Ein iPad-Magazin namens „Hier“ & das passende iPad als Gewinn bei mir

Update: Letzte Chance! Schon Pumuckl wusste: „was sich reimt, ist gut“. Deshalb die Überschrift, die schon ungefähr darauf hindeutet, um was es hier geht. Es geht hier um das kostenlos erhältliche Lifestyle-Magazin namens „Hier“. Obwohl das Magazin, herausgegeben von der Provinzial, kostenlos ist, geht man selbstbewusst vor, denn man sagt aus, dass man sowohl technisch, als auch redaktionell in einer Liga spielen will, in der sonst nur kostenpflichtige Magazine mitspielen.

Um den Beitrag hier realisieren zu können, musste ich mir den Spaß also selber erst einmal anschauen. Bekanntlich bin ich kein Freund von gedruckten Informationen, weshalb mir das digitale Format schon pauschal gut gefällt. Erstes Aha-Erlebnis: nach dem Öffnen des Magazins sah man ein Zimmer mit Möbeln von oben. Diese lassen sich frei positionieren und verrutschen auch, wenn man das iPad neigt. Witziger Effekt, mehr nicht – denn bei einem Magazin kommt es auf den Inhalt an. Um was drehte sich der Erstling?

Zechenviertel Curinger Heide. Portraits von Menschen die da wohnen. Das Viertel im Wandel der Zeit. Für den Ruhrpottler wie mich schon einmal lesenswert. Das Interview garniert mit vielen Bildern aus der Region. Viele Themen und jedes ist auf eigene Art visualisiert worden, das macht sich auch in der Navigation bemerkbar, die jedes mal „anders“ ist. Das mag ungewohnt wirken, selbst auf mich – aber dafür gibt es ja den Doppel-Tap, der zu Dingen wie dem Empfehlen von Artikeln oder der Übersicht des Heftinhaltes führt.

Jede Ausgabe soll, so meine Info, den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Nein, das Ganze hier ist kein Werbebeitrag, von daher gibt es jetzt von mir einmal ein lockeres Pro und Contra, dass der geneigte Leser nach Lektüre des Magazins selber überprüfen kann. Mir gefällt die moderne Aufmachung und die moderne Navigation. Das kann aber auch teilweise recht verwirrend sein. Zwar informierte mich die App über alle Möglichkeiten, doch ab und an musste ich das iPad vom Quer- ins Hochformat nehmen – und vice versa. Manche Inhalte wurden halt vertikal angezeigt, andere vertikal – vielleicht auch eine Form der Interaktion mit dem Leser.

Ist jedenfalls kein echter Kritikpunkt diese Interaktion – für reine Buchleser mit „Nur-Text“-Erlebnis aber nix. Schade ist, dass die App bislang nicht für das neue iPad angepasst ist (Retina), trotz alledem ist sie nicht grobpixelig – aber man sieht den Unterschied schon, wenn man iPad 2 & iPad 3 vergleicht. Themenauswahl? Gemixt! Die Erstausgabe dürfte wohl alle Altersgruppen ansprechen, es ist für jeden was dabei. Ja, durchaus positive Worte und zwar nicht deshalb, weil man hier ein iPad verlost, sondern weil das Hier-Magazin zeitlose Themen verpackt in einer ansprechenden App präsentiert und die Inhalte kostenlos bereit stellt, ohne mit Werbung zu nerven.

Kein spannender Roman, den man sehnsüchtig erwartet, wohl aber eine App, wenn man einfach mal abschalten und lesen möchte. Nicht geradlinig. Bunt. Laut Aussage der „Westfälische Provinzial Versicherung AG“ (Hersteller und Sponsor des iPads) schreiben renommierte Journalisten für das Magazin und werden das auch in Zukunft tun. Bei meiner Lesung konnte ich keine unterschwellige Werbung erkennen, was ich auch ziemlich knorke finde. Sonst hätte ich weder hier über die App berichtet, noch das Gewinnorama ausgeführt. Aber ist ja alles nur meine Meinung, ihr dürft euch selber eine bilden. Und wer kein iPad zum lesen hat, der kann sogar eines hier gewinnen.

Gewinnorama:

Ich wurde auf das Magazin hingewiesen und darf die Vorstellung mit einem neuen iPad mit 32 GB, WLAN und 3G garnieren. Wert: 699 Euro. Das iPad ist nicht für mich, sondern einen von euch. Logo. Wie du teilnehmen kannst? Ich mache es wie immer: eure Meinung zählt. Kommentar hinterlassen, wie ihr die App findet = 1 Los. Kein iPad vorhanden? Kommentar hinterlassen, wie ein Magazin sein müsste, damit ihr es lest (Plattform egal). Auch dafür gibt es 1 Los.

