Ein Blick auf mein Android-Smartphone

Häufig bekomme ich die Frage gestellt, ob ich irgendetwas empfehlen kann an Apps für das Smartphone. Und ehrlich – so pauschal wird das wohl keiner können, da die Anwendungsprofile da draußen ja völlig unterschiedlich sind. Der eine spielt ausschließlich, der andere liest Bücher und wieder andere ziehen sich Musik rein. Häufig kommt auch die Frage, welche Apps ich nutze und wie es bei mir auf dem Smartphone aussieht.

Nexus-4

Ich probiere relativ viel aus, sodass die Apps häufig wechseln. Weiterhin bin ich ja jemand, der nicht so viel mit seinem Smartphone macht, wie viele vielleicht denken. Ganz selten mal ein Spielchen, eher das Verfolgen von Nachrichten in Form von RSS-Feeds, dazu das übliche Socializing via Twitter, Google+ und Facebook. Nicht spektakulär, ich verfasse nicht einmal großartig Texte auf dem Smartphone, dafür habe ich ein Notebook.

[werbung]

Werfen wir einen Blick auf mein Nexus 4, ein Smartphone, welches ich wirklich gerne mag und welches mich seltener zum iPhone greifen lässt. Es macht einfach Spaß. Ich habe mir das Nexus 4, beziehungsweise Android 4.2.1 Jelly Bean nur ein wenig angepasst, ausser wenigen Widgets und einem Launcher nebst anderen Icons kommen keine Modifikationen zum Einsatz.

Desktops

Ich verfüge lediglich über drei Bildschirme. Der Hauptbildschirm enthält ein Widget namens Weatherlove, welches Uhrzeit und Wetter anzeigt, direkt darunter seht ihr das Widget zum Steuern von Spotify. Bildschirm Nummer 2 hält derzeit lediglich die Google-Suche und das Facebook-Widget zum schnellen Absetzen einer Statusmeldung bereit. Auf Bildschirm 3 findet ihr ein Kalender-Widget, welches kommende Termine anzeigt. Dieses Widget realisiert das Simple Calendar Widget. Unter dem gleichen Namen findet ihr auch noch ein anderes Widget, welches gar nicht mal so unschick ist.

Drawer-ICon

Derzeit nutze ich den Apex Launcher. Diesen habe ich so eingestellt, dass er mir in meiner Dock insgesamt sieben Symbole anzeigt, ebenfalls lässt sich das Raster der Bildschirme dahingehend ändern, dass die Symbole enger gerückt sind und so mehr auf den Bildschirm passen. Um die Icons zu ändern, müsst ihr die Apps länger drücken und aus dem Menü den Punkt „Bearbeiten“ auswählen. Die Icons entstammen dem Mono-Pack, welches vorab von euch installiert werden sollte. Der Launcher findet das installierte Pack automatisch.

Apps

In den Ordnern habe ich Apps zusammengefasst, von denen ich meine, dass sie in eine Kategorie gehören. Social Apps, Blogs-Apps, Spiele, Google und Co. Twitter wird weiterhin mit Falcon Pro bedient, HootSuite hatte ich mal zum Pushen von Bildern auf Twitter und Facebook testweise installiert.

Festzuhalten bleibt: Android hat einen ganz schönen Satz nach vorne gemacht. 4.2.1 Jelly Bean läuft auf meinem Nexus 4 wirklich klasse und man hat das Gefühl, dass langsam aber sicher auch die App-Entwickler etwas schickere Apps bauen. Man muss halt nur in dem riesigen Misthaufen wühlen, um die Perlen herauszupicken. Ich bin jedenfalls jemand, der für gute Apps mittlerweile gerne Geld ausgibt.

So – und nun kommt ihr. Lasst doch mal einen Screenshot von eurem Gerät hier in den Kommentaren da und erzählt mal was dazu. Vielleicht bekommen andere Leser oder ich noch gute App-Tipps für unsere Smartphones – also: lasst sehen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

56 Kommentare

  1. Erster 🙂

    Ich möchte auch endlich ein Nexus 4!

