Ein ganz normaler Samstag

Aufreger pur gestern auf der Arbeit: Ein nach Amerika emigrierter Deutscher kauft bei uns ein Notebook. Auf die Frage, ob er denn eine Notebooktasche brauche, antwortet er: „Nein, ich mache mir selber eine“.

Soweit so gut – bis er weiter erz?hlt: Er h?tte in der N?he von Miami eine Krokodilfarm – und aus den armen Gesch?pfen w?rde er sich ’ne schicke Krokoledertasche schneidern. Nun ja, ich konnte dem Mann aus arbeitstechnischen Gr?nden leider nicht so meine Meinung sagen, wie ich es gern gewollt h?tte. In meinem Kopf spielte sich nur der Film ab, wie ich mit einem grobstolligen Wanderstiefel……..

Dann war da ja auch noch Fussball. Das Derby Dortmund – Scheisse 04. Lief auf allen unseren TFT-Monitoren. Kurz nach der Niederlage habe ich auch Feierabend gemacht – w?re sonst gesch?ftssch?digend gewesen ;).

Abends war Sail angesagt: Wie bereits von mir vorausgesagt, wurde es nur bis zur ersten Bierbude geschafft. Um meine Notdurft zu verrichten (Bier treibt) musste ich unglaubliche 50 Cent berappen. Alter Schwede, dass meint man wohl damit, wenn man sagt: Aus Scheisse Gold machen. Ich habe mich erst einmal vor das Kassenh?usschen gestellt und die Leute gefragt, ob sie denn auch eine Clubkarte h?tten… Ey! Mit den Schuhen kommste hier aber nicht rein! 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Ein Kommentar

  1. Ich dachte Krokodilleder w?re verboten…
    Und das mit den Klos, naja, dar?ber hab ich mich ja nun auch schon genug aufgeregt.
    LG*