Einbürgerungstest mit kleinen Fehlern

Mein Gott, sind die doof. Da schwingen sich unsere politischen Führer auf, um einen Einbürgerungstest für alle zukünftigen Deutschen durchzuboxen – und was passiert? Richtig – Fehler! Ich bin dafür, dass die Fragesteller und Korrekturleser gleich ausgewiesen werden 😉

Beispiel gefällig? Das Bundesministerium des Inneren hat den Katalog am 07.Juli 2008 veröffentlicht. Neben “normalen” Fragen des lustigen “Deutschland-Spiels” werden auch spezifische Fragen zum Bundesland gefragt. Das PDF zum Thema “Niedersachsen” weist unter Frage 5 (Welche Farben hat die Landesflagge von Niedersachsen?) folgende Lösungsmöglichkeiten auf – wobei eine Mehrfachauswahl nicht erlaubt wäre:

sshot-2008-07-10-[17-38-43]

Wer von euch findet die richtige Lösung? Wer es nicht weiss, der kann gerne hier nachschauen – aber dann bitte nicht die Lösung in die Kommentare schreiben 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Eine Mehrfachauswahl wäre doch eigentlich auch gar nicht nötig, da die Niedersachsenflagge ein Pferd auf rotem Grund ist und normalerweise nicht die Deutschlandflagge im Hintergrund ist. Demnach ist die Frage korrekt gestellt. Ich kann mich natürlich auch irren. Und entschuldige, wenn die Antwort hier abzulesen ist ;-D

  2. Normalerweise? Wir reden nicht von gezeigten Flaggen, sondern von richtigen, verbrieften 😉 – und diese ist nun mal schwarz rot gold…

  3. Wo gibts denn die Landesflagge ohne Schwarz-Rot-Gold? Wäre mir neu, ich kenn sie eigentlich nur so.

  4. Irgendwie finde ich keinen Fehler.

  5. Glück gehabt, ich bin schon Deutscher 😉

  6. Hier: http://www.niedersachsen.de/master/C32586_N15030_L20_D0_I198.html
    steht
    „Zur Schaffung der Landesflagge wurde das Wappen den deutschen Bundesfarben schwarz-rot-gold aufgelegt. Hierin dokumentiert sich ein Kompromiss, den man angesichts der ebenso unterschiedlichen wie traditionsreichen historischen Landesfarben der Länder, aus denen Niedersachsen hervorgegangen war, anstrebte. Näheres bestimmt das Niedersächsische Wappengesetz (NWappG) vom 8. März 2007.“

    Die Flagge ist schwar-rot-gold — nach dem Wappen wurde nicht gefragt.
    Grüße
    Christian

  7. Das Wappen gehört also nicht zur Flagge – und wenn doch – ist es farblos?

  8. Ich habs auch irgendwie nicht gecheckt..

  9. SonicHedgehog says:

    Ich check’s nicht, bin mir nicht sicher … *gg*

  10. schwarz-rot-gold lautet die Antwortauswahl und so auch der Hinweis via Link. Wo soll denn der Fehler stecken?? grüßle pitti

  11. Ich hatte mit einem in Berlin wohnenden Politiker eben Mailkontakt – und dieser bestätigte den Fehler – und einen weiteren im Niedersachsenteil:

    „Aufgabe sechs des Test-Teils fragt, wo man sich in Niedersachsen über politische Themen informieren kann.

    Als richtige Antwort schwebte den Test-Verfassern offenbar die Landeszentrale für politische Bildung vor, die neben Kirchen, Verbraucherzentrale und Ordnungsämtern als Ankreuzmöglichkeiten aufgeführt ist. Die Landeszentrale für politische Bildung in Hannover wurde aber bereits Ende 2004 im Zuge von Sparmaßnahmen aufgelöst.“

  12. *Gähn* – und schwarz ist keine Farbe sondern ein Kontrast. Leg dich wieder hin 😉

  13. Die Flagge von NDS ist nicht nur s-r-g, sondern zeigt ein Wappen…

  14. Sind nicht einfach nur zwei Antworten korrekt?

  15. Übrigens, es gibt einen Drucker, der weisse Flächen zusätzlich mit transparenter „Farbe“ flutet – oder lässt dein Drucker bei Fotos weisse Stellen unbedruckt? 😉

  16. Aber wir sind uns einig: der Test als solches hat Fehler – und so mancher Deutsche müsste seinen Pass abgeben – richtig?