  2. Android 4.2.1 meinst du sicherlich. 4.1.x gab es auf dem Nexus 4 nie, dieses wurde mit 4.2 bereits ausgeliefert.

  3. AndroidLost und Llama sind immer noch meine Favoriten 🙂

  4. Mr.Snailhead says:

    Ich kann da die tolle multitasking App SwipePad empfehlen.
    Einfach von einer App in die andere switchen und wieder zurück.
    Lässt sich individuell anpassen.

  5. Ich empfehle hiermit die kostenpflichtige App „DosBox Turbo“: http://dl.dropbox.com/u/2692362/filesharing/Android_DosBox.png

  6. Ihavemyownghost says:

    Ich glaube du hast dich vertippt, soll wahrscheinlich Android 4.2.1 heißen, oder? Super Bericht. Nur schade, dass ich das mit Weatherlove erst jetzt lese. Habe mir vor kurzem Wetter+ gekauft…

  7. Ich verwende recht wenige Widgets. Ein Kontakte Widget auf dem 3. Bildschirm, ein Kalender Widget auf dem 1. Bildschirm.

    Für die Widgets nutze ich die APW WIdgets für die manche Themes geboten werden.
    Das was du mit Ordnern realisierts realisiere ich mit unterschiedlichen Docks die unterschiedliche Apps je nach Thema enthalten.
    – Meist genutzte Apps
    – Reisen
    – Social and News

    Für das Wetter und die Uhrzeit wird HD Widgets genutzt. Als Musik Player PowerAMP.
    Und ohne Llama will ich auch nicht mehr sein. 😉 Kann zwar nicht soviel wie Tasker, dafür ist es aus meiner Sicht einfacher zu bedienen.

    http://img4.imageshack.us/img4/3445/screenshot2013011611382.png

  8. Danke für den Beitrag – solche „persönlichen“ Artikel sind immer wieder interessant zu lesen.
    Welchen Wallpaper benutzt du und wo bekomm ich den? Sieht nice aus. 😉

  9. Nexus 4 🙂 Vorne drauf wetter.com widget für Uhr + Wetter, dann Google Programme in einer Gruppe, ES Datei Explorer, Online-Zeitung RSS Reader, Play Store.
    Standard Launcher.

    Viele Apps, aber alle unsortiert und ungruppiert auf Folgeseiten. Geheimtipps leider keine.

    Das Nexus 4 macht echt Laune, mein Vorgänger war ein Samsung Galaxy Ace. Da liegen nicht Welten, da liegen Galaxien dazwischen… 😉

  10. Mein größtes Problem ist derzeit noch, dass mir K-9, Facebook und die Google Services auf dem Smartphone auf die Nerven gehen, wenn ich zeitgleich mein Notebook laufen habe, weil ich ja da die entsprechenden Nachrichten empfange und sie dann nicht nochmal extra auf dem Smartphone brauche. Da sollen dann nur noch die Services mich benachrichtigen die nicht auf dem Notebook laufen, wie etwa ChatOn oder WhatsApp. Kann man das einfach mit Llama regeln oder gibt es da noch einfachere Möglichkeiten, weil ich habe gelesen, dass Llama relativ aufwändig einzurichten sei!?

  11. Ich mag es minimalistisch, daher nur ein Homescreen ohne Widgets. Ein Kalender-Widget hab ich auf dem neuen Standart-Lockscreen von 4.2.1 untergebracht, viel mehr brauch ich nicht. Als Launcher hab ich den Nova-Launcher in der Prime-Version. Dazu nutze ich die Wisch-Gesten der Dock-Icons, um Funktionen aufzurufen. Z.B. beim Klick auf das Telefon, öffnet sich die Telefon-App. Beim Wischen über das Telefon Icon gelange ich in die Kontakte. Somit sind alle Icons doppelt mit Funktionen belegt. Beim Nachrichten Icon handelt es sich um einen Ordner der beim Wischen direkt Whatsapp startet. Als Icon-Pack nutze ich das Glasklart-Pack aus dem Play-Store.

