Eingeholt

Heute wurde ich von der Vergangenheit eingeholt. Von einer Vergangenheit, deren Alter so round about 9-10 Jahre betr?gt. Die Erinnerung kam per Email ?ber das Kontaktformular. Man hatte mich, welch Wunder, via Google ausmachen k?nnen und war auf mein Blog gesto?en.

Eine Mail erreichte mich, warum ich denn so wenig ?ber mein damaliges Leben schreiben w?rde. Der Absender nannte sich „Picknicker“ und kannte Namen aus „meinen End-90ern“. Der Picknicker – eins der Lieder von den Fanta4, die damals jedes Wochenende dudelten. Ich kannte nur einen Menschen, der diese Details wusste. Ich schrieb eine Mail zur?ck, die nur den Namen enthielt – gefolgt von einem Fragezeichen.

Ja, es war tats?chlich eine sehr wichtige Person meines fr?heren Lebens f?r mich. Meine damalige Freundin, mit der ich knapp ?ber ein Jahr verbracht habe. Man schrieb sich kurz und knapp, wie das Leben dem Gegen?ber wohl mitgespielt habe. Scheinbar sind wir beide einen normalen „soliden“ Weg gegangen. Wobei sie dachte – wie sie mir sp?ter am Telefon sagte, dass ich untergehe – so wie ich damals „drauf war“.

Hach, ich muss gestehen – es war herrlich, die alten Geschichten zu h?ren und selber wiederzugeben. Vom Kennenlernen, als ich in der Disco angesprochen wurde (90er entsprechend in Schnellfickerjogginghose, Footballtrikot und Basecap gewandet), ?ber zum Fussballspiel in Bremen (leider hatte der BVB damals verloren) und und und.

Es ist erstaunlich, welche F?higkeiten das Hirn hat. L?ngst vergessene Bilder lie?en die Synapsen knistern. Man konnte sich an viele witzige Details erinnern. Bekam auch ein aktuelles Foto zugeschickt. Tja, im Gegensatz zu mir hat sie sich nicht ver?ndert – jedenfalls empfinde ich es nicht so. Klar, an mir hat der Zahn der Zeit genagt. Bin ja auch f?nf Jahre ?lter =) – aber auch d?nner als damals – wohooooo!

Sie bat mich, noch einmal die alten Fotos einzuscannen und per Mail zu schicken.

Ist ein irgendwie komisches Gef?hl. Man teilte mal alles – und nun liegen „so einfach“ mal 10 Jahre eigenes Leben zwischen einem.

10 Jahre – die mir nun irgendwie nicht mehr so lange vorkommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. 10 Jahre sind schon ein ganz schnes Stck.

  2. Da hasse wahr Jung – aber wenne in mein Alter kommst und zurckblickst, dann wird dieser Zeitstrahl auf einmal total klein – und lngst vergessene Dinge kommen dir wie gestern vor. Wise Man said :tongue:

  3. Als ich 16 war, hab ich mich gefragt, was fr ein Mensch ich wohl mit 21 (endlich richtig erwachsen) sein werde…wie ich aussehe, Freunde, Mann, etc.
    Als ich 21 wurde, dachte ich nur „huch, so schnell?“
    Jetzt nochmal ein paar Jahre spter hoffe ich einfach nur, dass endlich alles ein bisschen langsamer geht… weil ich nicht will, dass wieder alles an mir „vorbei“ geht.

    Ich habe eine Freundin seit ich 12 war… die begleitet mich seither. Und ich finds garnicht so witzig (sie schon!) wenn die ganzen alten Geschichten wieder auf den Tisch kommen. :tongue:

  4. Manchmal bin ich auch erschrocken, wie 10 Jahre vorbeigeflogen sind. Vor zehn Jahren habe ich meine erste Ausbildung angefangen, hatte (fast) einen ganz anderen Freundeskreis.

    Manche Dinge, die man allerdings lngst im Verborgenen whnt, sind dann doch nie lang genug her um sie zu vergessen.

    Nchstes Jahr werde ich 30. Endlich, dann ist die Zeit der Geburtstagsdepressionen vielleicht auch vorbei – die schleppe ich nmlich schon lnger als 10 Jahre mit mir herum…. :blink:

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.