Edward Snowden mit Ansprache auf Channel 4

Für viele ein Held, für einige Verräter und Verbrecher. Aus meiner Sicht ist Edward Snwoden ein sehr mutiger Mensch, einer der Helden im Jahre 2013, vor dem ich meinen Hut ziehe, dem ich Respekt zolle. Edward Snowden ist ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter, der aufgedeckt hat, wie die Behörden der USA systematisch unbescholtene Bürger im großen Stil abhören und damit massiv unsere Rechte verletzen.

Bildschirmfoto 2013-12-25 um 15.07.23

Ein Ende der Geschichte ist nicht in Sicht, das Ganze erscheint wie ein Fass ohne Boden, fast täglich kommen neue Geschichten über den Überwachungs-Moloch USA. Edward Snowden hat nun eine Ansprache gehalten, die heute um 17.15 Uhr deutscher Zeit in England ausgestrahlt wird. Der Privatsender Channel 4 strahlt zusätzlich zur Ansprache der Queen auch alternative Weihnachtsansprachen aus, dieses Jahr ist halt Edward Snowden der Sprecher.

Er warnt vor Überwachung, die stattfindet – und zwar so, wie es derzeit schon von George Orwell in 1984 düster gezeichnet wurde. Doch die Orwell’schen Visionen von damals sind nichts im Vergleich zu dem, was heute stattfindet. Neu geborene Kinder würden nicht mehr direkt wissen, was ein Privatleben sei, was Privatsphäre bedeutet. „Das ist ein Problem, denn das Privatleben ist wichtig, das Privatleben hilft uns zu bestimmen, wer wir sind und wer wir sein wollen.“

Hi. And Merry Christmas. I am honored to have a chance to speak with you and your family this year. Recently we learned that our governments, working in concert, have created system of worldwide mass surveillance watching everything we do.

Great Britain’s George Orwell warned us of the danger of this kind of information. The types of collection in the book, microphones, video cameras, TVs that watch us, are nothing compared to what we have available today. We have sensors in our pockets that track us everywhere we go. Think about what this means for the privacy of the average person. A child born today will grow up with no conception of privacy at all.

They’ll never know what it means to have a private moment to themselves, an unrecorded, unanalyzed thought. And that’s a problem. Because privacy matters. Privacy is what allows us to determine who we are and who we want to be.

The conversation occurring today will determine the amount of trust we can place both in the technology that surrounds us and the government that regulates it. Together we can find a better balance, end mass surveillance and remind the government that if it really wants to know how we feel, asking is always cheaper than spying.

For everyone out there listening, thank you and Merry Christmas.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das video geht nicht.

  2. Dieses Video enthält Content von Channel 4 s/f. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.

  3. Ein mutiger Mann, welchem ich meinen absoluten Respekt aussprechen möchte.
    Courage ein Wort, welches immer seltener in unserer Gesellschaft vorkommt.

    Lena

  4. Ich hoffe Edward Snowden bekommt den Friedensnobelpreis! Endlich jemand der ihn auch verdient hätte. Respekt vor seiner Leistung. Meine Hochachtung.

  5. Ein kleiner Hinweis. Channel 4 ist eigentlich kein Privatsender.. sondern wenn man so will ein öffentlicher Sender wie die BBC der jedoch von Werbung finanziert wird (anders als die BBC die keinerlei Werbung ausstrahlen darf) – daher eine Programm die man so in Deutshclnad nicht kennt. Man kann in West-Deutschland mit Satelliten-Schüsseln nämlich das englische TV-Programm empfangen (legal, die Sender sind nicht verschlüsselt) und als Hobbyist habe ich das damals umgesetzt. So habe ich mich damals mit der Materie auseinandergesetzt.

    Sonst finde ich, dass es sehr löblich von Channel 4 ist, dass man ihn dafür vor das Mikrofon geholt. Waren zwar nur 2 Minuten – aber 2 Minuten kurz und knapp auf den Punkt, das schaffen sonst wenige Menschen. Daher: mein größter Respekt für Edward Snowden.

  6. @ Dirtsa:
    Man kann es auch einfach gleich bei der Quelle ansehen:
    http://www.channel4.com/programmes/alternative-christmas-message/4od
    🙂

  7. Respekt ! einer der nicht in Ehrfurcht erstarrt, vor den miesen Machenschaften der ganzen Polit Mafia ! Der Mann hätte mehr Unterstützung verdient ! Solche Leute bräuchte es mehr, um in der Welt endlich was entscheidend zu verändern !

  8. Respect and thank you

  9. Eigentlich soll dieser Beitrag geschichtlich eine Alternative zur Weihnachtsbotschaft von Queen Elizabeth darstellen – dieses Mal machte also Edward die Runde; ich finde das grandios & ich war wirklich verblüfft. Denn man merke: England & USA = die größten NSA-Bespitzler…lg an alle an diesen letzten Sonntag des Jahres.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.