Auch das „weiter sagen“ wird belohnt. Wer bei Twitter, Facebook oder Google+ den Beitrag öffentlich teilt, der bekommt ein Los dazu. Welches Netzwerk ihr dabei nutzt, bleibt euch überlassen. Kommentar und Link zum öffentlichen Beitrag müssen in die Kommentare hier, logo – ich muss das ja auswerten. Es gibt also mindestens ein Los für jeden – durch den Kommentar. Wer bei Twitter, Google+ oder Facebook öffentlich teilt, der heimst das zweite Los ein (StudiVZ, MySpace und Co werden also nicht mehr gezählt ;)). Wer mir bei Twitter, Facebook und Google+ folgt, der bekommt zwar keine Lose, dafür aber immer langweiligen Kram aus meinem Leben mitgeteilt 😉

In diesem Sinne: Mitmachen bis zum 26. Juni, 15:30 Uhr. Der Gewinner wird per Los ermittelt und von mir per Mail benachrichtigt. Ich frage dann die Adresse ab, denn den Versand übernimmt die Agentur. Viel Spaß beim Lesen und viel Glück bei der Auslosung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

703 Kommentare

  1. Ah super, ich wollte schon immer mal ein interaktives Magazin ausprobieren, dass über das „normale“ Lesen hinausgeht. Bin gespannt!

    g+ share:https://plus.google.com/112124857799041236470/posts/bpmwPKEJhSK

  2. Stefan T. says:

    Feine Sache! Würde ich mir dann auch gerne auf dem neuen iPad anschauen. 🙂

  3. Ein Magazin muss auf die Plattform angepasst sein, auf der es läuft/angezeigt wird. Kein Abbild einer alten Plattform, auf einer neuen!

    Danke für das Gewinnspiel 🙂

  4. Ich habe leider (noch?) kein eigenes iPad aber ich hoffe ja das ändert sich noch bald. (:

    Jedenfalls ist mir bei einem Magazin besonders die Nähe zum Leser wichtig und dass man auf dessen Wünsche eingeht.

    Aber auch Layout, Wertigkeit der Artikel, Aktualität und Unabhängige Berichterstattung spielen eine enorm wichtige Rolle und sind für mich essenzielle Bestandteile bei jeder Art von Magazin!

    Twitter: https://twitter.com/craive/status/215073503135801344
    Google+: https://plus.google.com/u/0/111971704710385629970/posts/hRBbu9EsiUx

  5. Es darf nicht viele Gerüchte veröffentlichen, sondern nur halbwegs gute Fakten! Ich würds gerne gewinnen 🙂

  6. Hey Carsten,

    schaut ganz nett aus, aber ein digitales Magazin sollte für mich doch nicht den Fokus auf Content haben. Anhand der Bilder wirkt das alles eher sehr grafiklastig mit ein wenig Text. Ich hätte es lieber genau andersherum. Erstklassige Artikel, garniert mit informativen (interaktiven) Grafiken und evtl auch passenden Kurzfilmen!

    Mitgemacht habe ich auf allen Kanälen 😉

    Twitter: https://twitter.com/caspar_g/status/215073058044649474
    G+: https://plus.google.com/u/0/103681443878066899923/posts/g12vTBi4sH6
    FB: https://www.facebook.com/casi.try/posts/240635989387877

    Grüße!

  7. „Manche Inhalte wurden halt vertikal angezeigt, andere vertikal“ – Jup, macht Sinn. 🙂

  8. Ich kann die App leider nicht testen. Allerdings würde ich das gerne. Wenn sie nämlich so ist, wie du sie beschreibst, dann würde die App einen Stammplatz kriegen 😉
    Wieso die App nur für iOS und nicht für Android angeboten wird, verstehe ich jedoch nicht ganz.

    G+ https://plus.google.com/117993751114584037254#109248002681680810662/posts/ZgmdrBUhHic

  9. Ich gebs zu ich will nur das Pad 🙂

  10. uije, wie ein Magazin sein müsste? Lesenswert… gute Stories, gut aufbereitet, gut recherchiert, packend geschrieben. Dann lese ich eigentlich alles gerne, egal ob es um Ruhrpöttler, Gartenzwerge oder Hundekekse geht.

    ach und hier geteilt: https://twitter.com/offtherec0rd/status/215074039604068353

  11. Habe mir mal die App heruntergeladen und darin herum geblättert. Das Magazin ist ganz nett gemacht und funktioniert auch topp. Nur leider finde ich könnte man am Layout/Design noch einiges optimieren, ist mir irgendwie zu überladen. Manchmal ist weniger eben mehr =)

  12. Erst vor kurzem bin ich durch Zufall auf das Magazin aufmerksam geworden. Mir gefällt die Aufmachung und die Inhalte sehr. Würde mir dringend mehr solcher Angebote wünschen.
    @Cashy: Danke für die Aktion – Einfach top!