    @Patrick: Du bist doch auch DSIN-Berater, richtig? Wusstest du, dass das Projekt quasi tot ist? Ich hatte letztens Mailkontakt mit denen, weil ich als Privatperson in deren DB auftauchen will – und da kristallisierte sich heraus, dass es weder Beraterseiten, noch zukünftige Trainings online gibt. Weisst du da mehr? Die können meinen Daten nicht finden – weil alte DB – und mein Zertifikat hab ich auch nicht mehr…

  17. @all: Aber man sieht es auch hier: Es allen recht zu machen ist nicht einfach 😎

    In diesem Sinne: Einen schönen Abend.

    Heiko

  18. Das Wappen gehört schon deswegen zur Landesflagge, weil die Flagge ohne das Wappen eine Deutschlandflagge wäre und damit ja nunmal gleichzeitig keine mehr für Niedersachsen sein könnte.

    Und wenn weiß nicht als Farbe gelten würde, dann müsste die französische TRIcolore wohl in Wirklichkeit auch DIcolore heißen…

    Den Fehler mit der „Landeszentrale für politische Bildung“ finde ich allerdings sehr viel krasser. Unmöglich sowas.

  19. Christoph says:

    Schwarz und Weiss sind keine Farben

  20. Treffen sich die Herren Schwarz und Weiß. Es entspinnt sich folgender Wortwechsel:

    „Guten Tag. Mein Name ist Schwarz“
    „Ich weis“

    Finde die 6 versteckten Fehler 😉

  21. Wieso kümmert ihr euch denn um Niedersachsen? Ich dachte immer Bremerhaven gehört zum Bundesland Bremen? ;-).

  22. Wenn ich mich aus meiner Bude begebe und einen 10-minütigen Spaziergang durch die Wicken hinter dem Haus mache, befinde ich mich in NDS. Deshalb Guido *lach*

  23. um die philosophische Diskussion über Nicht-Farben mal wieder auf die Eingangsfrage zurückzuführen: ich bin auch froh schon deutscher zu sein, denn ich hätte auch auf rot-weiss getippt: ich hatte nur das Wappen mit dem weissen Pferd auf rotem Grund im Kopf! 😀

    Die Landesflagge von NRW ist übrigens nicht schwarz-rot-gold, das hätte ich gewusst 😉

  24. Vielleich einmal ein Kommentar von einem Schweizer? 🙂
    Ich habe mir die Dokumente einmal alle besorgt, PDFs mittels BitTorrent geladen, und was mir nebst total tristem Aussehen auffiel sind diese sich ständig wiederholenden Fragen (beispielsweise immer wieder „welche Länder grenzen an Deutschland?“). Wieso wird nicht mehr Abwechslung geboten und alles mit Ankreuzfragen abgehandelt? Generell ist auch der Umfang enorm! Von den sehr schlechten Abbildungen ganz zu schweigen.
    Schade, aber das können zwei Studenten in einer Woche auch ohne riesen Etat…

  25. Ich hatte als kleiner Bengel das Spiel „Deutschlandreise“ – eine Art Trivial Pursuit auf Städtebasis – vielleicht sollte man da Fragen raus nehmen.

    Mhhh…Schweiz….würde ich auch gerne mal besuchen…

  26. deutsch mit migrationshintergrund says:

    Liebe Leut,
    Leider musste ich am eigenen Leib feststellen dass es sich bei den Tests (es geht hier nicht um den Fragenkatalog, sondern das allg. Prozedre) mehr darum dreht Menschen zu schikanieren als zu integrieren
    Was Politiker und auch große Teile der Bevölkerung ungerne zugeben möchten, ist dass die Republik ein Problem mit der Zuwanderungspolitik hat…
    es gibt hier keinen Platz für 08-15 nicht europäer…
    hier sind nur Menschen mit einem IQ von 130+ erwünscht (und die bekommen auch nur Greencards – geduldet!).
    Dummer weise sind diese zu schlau um sich Deutschland weder als Wunsch-Domizil noch als Etappe Ihrer Karriere aus zu suchen!
    Schade, denn das deutsche Ingenieurswesen hat in den letzten 15 Jahren sehr gelitten…frisches Potential muss jetzt neu herangezüchtet oder fremd eingekauft werden!
    Einen vielleicht langatmigen aber doch satirischen Kurzfilm findet ihr hier.

    Vielleicht bringt es euch etwas näher an die Randgruppen heran die wirklich gerne DEUTSCH wären und es nicht bereits von Geburt an sind!
    Mein Beitrag zur Völkerverständigung,

    Ich wünsche uns allen das wir von weitere Peinlichkeiten diese Art (in Bezug auf den Fragenkatalog) verschont bleiben.
    Gruß an Caschy
    Cliff

  27. Hier ist eine mehrfach preisgekönte Kurzfilm Satire zum Einbürgerungstest mit der Möglichkeit ihn online anzuschauen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.