Easeus Todo Backup 4.0: kostenlose Alternative zu Acronis TrueImage

Zum Jahresende beschert und Easeus noch einmal eine neue Version von ToDo Backup, welches ich euch schon in der Vergangenheit ans Herz gelegt habe. Easeus ToDo Backup darf übrigens auch im kommerziellen Einsatz kostenlos eingesetzt werden.EaseUS To Do Backup ist ein kostenloses Programm mit dem ihr einzelne Partitionen in eine Image-Datei sichern könnt.

Des Weiteren können Platten geclont, Partitionen partitioniert oder auch einzelne Ordner gesichert werden. In Version 4.0 kam die Netzwerkkonsole hinzu, zwei Rechner könnt ihr in der kostenlosen Variante verwalten. Falls ihr euch die vielen Features mal anschauen wollt, hier findet ihr eine Liste. Alle Neuerungen der Version 4.0 findet ihr im Blog von Easeus. Alternativen gesucht?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Danke für den Tipp
    habe gerade mein Netbook vom Service zurück bekommen und wollte eine weitere Partition erstellen. Das geht aber nicht weil es bereits 4 Partitionen gibt! (100MB Windows/C:System/Recovery/HP-Tools)
    Jetzt clone ich mal mit Todo4 die ganze Platte auf eine 2te Platte und schaue ob die dann bootet/läuft. Wenn das geht habe ich ein Backup und kann die Originalplatte nach meinen Wünschen installieren.
    Bootstick erstellen, booten und Disc Clone starten läuft schon mal mit todo4

    Guten Rutsch

  2. Hat jemand Vergleichswerte in Sachen Komprimierung, Dauer der Sicherung und Größe des Backups zu Acronis?

    Bei Version 3.0 wurde in den Kommentaren ja geschrieben, dass die Image-Datei wesentlich größer ist und es auch viel länger dauert. Ist das hier immer noch der Fall? Vielleicht findet sich jemand, der das für mich testen möchte (würd’s ja gern selbst aber bin die nächste Zeit nicht am heimischen PC).

  3. habe eben in 30min die Platte geclont, jetzt musste ich nach Einbau ins Netbook die Reparatur-DVD booten. Läuft.

    Komprimierung kann ich nichts sagen, leider sind auf dem Boot-USB auch nicht alle Feature möglich. File u System Backup ging nicht, nur Clone Disc und Clone Partition, komisch

  4. Wenn das Tool einen Stick als Rettungsmedium erstellt, dann schaue ich mir das glaube ich doch auch mal an. Bisher war ich immer von dem Gefrickel eines Rettungsmediums zu erstellen der kostenlosen Lösungen so angewidert, dass ich lieber die Bezahlprodukte ala Acronis verwendet habe. Die paar Euro war mir die gesparte Zeit wert. Wenn das aber von Hause aus mit kommt, dann wäre es noch mal ein Blick wert!
    Und zum Image hätte ich auch gerne wieder so ein Tool, nachdem ich zwei mal mit der Windows eigenen Lösung derbe auf die Schnauze gefallen bin.

  5. Läuft IO eben grad Systembackup gemacht und zurück gespielt… Nur auf dem Netbook ist die Gui zu gross, mann kommt nicht an die unteren Buttons (nur mit ausblenden der Taskleiste).
    Aber sonst ist die 4er schneller und die Backups etwas kleiner.

  6. Zu spät :-/ In der 3er war noch kein GPT Support dabei, oder? Das konnte Acronis leider schon länger und ist ein must have gewesen.

  7. Gefällt mir sehr gut, besonders wo jetzt meine Testversion von Acronis abgelaufen ist…
    wird benutzt 🙂

    Danke!

  8. Das Programm macht einen runden Eindruck. In Sachen Lokalisierung, Verschlüsselung und Komprimierung gibt es aber noch Potential für Verbesserungen.

  9. Ist bei mir seit der Version 2.0 im Einsatz. Absolut tolles Freeware Programm! Vor allem auch zum Klonen einzelner Partitionen oder der Systempartition (Sector-by-Sector) und das bei laufendem System. Weiterarbeiten ist also möglich (soweit ich mich erinnern kann *g*)

    In Verbindung mit diesen Tools hat mir Todo Backup in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal den Arsch gerettet bzw. das Leben erleichtert:

    – EASEUS Partition Master Home Edition (Partition Manager)
    – GetDataBack (FAT/NTFS) (File-Recovery), leider kostenpflichtig
    – PureSync (Synchronisation & Backup)
    – MOBackup (Outlook Backup), leider ebenfalls kostenpflichtig (ca. 15€)
    – Windows 7 USB/DVD Download Tool (geht zwar auch über die Konsole, aber warum sich das Leben schwer machen)