  13. Auf den ersten Blick (mit deinen Bildern sieht das doch schon she ansprechend aus!

  14. No Ipad available at present…

    Das mit dem Interaktiv reizt mich, wenn es nicht zu viel ist. Habe nicht so viel Zeit, ein paar nette Sachen nebenbei, aber denoch muß der Content zählen. Wenn es keinen Mehrwert bietet, brauche ich mir nicht anzusehen. Ausgewogen muß es sein und die (Ich nenne sie mal so) Gadgets im Heft müssen/sollten im Bezug zum Inhalt stehen.
    Beispielsweise Beitrag über Fischer am Meer, dann passt halt keine Interaktion mit einem Bergsteiger oder Alm-Kühe-Wettmelken als Mini-Game (?).

  15. Hier mein Link von meinem Share:
    https://plus.google.com/117006653809152966893/posts/9U148dQ5aGw

    Kann die App leider nicht testen, da kein iPad.
    Eine App dieser Art sollte aber für mich auf jedenfall die Vorteile der Plattform nutzen, also interaktiv sein und nicht nur der Interaktivität wegen. Ich will wirklichen Mehrwert durch die digitale Ausführung.

  16. Matthias Beumer says:

    schöne App. Vor allem die Interaktionsmöglichkeit mit dem Nutzer bringt endlich Leben auf Tablets! Wurde ja auch Zeit das man das Potenzial nutzt!

  17. Sieht auf den Bildern ganz gut aus! Auch wenn ich finde, dass auch im digitalen Zeitalter ein eMagazin ruhig schlicht und übersichtlich sein muss, ohne viele Klicks zu machen und sich durch irgendwelche Welten zu beamen.

  18. App macht auf mich einen guten Eindruck, besonders die Interaktion mit dem Lesen weiß zu gefallen. Ein Magazin sollte hochwertige Bilder und Texte miteinander verbinden, was hier sehr gut umgesetzt zu sein scheint. Da ich leider selbst (noch) kein iPad habe, konnte ich mir nur das Video anschauen, aber vielleicht wird das ja noch… 😉

  19. https://plus.google.com/116271702197995799052/posts/58FtiCJVegh

    Die App hat eine schöne Optik, und relativ ansprechende Themen. Kostenlos, warum nicht?

  20. Ich habe kein Tablett, da ich bisher nicht den Mehrwert gesehen habe, der das Geld rechtfertig (ich besitze einen PC, ein MacBook, ein Smartphone, ein Kindle und eine PS Vita).
    Es gäbe wirklich nur eine Sache, die mich an einem Tablet interessiert:
    Das Lesen von Nachrichten (News) und Magazinen in Farbe, da dies mein Kindle nicht kann, mein PC und MacBook dafür nicht optimal sind und mein Desire Z einen zu kleinen Bildschirm hat.

    Wir müsste ein Magazin also für mich aussehen, damit ich es lesen würde?
    Das wichtigste ist wohl, dass es Interaktiv ist. Ich will unterhalten werden und ich möchte einen gewissen Mehrwert zu einer Printvariante haben. Bewegte Bilder und Videos sind Pflicht. Mehrere Bilder in einer Galerie auch. Eine bessere Navigation als das „Blättern“ ist wünschenswert.
    Also Motto ‚Mittendrin statt nur dabei‘ trifft es wohl am Besten.

    Geteilt hab ich diesen Artikel auch: https://twitter.com/eXeler0n/status/215073128429256706

  21. Die Farbgebung ist ziemlich gewöhnungsbedürftig. Weniger ist mehr und leichtere Farben sollten es auch sein. Und grüner Hintergrund geht mal so gar nicht, das wirkt leider nicht sehr seriös.

    G+: https://plus.google.com/u/0/110617020080520632842/posts/8FdPWuH2ynw

  22. Sehr interessantes Magazin, das ich gern auf dem iPad lesen würde. 😉

  23. Mir gefällt die App sehr gut!

  24. Hihi,

    sowas ähnliches gab schonmal vor ein paar Jahren als Flash-Magazin im Internet. Wirklich durchgesetzt hatte sich das wohl nie. Aber auf dem iPad könnte ich mir sowas schon vorstellen, müsste ich wohl mal auf einem hoffentlich gewonnenen iPad ausprobieren 😉

    Interessant wird ein interaktives Magazin aber nicht durch Facebook oder Twitter-Interaktions-Chats oder Kommentarthreads, die man durchlesen müsste, sondern durch dauerhafte Neuigkeit der Informationen. So müssten Statistiken, die überall als Bilder nur statisch dargestellt werden, interaktiv veränderbar sein und live geladen werden.

