eero 6: Mesh-System wieder stark reduziert

eero, der Hersteller des gleichnamigen Mesh-Systems (Router + WLAN-Repeater), gehört mittlerweile zu Amazon. Das bedeutet, dass die Geräte oft im Angebot sind. Der eero 6 ist vor nicht allzu langer Zeit in Deutschland gestartet und ist nun wieder stark reduziert. Der eero 6 ist dabei das neue Modell, die Pro-Variante hat es noch nicht nach Deutschland geschafft.

Die neuen Mesh-Wifi-Systeme sind nun mit WiFi 6 ausgestattet, der Technologie, die schnellere Geschwindigkeiten, höhere Leistung und bessere Unterstützung für gleichzeitig angeschlossene Geräte bietet. Durch den integrierten Zigbee-Hub macht der eero 6 zusätzliche Smart-Home-Hubs überflüssig. Nachdem Kunden ihr eero- und Amazon-Konto verknüpft haben, können sich Zigbee-Geräte wie smarte Lampen, Steckdosen, Thermostate und andere kompatible Geräte direkt mit ihrem eero-Netzwerk verbinden. Schade: beim 6er haben die Signalverstärker keinen LAN-Port.

Mit der eero-App können Nutzer ihr Netzwerk verwalten, die Internet-Verbindung anhalten, ihr Netzwerk mit Freunden oder Gästen teilen und vieles mehr – egal ob von zu Hause aus oder unterwegs. Wie ich aber bereits damals in meinem Testbericht schrieb: Die Administration der eero-Geräte ist sehr simpel, einige weiterführende Einstellungen sind aber nur über eero Secure möglich. Ein eero 6 kostet derzeit 104 Euro, das Zweierpack liegt bei 167 Euro – normalerweise zahlt man dafür 258 Euro. Für 209 Euro gibt’s den Router und zwei Signalverstärker. Ein einzelner Verstärker liegt bei 67 Euro.

Noch mehr sparen kann man beim Vorgänger, den ich auch testete:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Vor allem kann der Router kein PPPoE und kam damit bei normalen DSL Verbindungen nur hinter einem Router genutzt werden. Damit ist die Routerfunktion obsolet oder man handelt sich doppeltes NAT ein.

    • Ein Netzwerkrouter ist ja auch grundsätzlich nicht als Modem gedacht. Das Modem für DSL ist eine Zusatzoptionen.
      Router oder Netzwerkrouter sind Netzwerkgeräte, die Netzwerkpakete zwischen mehreren Rechnernetzen weiterleiten können. Das ist die Grundfunktionen.

      • @Kai Modem und PPPoE sind zwei paar Dinge. Ich hab hier einen Vigor 130 als Modem im Einsatz und die DSL Verbindung über PPPoE stellt mein Amplifi her, der auch gleichzeit Router ist. Ein zweiter dient als Meshpoint über ein Lan Backhole.
        PPPoE ist die Standardanmeldeform bei DSL Verträgen über Kupfer.
        Wenn du also den eero an meinem Netzwerk nutzen wolltest, dann entweder als AP oder wenn als Router dann höchstens hinter dem Amplifi da er sich nicht einwählen kann und dann hätte ich doppeltes NAT.
        Ich hatte im ersten Post nichts von Modem geschrieben

  2. Die neuen Telekom Speed Home WLAN Teile sind laut Tests auch ziemlich gut und auf den deutschen Markt ausgelegt.

  3. Was unterscheidet den eero 6 vom Signalverstärker? Ich finde die Unterschiede nicht, vielleicht ist auch mein Display zu klein

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.