Anzeige

EASEUS Todo Backup: Festplatten und Partitionen sichern und clonen

Ich hatte euch ja bereits diverse Freeware-Programme von EASEUS vorgestellt – und nun kommt ein weiteres dazu. EASEUS Todo Backup (Downloadseite) ist ein kostenloses Programm mit dem ihr einzelne Partitionen in eine Image-Datei sichern könnt. Mithilfe des Programmes könnt ihr auch aus den erstellten Images einzelne Dateien wieder herausfischen, indem man einfach das Image mountet. Des Weiteren könnt ihr auch eure ganze Festplatte von einen auf den anderen Datenträger clonen.

EASEUS Todo Backup

Für den Notfall könnt ihr natürlich eine Boot-CD erstellen, mit der ihr eure Festplatte / Partition wieder aus einem Image herstellen könnt. Fazit: Coole Software, einfach zu bedienen und in meinen Tests auch wunderbar funktionierend. Kommt in meine Tool-Box.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. sieht nicht schlecht aus, mal schauen ob es was für mein neues Netbook ist

  2. wenn das teil nun auch eine scheduler-funktion hat, könnte es eine ablöse für true-image sein??

  3. Ich such schon lange nach einer Ablöse für meine Norton Ghost 2003 Diskette. Also wenn man mit EASEUS Todo Backup eine BootCD fürs Wiederherstellen erstellen kann ist das schon gut. Kann man das Programm portable nutzen? Denn dann könnt man zB eine „reine“ Installation sichern, ohne dass schon was installiert ist…

  4. @Sven. Mit einer BootCD könntest du doch immer deine reine Installation sichern.

    Achja, weiß jemand, ob Todo Backup die fertigen Images auch kompremiert?

  5. Basiert die Wiederherstellungs-CD des Programms auf Windows oder Linux?

  6. CafeGrande says:

    Suppi… danke

    werde es auf alle Fälle mal testen, denn Acronis True Image will nicht so, wie ich es will ^^
    Die Boot-CD startet zwar, aber findet anschließend keine Laufwerke um die Images wiederherzustellen 🙁

  7. @WongKit: Ah ok, oben steht halt nur dass man sie wiederherstellen kann und ich hätt gern eine BootCD mit der ich auch sichern kann ohne was zu installieren (zB auf anderen Rechnern).
    Dann ist das echt ein Ablösekandidat;)

  8. System Requirement

    The list blow shows the necessary requirements needed by Disk Copy.

    x86 Family CPU.

  9. Und das Erstellen eines Images von der BootCD geht doch nicht. Ist mir schon rätselhaft. Kennt jemand von euch ein Programm mit dessen BootCD ich wiederherstellen UND sichern kann?

  10. EASEUS DISC COPY – gibts auch hier im Blog 🙂

  11. @Sven
    Klar, es gibt da viele – allerdings keine „Geiz-ist-geil-Software“

  12. Hi Sven,

    versuchs mal mit MaxBlast oder Seagate DiscWizard!
    Gratis, aber nur für Maxtor/seagate Platten glaube ich!

  13. Ich verwende für das Image-Backup immer Drive Snapshot. Klein, sehr aufgeräumte Oberfläche, geht einfach. Bei der ct gibt es recht regelmäßig Versionen, die für 1 Jahr funktionieren. Ich habe es mir mittlerweile geakuft, weil ich es einfach genial finde.

  14. ich suche eine backupmöglichkeit für NETBOOK, sprich ohne CD/DVD Laufwerk. ich habe einen 2. rechner mit brenner, einen 4gb usbstick, HD an fritzbox, zusätzlich nen Netzwerk-PC und onlinespeicher. weis nun jemand nen optimales backup programm mit dem ich die system partition sichern/wiederherstellen kann (entweder aus usbstick, netzwerkrechner, online-hd, etc pepe) thx

  15. leosmutter says:

    @nippelnuckler

    Kann nur für mich sprechen und mein netbook:

    * Acronis Trueimage kann einen USB-Stick bootbar machen. Habe es allerdings dann nur mit einer angeschlossenen USB-Platte gemacht und nicht übers Netzwerk… Ist aber Kaufware…
    * Winbuilder, eine Vista-Live erstellen mit DriveSnapshot als Plugin. Habe ich auch schon verwendet, aber wiederum nur mit externer USB-Platte. Klappt wunderbar, eigenet sich auch zur Virenjagd mit entsprechenden Plugins.
    * Ubuntu auf den Stick und dann mit dd ein Image ziehen. Das dauert etwas länger, sollte aber von der Treiberunterstützung für WLAN und der Verbindung zur Fritzbox-HDD die wenigsten Probleme machen… Ist ein bissl die Freak-Lösung.

    So habe ich jedenfalls immer Backups vom Netbook gemacht. Hat immer gut geklappt.

  16. funktioniert das eigentlich auch mit ner bootcamp partition von xp oder gibt es da was besseres?

  17. CafeGrande sagt

    „Suppi… danke

    werde es auf alle Fälle mal testen, denn Acronis True Image will nicht so, wie ich es will ^^
    Die Boot-CD startet zwar, aber findet anschließend keine Laufwerke um die Images wiederherzustellen 🙁 “

    Da fehlen Dir die SATA-Treiber auf der Boot-CD

  18. Super. Danke für den Tipp. Kommt auch in meine Tool-Box.

  19. @nippelnuckler

    Ich nutze Parted Magic per USB-Stick für diesen Zweck – und viele andere:
    http://partedmagic.com/

    Hier steht wie es auf den Stick kommt – auch unter Windows:
    USB-Installation

  20. Habe das Backup Programm gestern mal kurz getestet. Leider kann man keinen USB Stick Bootfähig damit machen daher keiner alternative erst mal für mich zu Acronis.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.