EASEUS Todo Backup 2.0 im Anmarsch

Vor einem Jahr hatte ich hier im Blog EASEUS Todo Backup vorgestellt. Das Programm ist eine echte Alternative zu Acronis True Image, denn es bringt vergleichsweise nützliche Funktionen mit, ist aber komplett kostenlos. EASEUS Todo Backup sichert nicht nur eure Daten, ihr könnt damit auch Festplatten oder Partitionen clonen.

Momentan bekommt ihr die Version 2.0 Beta von EASEUS Backup, die ich mal eben angetestet habe. Das Programm macht auf mich einen guten Eindruck, ich empfahl ja schon die Version 1.1. Die Version 2.0 von EASEUS ToDo Backup wurde noch einmal optisch aufgepeppt, beziehungsweise wurde das Ganze etwas schlanker gestaltet.

Ihr könnt damit einzelne Dateien und Ordner sichern, Partitionen und Festplatten sichern oder clonen, natürlich manuell oder nach Zeitplan. In der fertigen Version wird dann noch die Möglichkeit bestehen, dass ihr Snapshots anlegen könnt. Zurückspielen könnt ihr eure gespiegelten Platten oder Partitionen via USB-Stick oder Boot-CD, ein Erstellen ist im Menü möglich.

Wie gesagt: Betaversion. Also erst einmal in einer virtuellen Maschine oder einem Testrechner ausprobieren. Die Beta ist bis Ende des Jahres lauffähig, danach gibt es eine neue Versionen. Falls ihr eich einlesen wollt: schaut ins Support Forum.

Acronis TrueImage mag für manche toll sein, ich persönlich empfehle es niemanden mehr und nutze es auch nicht. Vieles kann man ja auch mittlerweile recht gut mit Windows Bordmitteln erledigen: Vollautomatisches & kostenloses Vollbackup für Windows 7, Windows 7 Backup und die SystemwiederherstellungBraucht man Acronis True Image?

Wer eine Festplatte von Seagate hat, der braucht sich eh keine Gedanken machen: auf den Seiten bekommt man ja den Seagate Disc Wizard, der eine kostenlose Variante von Acronis True Image ist. Des Weiteren bekommt jeder mit einer Festplatte von Western Digital die WD Acronis True Image Edition kostenlos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ich finde TrueImage immer noch ganz nützlich, wenn man für Freunde den Computer neu aufsetzt, ein Image auf eine versteckte Partition macht und den Acronis Startup Recovery Manager installiert. Dann kann man nämlich im Fall eines zerspielten Rechners diesen ganz schnell wieder in den Ursprungszustand versetzen ohne Images oder Boot-CDs zu suchen.

    Geht das mit Easus Todo Backup oder Windows 7 Bordmitteln ähnlich komfortabel?

    Für mich alleine ist Easus Todo Backup sicherlich ausreichend.

  2. Coole Sache, grad gestern hab ich mir noch überlegt, ob ich mir nicht True Image kaufen soll, aber das hat sich ja dann jetzt erledigt 🙂

    Unter dem Download steht ja sogar, das man dem Support ne Mail schreiben soll, wenn man die Snapshot-Funktion, WinPE Bootable Disk or Universal Restore testen will. Hab ich gleich mal gemacht, mal sehen was als Antwort kommt 😉

  3. gibts den „Seagate Disc Wizard“ nicht auch für WD Festplatten…?

  4. Jau, habe ich nachgetragen 🙂

  5. Mein absolutes Lieblingsprogramm für Backups. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen!

  6. Tja, da stellt ich den Hinweis auf die Beta im EFB ein und schwupp gibt es einen Eintrag bei Caschy… 😉

    1: Der Seagate Disc Wizard läuft nicht mit Windows 7
    2: Ich hatte es an anderer Stelle schon mal gefragt: Was ist denn dein aktuelles Hintergrundbild?

  7. nutze momentan die aktuele version von Acronis True Image 2010.
    habe damit angefangen und mach auch weiter damit.
    zumal sohne software ja nicht lizenstechnich abläuft.

    ausserdem habe ich bei bezahlten SW das gefühl der Hersteller MUSS bei problemen helfen. ist ne kleine sicherheit.

    dieses Backup-tool werde ich aber auch testen.
    danke für den beitrag.

  8. Nachdem ich schon länger die Partitionen mit EASEUS erstelle und sehr zufrieden bin, kann ich ja das TODO Backup ausprobieren. Habe auch schon nach Möglichkeiten gesucht und freue mich, wenn ich damit eine gefunden hätte.
    @Mark: Das habe ich am Laptop meiner Tochter auch jahrelang mit True Image praktiziert. Eines Tages war nicht nur das Betriebssystem zerschossen, sondern die Festplatte hatte einen physischen Defekt. Da habe ich es sehr bereut nicht zusätzlich auch eine Clone CD gebrannt zu haben.

