E-Mail: Thunderbird 68.8.1 veröffentlicht

Die MZLA Technologies Corporation, das Tochterunternehmen von Mozilla, welches sich  um das E-Mail-Programm Thunderbird kümmert, hat ganz aktuell die Version 68.8.1 des E-Mail-Programmes für Mac, Linux und Windows veröffentlicht.

Thunderbird ist ein Open-Source-Client für E-Mails und Newsgroups mit Funktionen wie der Unterstützung für verschiedene E-Mail- und News-Konten, einer Rechtschreibprüfung und einem anpassbaren Erscheinungsbild. Zwar sind in der Zukunft noch neue Funktionen geplant, das aktuelle Update ist aber erst einmal ausschließlich für Fehlerbehebungen zuständig

  • IMAP-Stabilitätsverbesserungen
  • HTML-Tags in IRC-Themenänderungen wurden falsch gerendert
  • MailExtensions: Websockets konnten nicht verwendet werden

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hallo Cashy,
    keine Ahnung an wen ich mich wenden soll, du bist gerade derjenige, der als ersters bei der Suche in Google gefunden wurde. Ich habe mit dem Update ein Problem. Mein Laptop hat sich heute beim Neustart auf 68.8.1 aktualisiert – alle meine vier Email Fächer (ich habe eine Firma) sind komplett verschwunden, alle Mails weg usw… nichts mehr da. Habe dann das wichtigste Konto neu erstellt – aber er hat lediglich alle Mails geladen – null Ordner gemacht und sonst nichts.
    Jetzt gerade habe ich bei meinem Firmenrechner nachgesehen, welche Version dort läuft – es war noch 68.8.0 – aber er hat dann einfach auch das neue Update runtergeladen, welches sich nach einem Neustart installiert. Bin ich der Einzige mit diesem Problem?

    • Ich habe mehrere Rechner aktualisiert und keinerlei Probleme, weder mit IMAP- noch mit pop3-Konten.

      Aber Thunderbird-Profis findest du u.a. hier:
      https://www.thunderbird-mail.de/forum/

    • Vielleicht wurde ein neues leeres Default-Profil angelegt. Starte Thunderbird doch mal mit der Option -P. Ansonsten musst du dein altes Profil per Hand suchen, vermutlich irgendwo unter AppData, und dann in die profile.ini eintragen.
      (Das automatische Update kann man übrigens abstellen)

  2. Wie richtet ihr dem durchschnittlichen Eltern-DAU den Mail-Abruf am Rechner ein?

    Windows-Mail-Client? Thunderbird? Mails an outlook.com oder mail.google.com weiterleiten? Die GMX- und Web-Websites will ich denen nicht antun.

    Ich selbst nutze schon ewig GMail im Browser.

    • Würde tatsächlich Gmail einrichten.

    • ich würde wohl auch keine App installieren (oder höchstens eine aus dem Store), sondern eher die e-mails im Browser abrufen lassen.
      Dann vlt. Benutzername speichern und Password eingeben lassen.
      Wenns gar nicht anders geht, auch noch das Password mitspeichern.
      Ob Gmail, Outlook.com, GMX oder was immer ist eigentlich egal. Die tun sich alle nichts.

    • Ich selbst habe meinen Eltern mailbox.org eingerichtet und sind beide sehr zufrieden damit.
      Zahlen tu ich es, sind ja nur jeweils 12€ im Jahr.

  3. eigenartigerweise zeigt mir die Dateiversion (Eigenschaften\Details) nach einem Update auf 68.8.1 immer noch 68.8.0(7446) an.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.