  25. Ein Magazin müsste mich fesseln können, so dass ich immer wieder reinschauen möchte.

    Tweet: https://twitter.com/morvagorDE/status/215074025473458176
    Google+: https://plus.google.com/u/0/115814531693226693435/posts/fYx7XzDkFuu

  26. Leider kein iPad zum testen. Aber was ich erwarte ist folgendes:

    Animationen, die aber nicht überfrachtet sind und passen, man denke hier an Flipboard, Google Currents & Co, sie sollen einfach den Inhalt gut präsentieren.

    Desweiteren nicht extrem viel Text auf einer Seite, viel mit Bildern abwechseln und ein wenig Interaktion und kleine Videos mittels HTML5 & Co sollte auch drin sein.

    Die Frankfurter Rundschau hat das mit ihrer App sehr schick umgesetzt, das sollte in etwa der Maßstab sein.

  27. Ich bin vor ein paar Tagen auf das Magazin gestoßen. Bin echt beeindruckt, welche Möglichkeiten es gibt für interaktive Magazine auf dem iPAD. Hoffe andere Anbieter ziehen nach. Auch zu empfehlen ist GleeDisplay und Red Bulletin…

  28. ColaCheater says:

    Da ich kein iPad besitze:
    Für mich muss so eine App nicht viel besitzen. Gute Navigation, gute Inhalte und vorallem auch gute Lesbarkeit und wenn z.B. Videos eingebunden sind soll man diese einfach anschauen können.
    Es muss nicht zu allem Videos etc. geben aber wenn es bei der Sache hilft gerne.

    Apps die unbedingt hipp sein wollen und alles immer animieren müssen etc. finde ich meistens irgendwann nur noch nervend…

  29. Auf jeden Fall sollte das Magazin übersichtlich sein und ein angemessenes Maß an Werbung wäre auch ok, da ja kostenlos.
    Testen konnte ich leider auch nicht, wegen fehlender Mittel 😉

  30. Spannende Artikel, weiterführende Links, Unterstützung von ‚Durchblättern‘ als auch gezieltem Lesen nach Inhaltsverzeichnis. Aussagekräftige Bilder zu den Artikel oder falls das nicht möglich ist, dann lieber gar kleine.

  31. Jonathan W. says:

    Sieht sehr interessant aus. Das mit der visualisierung der Beiträge finde ich klasse. Würde ich mir sofort holen. Fehlt nur noch das dazugehörige Ipad 😉

  32. das klingt ja schon mal vielversprechen:

    twitter-share:
    https://twitter.com/daZwiafl/status/215075875736133632

  33. So ein digitales Magazin sollte trotz allerhand schicker Animationen, Farben und Touch-Spielereien (wie im Video erkennbar) nicht am Inhalt sparen. Denn trotz digitalem Lesemedium bin ich persönlich immer noch am meisten am Inhalt – was durchaus auch Bilder/Fotografien sein können – interessiert und der muss gut sein damit ich mehr als nur einmal durchblättere/scrolle/wische.

  34. Hab kein IPad.
    Wichtig bei nem Magazin: Gutes Design und interessante Themen.
    Aber wenn die keine Werbung schalten, wie finanziert sich das? Kostenlos und ohne Werbung und dann noch den anspruch so hochwetig wie was kostenpflichtiges zu sein? Wo ist der Haken?

  35. Also, für mich müsste es sich zwischen meinen Geräten syncen. Soll heißen, ich lese auf einem Gerät den Text und beim anderen hüpft er auch direkt zu der Position, damit man im Zug aufm Handy lesen und dann Zuhause auf der Couch weiterlesen kann.

    Inhaltlich wäre Technik natürlich interessant, kann aber auch anderer Natur sein. Zusatzinhalte wie Videos etc. wären natürlich auch ganz nett.
    Leider hab ich kein Ipad, kann also nur sagen, was ich mir wünschen würde.

  36. Tja, ich bin so ’ne Retro-Type – Magazine finde ich persönlich auf Papier gedruckt am besten. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich gar kein iPad besitze. Aber das könnte sich ja durch diesen Kommentar ändern…

  37. Die App müsste auch auf Android laufen. Und wenn ich das iPad gewinne, verticke ich es bei ebay und gönne mir vom Erlös ein Samsung Galaxy Pad 🙂

  38. naja son Magazin sollte die Fähigkeiten von einem Tablet nutzen (Multimedia)
    eventuelle Fehler können ja online schneller ersetzt werden (sollte transparent sein)
    und das wichtige beim lesen sollte einem nicht langweilig werden daher müssen die Inhalte stimmen
    sowas darf/sollte nicht zu einer „Werbetafel“ verkommen

  39. Ich kann die App leider nicht testen.
    Dank deines Berichtes klingt es ganz interessant.
    Die durch die „verspielten“ Navigationskonzepte lassen sich vieleicht auch Leser die lieber offline lesen für diese Magazin begeistern.
    Ich weiß nur nicht ob das täuscht, oder der Platz für den Content eventuell etwas zu gering ist und die „verspielten“ Elemente zu viel Platz einnehmen.
    Tolle Aktion und Danke für den Tip.