    Bild 1 – http://db.tt/2UeqObtu
    Bild 2 – http://db.tt/w8aA1VsU

  12. Mein Desktop ist überhaupt unspekatkulär. Eine Seite vom Nova-Launcher im Standard-Design (habs vor kurzem mal zurückgesetzt). Ich habe ein paar Ordner liegen, die ich selbst aber selten benutze.
    Die wichtigen Funktionen habe ich via GMD Gesture Control (root benötigt) als Launch-Bar.
    Hier zu sehen ist ein Wisch vom rechten Rand nach links:
    https://www.dropbox.com/s/xnl3u1e2y0ksdhi/Screenshot_2013-01-16-11-37-30.png
    Ich greife damit aus allen Programmen direkt auf die wichtigsten Funktionen zu.
    Marktguru: Prospekte der umliegenden Geschäfte
    Maildroid: Zugriff auf Arbeitsmails
    Out of Milk: Einkaufsliste
    Solid Explorer: Dateiexplorer (noch die freie Version)
    ezPDF-Viewer: Für meine PDFs

    Ein Wisch von Links:
    https://www.dropbox.com/s/t5c6wgl6hhr4wd2/Screenshot_2013-01-16-11-41-03.png
    Enthält eine Verknüpfung zum ZAMG (Wetterdienst in Österreich)
    der Rest sollte selbstsprechend sein, außer „Center“.
    kurz gelistet: Play Store, Dropbox, ES Datei Explorer, Kamera, Maps, QuickPic, TV Spielfilm
    Via Center kommt man zu einem Untermenü:
    https://www.dropbox.com/s/b3381tiows7vl41/Screenshot_2013-01-16-11-41-13.png
    Fernsehn via 3MobileTV
    KeePass: Zugriff auf meine Logindaten
    SoundHound: Wenn mans mal braucht
    Star Movie: Kino-App
    Titanium BackUp: Zum Sichern der Einstellungen und zum Einfrieren von ungenutzten Funktionen
    TuneIn: Internetradio
    gReader: Google News Reader

    Am Homescreen selbst liegt noch der Wifi Manager und eine Kalender App

    Thalon, der noch Dolphin, Barcoo und Quickoffice ins Menü nehmen wird und ab und zu „Heroes Call“ spielt

  13. https://www.dropbox.com/s/9rmdadcxb05l032/2013-01-16%2012.00.11.png
    Mehr Screens hab ich nicht. Einer reicht mir. Widget ist BeWeather

  14. Als App-Empfehlung würde ich noch UCCW nennen. Mit dem Ding kann man Sachen machen, das glaubt man kaum. Gibt auch bereits fertige Vorlagen für Widgets.

    Und man sollte sich mal bei mycolourscreen.com umschauen. Da bekommt man viele Ideen und Lust. Ausserdem sind an vielen Stellen die notwendigen Dateien und Apps mit verzeichnet.

    Wie bei diesen beiden z.B.:
    http://mycolorscreen.com/2012/11/04/berlin-night/
    http://mycolorscreen.com/2013/01/10/woody-5/

  15. guter artikel! mich würde auch interessieren welchen wallpaper du hast, sieht gut aus.

