portale auf die Apps zum download anbieten, weil kaum einer die Möglichkeit hat die Apps zu kaufen. Wie vebreitet sind Kreditkarten in Deutschland?? ich kenne insgesamt 2 Personen. 2 von vielleicht 200!

    Ich kann also mein Geld gar nicht los werden, obwohl ich das möchte. Regt mich persönlich tierisch auf und ist ein riesen Nachteil gegenüber Apple.

    Apropos Apple, da gibts doch auch genug Möglichkeiten zur Piraterie oder? Aber da ist eben die Möglichkeit zum kauf gegeben. Mich kotzt dieses F2P Modell welches überall als der Messiahs gepriesen wird so dermaßen an. Auch auf dem PC wird mitlerweile diese Schiene gefahren, die einzigen die es akkurat hinbekommen sind League of Legends und DotA 2….

    Argh, da könnt ich wahrlich explodieren!

    over and out!

  8. Für Beautiful Widgets haben ein Paar Millionen Menschen 2,38 Euro bezahlt, für gute Apps sind die Leute halt bereit Geld zu bezahlen. Ausserdem würde mich mal die genauen Zahlen interessieren und wie sie erhoben wurden.

  9. Also: Ich hatte es trotz Root-Smartphone brav gekauft: Möchte für meine Arbeit ja auch bezahlt werden…

    Heiko

  10. Danke Caschy!!!
    Du sprichst mir ja so sehr aus dem Herzen.
    Es ist wirklich peinlich, daß es Leute gibt, die ihren Einkauf zu dieser horrenden Summe jetzt bedauern.
    Danke für dieses tolle Blog!

    P.S.: Wer dieses Blog ebenso genießt und nutzt wie ich, sollte fairerweise auch sämtliche Adblocker auf dieser Seite deaktivieren. Habe ich jetzt erst gemacht, ich hatte da die ganze Zeit lang gar nicht dran gedacht. Sorry!

  11. @Matthias
    Garnicht dran gedacht. Schnell mal deaktivieren

  12. wenn man was umsonst bekommen kann, dann nutzt man das auch und bezahlt nichts mehr dafür … man kann eh nicht für alles bezahlen, da der konsum so hoch ist und wenn man alles bezahlt muss man schon millionär sein 😛

  13. Im Windows 8 Appstore das gleiche Problem: http://goo.gl/0K7du
    So was finde ich richtig mies. Wer sich die Apps nicht leisten kann oder will, sollte gleich darauf verzichten. Unsere Gesellschaft verkommt immer mehr. Ist halt die typische alles kostenlos haben will Mentalität.

  14. Christoph B. says:

    Ich finde zwar Software Piraterie schlecht, aber es ist nun mal so: Jeder Mensch der nicht Geld über hat, spart wo er kann. Mittlerweile ist die Möglichkeit, Software umsonst zu bekommen so Gang und Gebe dass es für viele leider selbstverständlich ist.

    Das Argument mit dem 500€ Smartphone ist auch nicht ganz zu Ende gedacht, wie viele Leute sehe ich die mit einem iPhone herumlaufen, vermutlich mit einem Knebelvertrag mit denen sie sich verschulden, und dann noch das Jamba-Spar-Abo…

    Ich verachte Menschen die wirklich genug Geld haben und dann noch geizig sind, jedoch nicht solche die wirklich! nicht das Geld haben. Und ich kenne Entwickler und Musiker die dass auch so sehen (bspw. Notch, Skrillex). Fraglich natürlich wie fair die Leute dann tatsächlich sind.

    Steam macht faire Preise, da kaufe ich auch sehr gerne!

    Android Apps kosten so oder so meist nicht viel, und bis auf E-Plus unterstützen die Provider das bezahlen über die Rechnung. Also keine KK-Ausreden!

  15. naja die Kreditkarten Ausrede gilt ja eigentlich eh fast nur für Deutschland, darum kann man das mehr oder weniger vernachlässigen. Aber schade ist es natürlich trotzdem, dass eine mobile Plattform so hinterherhängt und letztendlich auch viele Entwickler davon fernhält.

    Aber da sieht man ja auch die Problematik hinter der ganzen Geschichte. Selbst wenn Medien/Apps zu Minipreisen angeboten werden, wird wie verrückt kopiert. Das Argument, dass hohe Preise Raubkopien fördern und niedrige Preise dagegen mehr zum Kauf annimieren, stimmt wohl so auch nicht. Die hohen Preise für Spiele/Filme/Musik dient doch wohl lediglich nur als Ausrede.

  16. Ja es gibt tatsächlich einen massiven Unterschied zwischen den Einnahmen einer App bei iOS und Android. Das ist auch der Grund weshalb viel Entwickler zuerst die iOS App veröffentlichen und viel später die Android-App. Einer Studie der Nielsen Gruppe zufolge sind es bei derselben App 6x so hohe Einnahmen bei iOS http://mobi-test.de/allgemein/die-android-falle/

    Interessant ist auch, dass in realtion zur Verbreitung, derzeit mehr Entwickler damit beschäftigt sind Apps für Windows Phone zu Entwickeln als für Android. Da auch dort mehr Einnahmen zu erwarten sind. http://phone-8.de/blog/2012/windows-phone-holt-massiv-auf-entwickler-genervt-von-android/

  17. @Matthias: Generell sollte man seinen Adblocker auf Seiten deaktivieren, die gute Inhalte bringen. Ich würde auch einen monatlichen Beitrag zahlen.

  18. Wenn man sich ein Spiel nicht leisten kann welches €0,99 kostet, dann sollte man es einfach nicht Kaufen. Damit kann man doch keinen Diebstal Legitimieren. Wobei es dabei egal ist, ob es €0,01 oder €100 kostet.

    Es geht hier um nichts überlebenswichtiges!

    Heiko

  19. sorry das mit der KK ist so eine lasche Ausrede!!!
    Die kriegt man überall und gibt ja auch Angebote mit Prepaid KK.
    Ausserdem ist eine KK nicht nur im PlayStore praktisch, ich liebe die KK im Ausland (Ferien), ist die beste und sicherste Art zu bezahlen, nie mehr Bargeld mitnehmen.
    Wer Software (Apps) raubkopiert, macht das nicht weil er keine KK will, sondern einfach weil er keine Lust hat zu bezahlen. Dann aber jeden Morgen im Kiosk/Cafe eine Unmenge an Geld ausgibt für einen Kaffe und ein Snack. Würde man das im Supermarkt kaufen oder den Kaffee zu hause trinken hätte man Geld gespart und kann sich die Apps auch kaufen.

  20. Ich hatte das Spiel vorher für 99 Cent erworben und bin jetzt natürlich verärgert darüber, dass man das Spiel nun verschenkt. Ich zahle auch gerne für gute Apps und bin so sicherlich schon mehr als 100€ im Play Store losgeworden. Gute Arbeit muss eben auch bezahlt werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.