    (https://twitter.com/netzhoerer/status/215076295787282435)

  40. Wie ein Magazin sein muss? Spannend, informativ, unterhaltsam und professionell präsentiert natürlich und es muss sich im Kernthema wühlen wie eine (Dreck)Sau. In Ermangelung eines anzeigenkonformen Geräts muss ich aber (vorerst) passen. 😉

  41. Mein iPad hat leider grad das zeitliche gesegnet. Daher würde ich mich ganz besonders über das neue iPad freuen. Hoffe das Fortuna diesmal auf meiner Seite ist.

    Twitter: https://twitter.com/micha_voxs/status/215075823286370304

    Facebook: https://www.facebook.com/micha.voxs/posts/331181020294637

    Google+: https://plus.google.com/u/0/106041607162100373852/posts/JfQD3fjdPxi

  42. Friedrich says:

    Ich lese gerne, am liebsten Digital. Ein iPad wäre hierfür wünschenswert und ein hierzu passend gutes Magazin ebenfalls.

    https://plus.google.com/u/0/109181900084890553827/posts

  43. Kein Ipad vorhanden… Musste aber Videos und interaktiv Inhalt haben. Wichtig wäre auch dass es alles offline läuft.
    g+ share: https://plus.google.com/u/0/112819797412221630799/posts/eRkZmaGHYbu

  44. Weniger ist manchmal mehr – etwas überladen und dadurch nicht unbeding übersichtlich für’s Zwischendurchlesen… Aber hey – ist von der Sparkasse. Und dafür nicht schlecht… 😉

  45. Da ich kein iPad besitze ist es ein wenig schwer das Magazin zu beurteilen, das Video dazu sieht interessant aus.

    Die Frage ist nur ob es auch kostenlos bleibt?

    Ich weiß nämlich nicht ob ich dafür zwingend Geld ausgeben würde, da lese ich lieber themenspezifische Blogs und klicke da auf die Werbung, damit der Blogger auch was davon hat.

    Wie aber schon gesagt, das kann ich noch nicht beurteilen, dazu müsste ich es erst einmal lesen 😉

    Die Themenauswahl sieht sehr interessant aus und macht Lust auf mehr..

    https://twitter.com/eneinz/status/215073689467748354

    https://plus.google.com/u/0/107615669445059309768/posts/hmUcgLowmEm

  46. Ein Magazin sollte an die Plattform angepasst sein, auf der es angezeigt wird und einen Mehrwert gegenüber der gedruckten Ausgabe enthalten, z.B. Videos.

    Gplus: https://plus.google.com/u/0/118083473189998967754/posts/FXPPTAUGMDU

  47. Kann mich da nur den vielen Vorrednern anschliessen, neben den interessanten Inhalten muss das Magazin moeglichst uebersichtlich und ggf. auch interaktive Elemente haben.

  48. Ein iPad ist derzeit noch nicht vorhanden, daher alleine schon mache ich hier mit 😉 .

    Ein Magazin muss in erster Linie übersichtlich sein. Dann brauche ich ansprechende Texte, wie hier im Blog oder bei T3N. Direkt auf den Leser zu und ruhig etwas offener. Das Design des Magazins sollte einigermaßen passen. Am wichtigsten mit ist dann natürlich die Aktualität, wenn die nicht passt lese ich da auch nichts 😉 .

  49. Ich würde die App gerne ausprobieren.

    Was die App bieten müsste, damit sie mich anspricht?
    1) Eine flüssiges User-Experience
    2) Gute Inhalte
    3) Möglichkeiten der Interaktion mit meinen bevorzugten Netzwerken (So wie es auf Android mit den Intents gemacht ist, kA wie das im iUniverse aussieht)

    G+-Share: https://plus.google.com/u/0/103815337529636875936/posts/hVFBuDUcRmV

  50. Ein Magazin sollte nicht Artikel nicht mehrfach bringen bzw. aufwärmen. Es sollte stets aktuelle und gut recherchierte Artikel liefern.

    Damit man es mit Tablets gut verwenden kann sollte es eine Steuerung haben, die sehr leicht „von der Hand“ geht. Des weiteren sollte die Icons und die Schrift nicht zu klein gewählt werden.

  51. Interessante Sache!
    Würde ich mir gerne auf einem IPad mal ansehen !!!

  52. Sehr schicke Ausgabe aber übertrieben verspielt wie ich finde. Da fehlt eigentlich nur noch die Game Center Integration 🙂
    Bin gespannt wie die nächsten Ausgaben ausschauen.

