eBay trennt sich ab 2015 von PayPal

Bisweilen war PayPal ein Tochterunternehmen von eBay, seit einiger Zeit allerdings gab es Gerüchte, dass man die Unternehmen getrennt an die Börse bringen möchte. Diese Gerüchte bestätigen sich nun.

eBay

So gibt eBay per Pressemitteilung bekannt, dass man sich für eine Trennung der beiden Unternehmen entschieden hat, um beide Firmen flexibler zu machen. John Donahoe, seines Zeichens CEO von eBay, dazu: „eBay und Paypal sind als einzelne Unternehmen viel stärker und fokussierter als Mitbewerber ihrer jeweiligen Märkte.“ Weiter heißt es „eBay und Paypal haben als einzelne Unternehmen an der Börse einen höheren Wert.“

Und so wird das Jahr 2015 sicherlich ein aufregendes Jahr für eBay und Paypal, einige Stellen in den oberen Etagen werde neu besetzt und spätestens, wenn die beiden Unternehmen einige Zeit an der Börse zurückgelegt haben, werden wir sehen, ob sich das ganze für eBay und Paypal gelohnt hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Warum sollen sie als einzelne Unternehmen mehr wert sein?

  2. Weil die Anleger dann ggf. mehr investieren wenn nicht noch ein weiteres Unternehmen mit drin hängt, was man ggf. garnicht dabei haben möchte.

  3. wiedermal Geld mit Luft machen….

  4. @Lux
    Das ist eine nette Umschreibung dafür, dass die Aktionäre keinen Klotz am Bein wie ebay mit ernähren wollen, sondern nur in die Rosinen mit großen Wachstumsraten (paypal) investieren möchten.

  5. ebay ist im moment auf dem absteigenden ast.
    händler werden transaliert und ebay greift mittlerweile massiv in die handlungen von händlern ein (das machen sie indirekt über den neuen servicestatus (weite das jetzt nicht aus)), ebay ist ein komplett verbuggtes system, links führen massenweise ins nirvana und links zum schnell navigieren verschwinden einfach. arbeiten ist mit ebay kaum möglich. viele ehrenwerte händler sind von supermegaduper auf unterdurchschnittlich abgestuft worden und verdienen kein geld mehr.
    fast alle händler die ebay als haupteinnahme hatten, haben ebay nur noch als „nebendingen“ bis die shops auslaufen und gekündigt werden können.
    amazon hat massiven zulauf was händler angeht.
    auf der kundenseite steht das dann fallende angebotsspektrum. jetzt haben wir schon massenhaft weniger kunden, dies seit dem „ebay hack“ und der ausfall von vor 2 wochen hat noch mal nen schub ins negative gegeben.
    der absatz ist bei vielen händlern um 50 bis 60 % gefallen.
    wenn die jungs fit sind, dann trennen die sich. aber schnell.

  6. meeh – also doch nicht mehr die Code-Generierungs-Chipkarte für PayPal und Ebay nutzen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.