  9. Bei den Aufzählungen der features hat es mir besonders der letzte Satz angetan: „Create USB or CD/DVD bootable disk after system failure“
    Oder verstehe ich da was falsch. Ich denke ich sollte (wenn ich nur einen PC habe?) VOR dem „failure“ eine boot CD erstellen …

  10. Tja – die Win Bordmittel…

    1) hab ich das Vollbackup von Win 7 und das von TrueImage mal getestet: das vomn Win 7 braucht ungefähr 1,5 mal so lang. Und man muß es doch jedesmal manuell anstoßen, oder?

    2) Systemwiederherstellung – die hab ich auf dem neuen Comp deaktiviert – warum? Weil in der Vergangenheit die Erfolgsquote nur so 50% war – höchstens. Sonst kam eine lakonische Meldung: „konnte nich, ging nich (sinngemäß)“ :mrgreen: – und da verlier ich jegliches Vertrauen in sowas.

    Ich muß da ja von meinen Erfahrungen ausgehen, nicht von denen anderer. Um dafür mal ein anderes Beispiel zu nehmen: was nützt mir das, wenn viele Leute mit Logitech-Mäusen superzufrieden sind – ich hab damit nur Pech und Ärger gehabt. Also laß ich die Finger davon.

    Und eine Systemwiederherstellung zu benutzen, gegen die ich eh schon Vorbehalte habe – eben WEIL sie oft nicht funktioniert hat – das kommt mir auch nich in den Sinn.

  11. Habe das Programm getestet und finde es qualitativ,aber auf mein Lieblingsprogramm ShadowProtect werden ich nicht verzichten.Benutze seit Jahren und es hat noch nie versagt.Und nachdem ich vor kurzem noch die kostenlose Lizense für die neue Version bekommen habe,möchte es nicht missen.

  12. Hallo Thomas, wo bekommt man den die kostenlose Lizense für Shadow Protect her? Ich finde das Programm auch klasse.

  13. Wenn ich mich nicht verlesen habe
    kann man mit der Free version nur 1GB Daten zurückschreiben
    da bleib ich doch lieber mein meinem Acronis

  14. Hallo Thomas, Satzzeichen machen Leerzeichen nicht entbehrlich.

  15. Kannst du hellsehen 😀 ? Hab gestern noch nach Freeware-Sicherungs Software gegooglet…hab unsere PC’s dann aber auf Empfehlung mit Windows gesichert.
    Mein Onkel sagte mir, dass durch die zusätzl. Installation von Programmen solcher Art immer neue Treiber dazu kommen würden, welche jedes Mal, ob gesichert wird oder nicht, gestartet werden und so das System ausbremsen.

    grüße

  16. Ich selbst nutze Acronis auch kaum noch, weil es eben so viele kostenlose Alternativen gibt. Allerdings gibt es Momente in denen ich von Acronis gebrauche mache, weil es fast unumgänglich ist. Überträgt man ein komplettes System auf ein anderes mit vollständig anderer Hardware, kommt man oft ohne Universal Restore Funktion nicht weit. Das brauch ich zuhause fast nie hilft man aber mal dem ein oder anderen Bekannten nützt das schon. Viele versperren sich dann ja einer vollständigen Neuinstallation. Dazu muss ich sagen das die Universal Restore Funktion bei Acronis auch nochmal extra kostet – jedenfalls in der Home Variante. Für sowas bräuchte man wirklich mal eine schöne Freeware…

  17. Kennt jemand ein Programm welches mir sowas wie die Try & Decide Funktion von Acronis bietet, aber auch mit SSD’s funktioniert? Denn Try & Decide läuft aufgrund von TRIM nicht korrekt (weder bei TIH 2010 noch bei 2011). Ich habe bislang noch kein Programm gefunden welches eine ähnliche Funktion bietet…

  18. Wenn es auch noch eine deutsche Bedienoberfläche hätte, wäre es noch ein Spur interessanter für mich.
    Kann man mit dem Programm immer nur Voll-Backups machen, oder auch erweiterte (inkrementelle) wie bei Acronis True Image ?

  19. Für ShadowProtect gab es vor paar Tagen eine Promo-Action zusammen mit admin.de
    caschy hat es verschlafen.

  20. „Acronis TrueImage mag für manche toll sein, ich persönlich empfehle es niemanden mehr und nutze es auch nicht.“

    …warum? haben die keine kostenlose Version für den Caschy rausgerückt damit er was tolles darüber schreibt?

    Es wird doch wohl nicht ernsthaft jemand dieses Programm als Alternative zu True Image sehen oder?

    Das Ding läuft alles Andere als stabil und fehlerfrei.

    Hauptsache KOSTENLOS was?

  21. Doch, ich habe welche bekommen. Habe ich aber hier im Blog verschenkt 😉
    Freue mich immer wieder, mich für kostenlose Software-Vorstellungen rechtfertigen zu müssen. Arme Wurst.

  22. Hallo Caschy.
    Ich finde Deine Freeware-Vorstellungen toll und möchte sie nicht missen.
    Ich hatte allerdings auch schon mal ein großes Problem mit Todo Backup.

    Das Wiederaufspielen der Systempartition schien zuerst funktioniert zu haben (laut todo backup).
    Als ich den Laptop dann starten wollte war Windows (7) zermatscht!