    Shared on:
    https://twitter.com/caschy/status/215072580439257088

  53. Ich habe zwar kein iPad, aber das sieht echt vielversprechend aus!

    Das wichtigste an einem digitalen Magazin? Neben dem Inhalt natürlich: dass es sich nicht in zu vielen Bildern verliert, sondern auch mit gut gestalteter Typographie punktet!

    Mein Facebook-Link: http://www.facebook.com/marcustullius.cicero.92/posts/253558174757574

  54. hab den beitrag auf meinem facebook profil veröffentlicht: https://www.facebook.com/kornfreak1337

    ein magazin sollte einfach ansprechend sein, interessante themen bieten und eventuell auch etwas kostenloses.

    viele tutorials sind natürlich auch immer sehr wichtig 🙂

  55. Sebastian says:

    Habe das Magazin noch nicht gelesen. Bisher hatte ich nur eines auf meinem iPad, nämlich das Geo Special New York. Die Mischung zwischen Text und multimedialen Inhalten ist dort sehr gut gelungen, genauso hatte ich mir ein Magazin auf dem Tablet vorgestellt. Auch das Inhalte noch später per Update aktualisiert werden bzw. wie bei Geo neue hinzukommen finde ich sehr gut.

  56. Ich würde die interaktive App gerne mal auf einem neuen Ipad ausgiebig testen. 😉

  57. Peter Lüders says:

    Schon spannend, nur dass es von der Provinzial ist, macht mich skeptisch.

  58. Thu Marlo says:

    Die Interaktionen gefallen sehr gut, die vorteile einer plattform müssen eingearbeitet werden.

  59. Habe kein iPad, daher kann ichs nicht ausprobieren. Sieht interessant aus, aber auch relativ konfus. Was muss es für mich haben? Gute Artikel, schicke Optik (zweitrangig) und eine ordentliche Navigation.

  60. Gelungene App. Die interaktive Gestaltung ist schön umgesetzt, gute Mischung aus Text und Bildern.

  61. Leider habe ich keine Möglichkeit die App zu testen.
    Ein perfektes Magazin müsste meiner Meinung nach modern und themenbezogen gestaltet sein. Am wichtigsten sind allerdings grade bei elektronischen Magazinen besonders aktuelle Berichte, Links, zusätzliche Medien zu Text und Bild, sowie eine gute Menüführung.

    Google+ : https://plus.google.com/u/0/111029709563457034330/posts/YAVqtfx4BcJ

  62. MissTarantina says:

    hier…kannste gucken!

    https://plus.google.com/u/0/104071287379617284626/posts/PD9VtmJpPPg

    Ne iPad-App sollte klar strukturiert sein, meinen Spieltrieb bedienen und wirklich interessante Inhalte bieten.

  63. Da ich Nachrichten weder im Fernsehen, noch in irgendeiner Form des Druckes konsumiere, ist so ein Magazin das richtige für mich. Wichtig für mich sind dabei eine nette Aufmachung, und Anpassung an Nachrichten die mich wirklich interessieren.

  64. Interaktivität ist definitiv Key. Da hat die App ja auch einiges zu bieten. Sinnhaftigkeit ist die andere Sache. Manches ist zu sehr Spielerei…

    https://twitter.com/netzmelder/status/215076831899033601

  65. Philipp R says:

    Ach so ist das. 🙂 Man sollte Informationen eines Magazins in diesem Format (Tablet-gängig) sowohl vertikal, als auch vertikal lesen können.
    Nein, nein, Spaß beiseite. Es sollte leicht zugänglich sein und den Charakter einer mobilen Angelenheit wiederspiegeln. Aber man lässt sich ja in diesem Bereich auch gerne mal durch neue Wege überraschen. Das ist ja das Gute, an diesem ganzen neuem Stuff-To-Go.

    Super Aktion!

  66. Hab leider auch (noch) kein iPad und kann die App daher nicht testen. Ich würde von einer App aber erwarten, dass sie mir, in dem sie die technischen Gegebenheiten des Gerätes nutzt, einen echten Mehrwert gegenüber einem Printmedium verschafft.

    https://plus.google.com/u/0/103121825661070477470/posts/7cb1mLsHhwE

  67. Fakten, gute Ausblicke, Vergleiche und ansprechende Test.
    Kein Rumspekulieren und nicht zu knallig, sondern eher textbasiert…

  68. Ich bin eigentlich kein Fan von kostenlosen Magazinen. Da der Informationsgehalt meistens eher mager ist. Aber gut, werde es mir trotzdem mal ansehen.

