Anzeige

EA Play im Xbox Game Pass für PC verschiebt sich

Ab dem 15.12. sollten „Xbox Game Pass Ultimate“ und „Xbox Game Pass für PC“-Mitglieder in der Lage sein, Spiele aus der EA-Play-Bibliothek herunterzuladen und über die EA-Desktop-App, die sich derzeit in der Beta-Phase befindet, auf Windows-10-PCs zu spielen. Daraus wird nun erst einmal nichts. Seitens Microsoft habe man die Entscheidung getroffen, die Veröffentlichung von EA Play auf dem PC als Teil der „Xbox Game Pass für PC“- und „Ultimate“-Mitgliedschaften bis 2021 zu verschieben. Man sei diese Partnerschaft mit Electronic Arts eingegangen, weil jenes Unternehmen ebenso leidenschaftlich wie man selbst sei, Menschen ein großartiges Spieleerlebnis zu bescheren – doch um eben jenes bieten zu können, braucht es wohl noch etwas Zeit. Sprich: Der ganze Spaß verschiebt sich bis ins nächste Jahr, man kommuniziert derzeit nicht genau, woran es liegt – und man verrate zu Beginn des nächsten Jahres mehr.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Benedikt 29 Jansen says:

    Ich habe mir extra denn game pass Ultimate geholt und jetzt kommen die und verschieben das alles es wird beim kauf nirgend wo drauf hin gewiesen das EA Play erst nächstes Jahr verfügbar ist. das nenne ich betrug werde mich bei Microsoft beschweren. mit spielen zu werben die gar nicht verfügbar sind

    • Nächstes Mal wartest du einfach, wenn das gewünschte Produkt auch so fertig ist, wie du es haben wolltest. 😉

      • Benedikt 29 Jansen says:

        Ich wusste ja nichts davon das EA Play erst später kommt ich dachte dass das direkt drin ist zu mindest sah die Microsoft Website so aus als wären beide enthalten.

        • Das wusste bei Cyberpunk 2077 such niemand das sollte eigentlich schon im April erscheinen, dann würde es auf September, anschließend auf November nur damit es dann mit Bugs im Dezember erscheint. Und btw. beim Game Pass Ultimate ist EA Play auch schon enthalten und den Xbox Konsolen bereits nutzbar.

  2. Das nenne ich seitens EA mal wieder ein Glanzleistung. Wer so behindert ist sollte, in der Theorie zumindest, niemals Spiele veröffentlichen dürfen, noch eine Partnerschaft wie jene eingehen. Ich warte ebenfalls schon süchtig auf diese Verwirklichung und meine Frau nutzt sie schon auf der XBox One. Das es auf der Plattform so behindert scheitert war vorprogrammiert, wenn man den Eselsladen EA kennt. Ein Looserladen vom Feinsten.

  3. „Behindert“ auch noch 2020 als Synonym für „Scheisse“ zu benutzen, in einem Lebensalter, in dem man schon verheiratet ist: Da solltean besser nicht Konsole zocken, sondern mal ganz tief in sich gehen und das Gehirn einschalten.

  4. Muss ehrlich sagen, im November habe ich mir den Pass geholt weil ich auch verstanden habe, dass EA Play direkt dabei ist. Jetzt verschieben die das und ich finde ebenfalls dass das an Betrug grenzt einfach weil es nicht offensichtlich kommunziert worden ist, dass der Pass ursprünglich zum 15.12. erst losgeht und jetzt nochmal verschoben wird (was sie ebenfalls erst am selben Tag kommunizieren). In meinen Augen ein Armutszeugnis.

  5. Benedikt 29 Jansen says:

    Hi ich wollte Mal Fragen ob irgend einer was neues zu dem Teama Weiß. Langsam regt mich Microsoft wirklich auf das zu verschieben und sagen das die 2021 mehr dazu sagen wollen. Und dann nicht machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.