    Ich hatte zum Glück noch Backup-DVDs von Windows 7 erstellt und konnte so zumindest den Ursprungszustand meine Laptops wiederherstellen.

    Ich kann Todo Backup NICHT empfehlen.

  23. @Bastian
    bietet Wondershare TimeFreeze nicht die gleiche Funktion? Klingt für mich zumindest danach. Wurde auch schon hier im Blog vorgestellt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das Programm tadellos klappt

    Torsten, der dieses WE mehrfach seinen Rechner zurückacronisiert hat (/musste)

  24. Also ich hab Acronis „fast“ kostenlos bekommen – gabs Anfang Jahr mal bei Computerbild. Die 2,70 rechne ich aber mal nicht. Ich möcht aber mal generell was zum Backup sagen – das gilt jetzt natürlich nicht allgemein, sondern erstmal für mich.

    Im Gegensatz zu vielen hier mach ich ja einiges anders:

    1) ich „arbeite“ nicht mit den Comps.

    2) ich benutze die grundsätzlich nur alleine.

    3) ich benutze auch keine anderen Comps (naja, im Krankenhaus war ich mal im Internet-Cafe)

    4) ich hab auch keine Bekannten, die mich dauernd anrufen und sagen: „Hilf – aalles is kaputt.“

    5) wenn ich aber gebeten würde, und bekäme: „… versperren sich dann ja einer vollständigen Neuinstallation.“ zu hören – dann könnte der sein Zeug alleine machen – oder eben nicht.

    Ich geh davon aus, das mir Win NICHT dauernd abstürzt, sondern das das ein absoluter Ausnahmefall ist. Dafür will ich gewappnet sein – deswegen sichere ich alles wichtige mit PersonalBackup ab. Damit ich, wenns mal passiert alles „neu“ machen kann, so wies vorher war (oder besser).

    Acronis benutze ich zusätzlich – weil das dann im Notfall schneller geht. Ich bin aber nicht darauf angewiesen, das ich nach einer Viertelstunde gleich weitermachen kann. Wenn ich denke würde: „mach lieber ganz neu“ – dann würd ich das tun. Obwohl ich weiß, das das viel länger dauert.

  25. noch was: kann die Software differentielle/inkrementelle Backups erstellen? Find ich nicht ganz unwichtig, da so eine Win7 Systempartition ein vielfaches meiner alten XP Partition „wiegt“

  26. Wo Du auf das Thema Backup kommst:

    Kennt jemand bereits:
    http://www.lupinho.net/rsyncbackup/

    Ist noch nicht ganz ausgereift, wird aber möglicherweise zu meinem Tool der Wahl!

  27. @Torsten:

    Nur mal so zur Info, wenn du auf „wiegen“ kommst.

    Auf meiner Systempartition (Win7 64-bit) sind im Moment (inkl. 8 GB pagefile.sys) knapp 34 GB. Ohne also knapp 26 GB. Da ist Windows, die installierten Progs (außer Spiele) und das, was Win und die Progs eben da hin tun. Die von Win „vorgesehenen“ Ordner auf C (meine Bilder, meine Dokumente, meine was weiß ich…) benutze ich nicht. Kommt alles auf die 2. HDD.

    Das Image mit TrueImage ist dann von diesen 26 GB mit normaler Komprimierung 10,5 GB „schwer“. Da ich für mein „Abspeicherverhalten“ geradezu riesenmäßig Platz habe, kann ich da nur müde grinsen drüber… :mrgreen:

  28. @JürgenHugo
    Du machst mir angst mit 26GB nur für Win7 mit nen paar Progs. Ich arbeite und spiele noch heut effektiv (ok, ist ansichtssache) mit WinXP-Pro inkl aller Updates und div. Pflichtprogs bei unter 10 GB.
    Und mein Win7 in einer virtuellen Maschine braucht auch nicht mehr.

  29. Bei version 1.1 muss ich immer drei dateien aus dem C:\ startverzeichnis nachkopieren, sonst will XP nicht booten.

  30. @rene-ka69:

    Ich will doch keinem Angst machen… :mrgreen: ich hab für C eine SSD mit 120 GB – man muß das ja in der Relation sehen. Da sind um 28 % von belegt. Ich hab mir das ja vorher ungefähr überschlagen und die SSD dann mit 120 GB genommen, damit ich Luft habe.

    Auf dem anderen Comp habe ich für C eine ähnlich große Partition gewählt (da ist Win7 32-bit installiert). Obwohl ich ein (Computer)Spätstarter bin, hab ich immer schon ein gutes Verhältnis zu Zahlen gehabt. Und eines ist mir schnell klar geworden: Platz is gut, mehr Platz is besser – aber soviel Platz, das man (ich) den nie vollkriege – das ist am besten. 😛

  31. Oouuh – jezt hab ich mich selbst ausgetrickst…ich hab mich schon gewundert, warum zum Teufel TrueImage nich automatisch den Task startet.

    Weil der „schlaue“ Hugo den Autostart deaktiviert hatte… :mrgreen:

  32. Moinsen!

    Kann man damit wirklich 1:1 ein System bootfähig clonen? Ich möchte Win7 auf eine neue Platte clonen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.