  69. Ich habe leider noch kein iPad, würde mich aber über eines freuen 😉

    Damit ich ein Magazin lesen würde, müsste es gut recherchiert sein, und vor allem nicht einseitig berichten. Dabei darf schon eine Meinung favorisiert werden, allerdings sollte auf jeden Fall die andere Seite mit dargestellt werden.
    Auch sollten die Beiträge so aufgebaut sein, dass man „Häppchenweise“ mit mehr Informationen versorgt wird, der Leser also jederzeit die Lektüre des Artikels abbrechen kann, ohne das ihm viel entgeht, weil das wichtigste zu Beginn dargestellt wurde und weitere Absätze nur Zusatzinformationen enthalten.
    Das ist für mich wichtig, da ich oft „Zwischendurch“ lese und nicht immer mit längeren Artikeln fertig werde, was ein unbefriedigtes Gefühl hinterlässt, zumal man bei der Menge Informationen meist nicht zum Artikel „wiederkommt“.

  70. MaxBrandes says:

    Ein Magazin für das iPad sollte optisch ansprechend sein. Deshalb lobe ich innovative Apps, die auch mal neue Wege beim Design und der Bedienung gehen. Natürlich kommt es primär auf den Inhalt drauf an…

    Tweet: https://twitter.com/maxbrandes/status/215080049383194624

  71. Also das sieht doch schonmal sehr nett aus. Ich bin gespannt wie es dann wohl auf dem Retina-Display des neuen iPads aussieht…

  72. moin…
    ich schließe mich hier einigen vorrednern an: ein magazin sollte textlastig sein. gutes layout ja, aber nicht erst layout und dann text. interkativ ist gut, erst recht auf dem ipad, was anderes macht eigentlich keinen sinn mehr, da kann ich genausogut dann print nehmen. und es sollte natürlich für das medium gemacht sein, auf dem es präsentiert wird.
    krieg ich jetzt das ipad? bitte?
    hihi

  73. Hallo!

    ich finde es nicht gelungen, zu einfach zu „emotionslos“. An der Grundidee ist nichts auszusetzen, aber das Design und anmutung dröge und langweilig. Bedienung mancher Seiten wird zum Geduldspiel, wie z.B. das Heimwerker ABC. Die Spielchen mitendrinn sind langweilig (Küchenparty). Das Bedienkonzept nervt. Ständig hat man den Eindruck, man müsse das iPad drehen.. Schade, mich hat es (noch) nicht überzeugt.

  74. Danke für den Hinweis, schaut gut aus.
    Und: facebook.com/daniel.sittner.3

  75. So ein Magazin müsste plattformübergreifend vorhanden sein und zwischen den Plattformen synchronisieren (z.B. Favoriten).

    Tweet: https://twitter.com/fabislue/status/215080427025727490

  76. App sieht garnicht mal schlecht aus. Glaube da würde ich auch mal anfangen was anderes als Tech-Blogs zu lesen ^^

  77. Hey,
    ich finde so eine Interaktive Zeitschrift schon recht interessant, jedoch darf es nicht zu viel spielerei sein.
    Auch darf es nicht zum Bild-Niveau… Nett wäre es vielleicht auch noch, wenn es demnächst eine ähnliche Android-App geben würde.

    https://twitter.com/funnyoliver221/status/215079685598617600

    MfG Olli

  78. für mich sollte ein Magazin vor allen guten Inhalt haben- bunte Bildchen, Videos etc. sind ja schön und gut, aber wenn der Text nichts hergibt, würde ich es nicht kaufen.

  79. Marc Schaubs says:

    Bin selbst schwerster Android-Nutzer und komme somit nicht in den Genuß der App, würde aber trotzdem gern Feedback geben:

    1.: die UI der App muß leicht verständlich sein.
    2.: die Möglichkeit Artikel zu bewerten, wäre cool.

  80. Im Video sieht mir das zu interaktiv aus, ob es einfach zu lesen/bedienen ist würde ich schon gerne wissen. Dazu fehlt mir nur ein iPad 😉 Danke fürs Gewinnspiel

    Mir gefällt die App News Republic, schön gemacht, die Nachrichten sind kurz und knapp und so bleibt man auf dem laufenden. Bin kein Freund langer Berichte, es sei denn, dass Thema ist interessant.

    https://plus.google.com/104863583363266546593/posts/Yhr79FxktpM

    https://twitter.com/#!/Manas26

  81. mir ist eine einfache intuitive Handhabung wichtig.
    Videos sollen ruckelfrei laufen

  82. Interaktive Grafiken lassen solche Apps zum Erlebnis werden.

    Tweet: https://twitter.com/puter/status/215080950244196353

  83. Also aussehen muss es so: http://www.hugo-straubing.de/
    Facebook: http://goo.gl/QZEak – geposte öffentlich am 19.06.2012 um 15:45.
    Google+: https://plus.google.com/108830840985466530648/posts/gB6dmp5uNYS

  84. Für mich muss ein Magazin leicht an meine Bedürfnisse und meine Interessen anpassbar sein.

    Auch ich kann die App aufgrund fehlender Hardware nicht testen, würde mich aber über das iPad freuen.