  16. Leute, die auf ihrem Android-Smartphone für jede App einen Shortcut auf einem Startbildschirm haben, legen auf ihrem PC wohl auch für jedes Programm eine Desktop-Verknüpfung an. Den Sinn davon verstehe ich bis heute nicht.
    Ich nutze Apex und habe zwei Startbildschirme: Auf dem ersten lediglich die Google-Suchleiste und fünf Shortcuts (Whatsapp, E-Mail (dienstl.), GMail (priv.), Twitter und FB), auf dem zweiten ganzseitig das Standard Android-Kalender-Widget mit der Übersicht über die nächsten Termine. Unter beiden der Dock mit Telefon, Kontakte, Menü, SMS und Browser. Über beiden die Statusleiste, die ja bereits eine Uhr enthält – ein weiteres Widget dafür brauche ich nicht.
    Für alles weitere habe ich den App-Drawer, den ich dank Apex in zwei Reiter aufgeteilt habe: Apps und System. In System verschwindet alles Systemrelevante wie Einstellungen, Titanium, File Manager, SuperSU. Alle Apps liegen logischerweise in Apps, es sind insgesamt 29 auf zwei Seiten, wobei die eigentlichen Telefonfunktionen, die im Dock liegen, nicht nochmal auftauchen.
    Mein Galaxy S läuft auf SlimBean 4.1.2 zuverlässig und schnell, was ich u.a. auch darauf zurückführe, dass ich unter Minimalismus die Reduzierung auf das wirklich Wesentliche verstehe, und nicht die rein optische Reduktion auf schlanken Text oder so. Für Dinge, die Android von Haus aus bietet, brauche ich keine zusätzliche App.

  17. Mein SGS2 nutzt CM10.1

    Trebuchet Launcher,
    der hat einen ordentlichen Satz nach vorne gemacht. Apps können im Drawer ausgeblendet werden. Die Anzahl der Dockseiten kann modifiziert werden. genauso wie die anzahl der im Dock befindlichen Apps.

    Uhr / Wetter / Kalender (mini übersicht)
    Kommt bei mir das Chronos Widget zum Einsatz, es sieht sehr edel aus und zeigt mir alle nötigen Daten an. Wetter ist aber deaktiviert, wenn ich mal eine Temperatur wissen will nutze ich Google Now, ansonsten schaue ich aus dem Fenster.

    Schnelleinstellungen Widget
    weil ich es lieber mag als das in JB 4.21 verbaute Quicksettings Menu.

    Player / Medien
    VLC ist testweise installiert, TuneIn Pro, MX- Player, SoundCloud, Shazam und natürlich Apollo sind immer drauf.

    Ich nutze fast ausschließlich die Google Dienste
    um auf meine Tasks zurückgreifen zu können habe ich GTask, um andere Notizen zu speichern nehme ich Notely, der speichert meine Notizen in meinem GDrive verschlüsselt.

    AirDroid und Solid Explorer sind immer mit dabei.

    Dropbox, Box.com, etc. nutze ich nur mit dem Solid Explorer, der bietet mir durch die 2 Fenster ansicht die meißten Vorteile.

    Ansonsten sind noch drauf:
    Diverse Messenger (wäre Cool wenn sie in KeyLimePie wirklich mal die Messenger in einem App zusammenfassen oder vielleicht sogar eine API bereitstellen um noch mehr Messenger von dritt Anbietern zu integrieren).
    Games
    Google Reader
    Adblocker
    Kino.de
    Imdb
    Amazon
    XBMC remote

    Danke für das Kalender Widget Cashy, musste es gleich mal installieren 😉

    http://www.myimg.de/?img=Screenshot201301161229d97d2.jpg

  18. auf meinem n4 läuft ein cm10 nightly mit dem nova-launcher.

    an apps verwende ich nix außergewöhnliches

    minimalistic text für die datumsanzeige
    eye in the sky für das wetter
    circle battery widget für die akku anzeige in der mitte

    https://dl.dropbox.com/u/3981549/Screenshot_2013-01-16-11-57-04.png

    ein paar zusätzliche screens hab‘ ich noch mit meinen gängigsten apps

    quisr, granny smith und seit heute ingress zum gamen
    spotify
    dropbox
    rom manager
    das ganze social gedöns
    google chrome beta
    es file explorer
    titanium backup

  19. Das Wallpaper ist echt nett – nutze ich auch. Ich weiß nicht mehr genau, woher es stammt, aber ich habe es hier einfach nochmal für Euch in die Dropbox gepackt:
    https://www.dropbox.com/s/jkk5qqgcp5qz49h/wallpaper-2428356.jpg

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.