ECHO-Verleihung 2014: Google leitet aus Trends die mutmaßlichen Gewinner ab

Morgen wird der Musikpreis ECHO verliehen. Nach den Grammys und den Brit Awards ist dieser deutsche Musikpreis eine durchaus wichtige Auszeichnung. Obwohl mich solche Sendungen nicht einmal ansatzweise interessieren, werfe ich immer gerne einen Blick auf die Google’schen Voraussagen. Anhand von Suchhäufigkeit will Google Trends ableiten und so schon vor der eigentlichen Verleihung vermuten, wer denn beim ECHO abräumt. Auch dieses Jahr hat Google die Trends veröffentlicht und wer morgen Abend vielleicht während der ECHO-Verleihung schauen will, inwiefern die Trends stimmen, der kann sich die gleich folgenden Listen schnappen, in insgesamt 28 Kategorien werden die Preise im Rahmen einer großen Gala an nationale sowie internationale Künstler und Bands verliehen.

trends

In der Kategorie „Künstler Rock/Pop national” liegt Xavier Naidoo nur knapp vor Adel Tawil und Tim Bendzko. Peter Maffay und Reinhard Mey, die ebenfalls in dieser Kategorie nominiert sind, landen auf den Plätzen vier und fünf.

Justin Timberlake führt das Google-Ranking der meistgesuchten „Künstler Rock/Pop international” vor Robbie Williams an. Dabei wurde Timberlake fast doppelt so häufig gesucht wie Passenger oder James Blunt, die auf den Plätzen drei und vier folgen. Joe Cocker rangiert im Interesse der Nutzer weit abgeschlagen auf Platz fünf.

Die Kategorie „Künstlerin Rock/Pop national” wird in der Google Suche klar von Ina Müller dominiert. Abgeschlagen folgen die restlichen Nominierten: Annett Louisan, Oonagh, Leslie Clio und Judith Holofernes.

Ähnlich eindeutig scheint die Lage in der Kategorie „Künstlerin Rock/Pop international” zu sein. Katy Perry als mit Abstand meistgesuchte Künstlerin in den letzten zwölf Monaten wurde fast dreimal so oft gesucht wie Lorde oder Birdy. Nur minimal vorn liegt Lorde auf dem zweiten Platz vor Birdy. Christina Stürmer und Agnetha Fältskog folgen auf den Plätzen vier und fünf.

Die Ranglisten im Überblick:

Künstler Rock/Pop national:
1. Xavier Naidoo
2. Adel Tawil
3. Tim Bendzko
4. Peter Maffay
5. Reinhard Mey

Künstler Rock/Pop international:
1. Justin Timberlake
2. Robbie Williams
3. Passenger
4. James Blunt
5. Joe Cocker

Künstlerin Rock/Pop national:
1. Ina Müller
2. Annett Louisan/Oonagh
4. Leslie Clio
5. Judith Holofernes

Künstlerin Rock/Pop international:
1. Katy Perry
2. Lorde
3. Birdy
4. Christina Stürmer
5. Agnetha Fältskog

Gruppe Rock/Pop national:
1. Milky Chance
2. The BossHoss
3. Revolverheld
4. Faun
5. Silly

Gruppe Rock/Pop international:
1. Depeche Mode
2. Sunrise Avenue
3. OneRepublic
5. Bastille/Bon Jovi

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Ina Müller könnte auch aufgrund von Inas Nacht gesucht werden. Dasselbe gilt für viele andere Künstler mit Nebentätigkeiten, prominentestes Beispiel ist wohl der Musiker und Schauspieler Justin Timberlake.

  2. Naja, spätestens seit letztem Jahr dürfte klar sein, wie verlogen diese Veranstaltung ist, insofern tangiert mich der Echo kein bisschen. Gibt ja auch mehrere Bands, die darum freiwillig auf die Nominierung verzichten, obwohl sie sehr gute Chancen hätten, einen Preis zu gewinnen. Und das find ich gut. Der Echo hat an Wert verloren. 😉

  3. Ich dachte jetzt würde einem bestimmten Schauspieler wegen seines Fotos in den Suchergebnissen des Beitragsfotos posthum das Lebenswerk verliehen ^^

  4. Wenn ich jetzt richtig informirt bin wird der echo einzig nach verkaufszahlen der alben verliehen, insofern machen diese vorhersagen nicht allzu viel sinn..

  5. Dicky Smith says:

    „1. Xavier Naidoo
    2. Adel Tawil“

    Arghn. Was ist nur los mit den Leuten.

  6. Eine Frage: Wo hat Google diese Echo-Trends veröffentlicht? War das ne Pressemeldung?

  7. Solche Preise interessieren mich genauso viel wie der Sack Reis der grad in China umgefallen ist 😉

  8. 2 von 6 richtig getroffen
    naja wenigstens alle Gewinner immer unter den Top 5