  85. es muß sich von der Printausgabe abheben und vom Layout ansprechend sein

  86. Ich für meinen Teil mag das klassische Layout, weshalb ich Feedreader auch vom Aufbau her gerne habe:
    -) Sortiert nach Kategorien um Sachen wie Sport oder Klatsch außen vor lassen zu können.
    -) Übersichtlich mit kurzen prägnanten Überschriften
    -) Gut recherchierte, möglichst vollständige und wertfreie Artikel
    -) Bilder soweit fürs Verständnis hilfreich
    -) Videos und weiterführende Links / Quellen / Bestellmöglichkeiten (falls Gadgets vorgestellt werden)

    Ansonsten darf es gerne auch etwas verspielt sein, sofern die Übersichtlichkeit und der Bedienkomfort darunter nicht leidet.

    Thalon

  87. Das Magazin sollte informativ und gut gestaltet sein. Das Wichtigste sollte sich leicht finden lassen und kleine Spielereien wie du sie schon beschrieben hast runden das natürlich ab.
    Ich würde mich freuen könnte ich die App mal testen 😉

  88. Habe noch kein iPad, aber würde mir die App natürlich gerne auf einem ansehen. Das Video jedenfalls wirkt sehr verspielt – vielleicht zu verspielt. Muss ich mir aber in live ansehen, um ganz sicher zu gehen. 😉

    Auf Twitter war es hier: https://twitter.com/christianmutter/status/215081805504720896

  89. Also, es müsste zunächst interessant und im weiteren vielleicht sogar anspruchsvoll gestaltet und technisch raffiniert sein, um mich zu überzeugen.

  90. Das Magazin sollte auf jedenfall einen Mehrwert zu einem Printmagazin bieten. Ein pdf der Printausgabe finde ich recht nutzlos. Z.B. könnten interessante, weiterführende Videos eingebettet werden. Interaktive Bildergalerien fänd ich auch nett. Generell hat man bei einem virtuellem Magazin mehr Platz für zusätzliche Inhalte. Das sollte genutzt werden.

    Twitter-Meldung: https://twitter.com/sera_82/status/215081696188579843

  91. Magazine finde ich persönlich inzwischen den falschen Weg – mittels RSS-Feeds und den gängigen Apps wie feedly macht mir das Lesen deutlich mehr Spaß – vor allem, weil ich nicht an die Meinung einer Redaktion gebunden bin, sondern im Idealfall kontroverse Meinungen zum gleichen Thema vorfinden kann. Im Zweifelsfall sollte ein Magazin für iPad/Android aber so schlicht wie möglich daherkommen: alles, was mir Readability aus dem oben dargestellten Magazin rauswerfen würde, gehört auch nicht in ein Magazin.
    Getwittert habe ich auch: https://twitter.com/ungeruehrt/status/215081712223387649

  92. GonzoGeneration says:

    Sehr schöner Artikel!
    Würde die App auf alle Fälle gerne mal antesten, habe nur leider kein iPad, aber das könnte sich ja jetzt ändern.. 😉

    Ein Magazin sollte für mich, gerade in elektronischer Form, ansprechend aufbereitet sein. Eingebettete multimediale Inhalte sind für mich dabei genauso wichtig und interessant wie ein aussagekräftiger Artikel, der nicht nur die schönen Seiten vom Thema beleuchtet.
    Nur eine kritische Recherche (themenunabhängig) ist für mich von Interesse.
    Ansonsten bin ich immer offen für neue Magazine, auch gerne mit neuen Themen.

    http://t.co/m4QyrS4N

  93. Als erstes muss das Magazin interessante Artikel bieten, denn was hilft mir eine toll umgesetzte App mit Artikeln, die mich nicht interessieren. Ist der Inhalt gut, dann sind mir das Layout und die Usability mindestens genauso wichtig. Ständiges Hin- und Herdrehen des iPads und Experimente, wie die Navigation wohl bei einem bestimmten Inhalt funktioniert, wären dabei in No-Go! Das muss schon intuitiv gehen!

  94. Marc Schaubs says:

    https://twitter.com/MarcSchaubs/status/215080533892411393

    Sorry, Link zum Tweet vergessen. 😀

  95. Ein digitales Magazin sollte nich viel anders sein als ein analoges… Ausgefallene Navigationsmöglichkeiten können schnell zu viel des guten werden und gut durchdacht sein. Der Inhalt sollte ganz klar im Vordergrund stehen… wer will schon ein hübsches Magazin haben, wenns dann inhaltlich nichts zu bieten hat?! 😛

    G+: https://plus.google.com/u/0/104449656442156604465/posts/iMu6gj9TWMb

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.