Entertain to go ab sofort auch per iPhone nutzbar

Seit rund 4 Monaten ist die Entertain to go App der Telekom für das iPad verfügbar. Mit der App lassen sich, gegen einen monatlichen Aufpreis von 4,95 Euro zum Entertain-Anschluss, sämtliche Entertain-Inhalte auch auf dem Mobilgerät nutzen – solange man im heimischen WLAN eingebucht ist. Unterwegs hat man lediglich Zugriff auf die Entertain-Videothek, die geliehene Filme bereitstellt.

EntertainToGo_iPhone

[werbung] Während eine Android-Version der App weiter auf sich warten lässt, ist die iOS-App nun auch mit dem iPhone kompatibel. Hat man die kostenpflichtige Zusatz-Option nicht gebucht, kann man die App trotzdem nutzen, zum Beispiel, um Aufnahmen zu verwalten. Live TV oder Zugriff auf geliehene Filme erhält man auf diesem Weg allerdings nicht. Vor der Nutzung ist eine Verbindung zum vorhandenen Media Receiver nötig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Total sinnloses Konzept…nur im heimischen WLAN für 4,95€ monatlich ist mir Entertainment beim Stuhlgang zu teuer. Oder wo würde man das sonst nutzen können?
    Mobil per LTE (immerhin hat die Telekom die schnellste LTE Leitung) wäre sinnvoller…vor allem mit der Funktion Aufnahmen anzuschauen.

  2. Zudem könnte die Telekom noch SpeedOn-Pakete vermarkten (sofern es nicht im Tarif inkludiert werden würde). Verstehe ich absolut nicht.

  3. ganz meine Meinung, 4,95€/Monat, dafür, daß ich es nur zu Hause nutzen kann, meine Aufnahmen auf meinen Geräten, wer denkt sich sowas krankes aus
    ich mag das System, habe aber schon seit Jahren keinen Telekom Anschluß mehr, weil sich da einfach nichts tut

  4. Tja, und wieder mal macht es die Konkurrenz besser: Sky Go läuft mittlerweile nach desaströsem Beginn auch technisch einwandfrei. Kostet natürlich auch 5 Euro extra pro Monat. Leider lässt Sky da auch nicht mehr mit sich handeln. Genauso wie mit der neuen Vollzahlergeschichte und den neuen HD-Bonuskanälen 4-10 (seit Sommer). – aber dafür bekommt man wenigstens etwas geboten. Auch außerhalb der eigenen 4 Wände…

    Bzgl. Entertain: Meine Eltern haben das Paket. Wenn ich daran denke, was die Telekom denen vor 2 Jahren für einen Receiver hingestellt hat – eine Gängelkiste vor dem Herrn. Nein, danke…

  5. Bescheuert… um die Videos von seinem Receiver auf dem Mobilgerät abzuspielen 5€ im Monat zu verlangen ist nur frech. Sowas erwarte ich wenn man seine IPTV Plattform vernünftig vertreiben will als kostenlose Dreingabe. Aufpreis für Mobilfunknetznutzung ohne Nutzung des Inklusivsvolumen von mir aus. Aber doch nicht so eine Pillepallefunktion.

    Und dann noch noch nichtmal livetv… krank. Wie gut das man an die nicht Privaten sender unverschlüsselt im heimischen Netz drankommt. Da brauch man den Quatsch nicht um es auf seinem iPad zu schauen… This ain’t 2003!