DWD: Bessere Wetterwarnung ab August auch mobil

dwd wetterDieses Jahr war der Sommer bislang ja eine Lachnummer. Lügensommer! Stattdessen gab es ein Unwetter nach dem anderen. Vor Unwetter warnen diverse Apps, recht bekannt sind wohl die Apps des Deutschen Wetterdienstes und Katwarn. Hatte ich mir mal eine Zeit lang angeschaut und auch viele in meiner Filterbubble benutzen diese Apps. Was ich allerdings in den letzten Wochen festgestellt habe, da es doch in diversen Orten teils schwere Unwetter gab: die Apps sind nicht wirklich immer als Maßstab zu nehmen. Teilweise wurde erst gewarnt, als das Unwetter schon über Ortschaften zog, auf der anderen Seite gab es Warnmeldungen, ohne dass was los war oder geschweige denn etwas passierte, vor dem gewarnt hätte werden müssen.

Allein in den extremen Wetterwochen Ende Mai bis Mitte Juni 2016 musste der Deutsche Wetterdienst (DWD) deutschlandweit rund 3.000 Unwetterwarnungen herausgeben. Laut Aussagen des DWD hat man nun die Qualität der Warnmeldungen verbessert – statt der 400 Landkreise will man die rund 10.000 Gemeinden in Deutschland vor Wettergefahren schützen. Bisher sind die ortsgenauen Warnungen nur im Web zu sehen, Anfang August kommen diese Neuerungen auch den mobilen Nutzern zugute – von denen hat man nach eigenen Aussagen 2,7 Millionen.

Fünf Tage vor einem Ereignis beginnt der DWD mit alarmierenden Hinweisen auf Wettergefahren. Maximal 48 Stunden vor einer Wettergefahr wird für Bundesländer oder Teile davon als Vorwarnung die ‚Vorabinformationen Unwetter‘ herausgegeben. Die dritte und konkreteste Stufe sind dann die ortsgenauen Wetter- oder Unwetterwarnungen. Der DWD verbreitet diese Warnungen frühestens zwölf Stunden vor dem erwarteten Unwetter. Bei manchen Wetterlagen ist das aber nur wenige Minuten oder ein halbe Stunde vor dem Ereignis möglich

WarnWetter
WarnWetter
Preis: Kostenlos+
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
WarnWetter
WarnWetter
Preis: Kostenlos+
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot
  • WarnWetter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Auch wenn in letzter Zeit wirklich häufig fehlalarmiert wurde, finde ich die App echt gut und nutze sie gerne. Umso besser, wenn die Warnungen nun detailierter werden 🙂

  2. Die DWD App warnt wenigstens und es kommen Push-Meldungen bei mir an, im Gegensatz zu den Apps AlertsPro und RainToday von WeatherPro. Die warnen überhaupt nicht, total nutzlos.

  3. Kommt auch immer af den Landkreis an. Wer n einem größeren wohnt wird halt mal fehlgewarnt weil es in 50km Entfernung gewittert

  4. Beruflich bekommen wir immer Warnungen des DWD. Was ich in den letzten Jahren beobachte ist das vor jedem Furz gewarnt wird, was einerseits sicherlich gut und wichtig ist aber auch zur Folge hat das man nichts mehr ernst nimmt.

    Ich persönlich verfolge mittlerweile das Wetter über Kachelmannwetter.com und bilde mir mein eigenes Bild. Jörg Kachelmann hat ein Super Engagiertes Team um sich und erklärt vieles Anschaulich und Verständlich. Die wunderbare Rebekka Krampitz z.b. macht das echt toll.
    Zudem sind die sehr aktiv auf Facebook und Twitter, nutzen auch sehr oft Facebook Live – gerade bei Warnlagen. Warnungen seitens Kachelmannwetter sind (gefühlt) viel häufiger zutreffend.

    Ich kann nur jedem der Warnungen braucht und etwas über das Wetter und Meteorologie lernen möchte das Kachelmannwetter nahe legen.

    Hat auch eine App, die umfasst aber nur ein Radar glaube ich – ich hab mir meinen Ort per „zum Homescreen“ zufügen abgelegt. Auf jeden Fall gehört meiner Meinung nach auch das Kachelmannwetter zu den Warnern / Wetter Apps 😉

  5. Lügensommer

  6. Mir fehlt immer noch ein (oder mehr…) Widget. Ansonsten ist die App und im Allgemeinen der DWD zu empfehlen. Durch die Gemeindewarnungen werden mit Sicherheit einige Falschmeldungen nicht mehr vorkommen. Dennoch sollte sich der Bürger mit dem Wetter beschäftigen und auch den Blick Richtung Himmel setzen.

  7. Bei mir kommen die Warnungen von WeatherPro per Push-Nachricht gut an. In den Einstellungen der App von WeatherPro kann man die Warn-Schwellen gut individuell einstellen.

  8. @Mick
    Kommen die Push-Meldungen auch bei AlertsPro und RainToday bei dir gut an?

  9. @BeardMan: habe ich noch nicht probiert. Die Push-Warungen der WeatherPro-App kommen jedenfalls unter Android problemlos an.

  10. Die neuen Jahreszeiten:
    Frühling, Arschloch, Herbst und Winter…

  11. @Mick
    Siehst du? Bei meinem ersten Kommentar ging es mir aber gerade um diese Apps, nicht um WeatherPro selbst. Diese Apps stammen aber aus der Schmiede von WeatherPro.

  12. @Olvr Grnwld In der DWD WarnWetter-App kann man für jeden Favorisierten Ort die Stufe der Push-Warnungen individuell einstellen. Z.B. Gewitter ab Stufe4, Sturm ab Stufe 3 usw. Sehr praktisch finde ich.

  13. Tja, wenn man in der ‚richtigen‘ Region wohnt, dann ist der Sommer bislang garnicht so schlecht gewesen.
    In diesem Falle ist es Berlin 🙂

  14. @BeardMan AlertsPro warnt mich einwandfrei vor gefährlichen Wetterlagen und auch direkt vor ankommenden Gewittern mit ungefährer Zeitangabe – welche erstaunlich oft sehr genau ist. ich nutze die App allerdings auch mit einen Premium Account. RainToday hab ich allerdings auch wieder deinstalliert, das war mir zu ungenau – jedenfalls damals, als es veröffentlicht wurde. Muss mal wieder einen aktuellen Test machen.

  15. Als fast „Holländer“ aus Bocholt hab ich die Gummistiefel gerade wieder aus! Bin mal gespannt, was uns zum Ende der Woche wieder blüht. Ich persönlich habe das Vertrauen an diesen Wetter Apps verloren! Unwetter zogen hier in den vergangenen Wochen ratz fatz auf, und waren genau so schnell wieder weg! Ich denke beständige Wetterlagen über mehrere Tage bzw. Wochen können diese Apps alle ganz gut vorhersagen. Aber diese Unwetter die sich in sehr kurzer Zeit zusammenbrauen, das ist das Manko dieser Apps. In diesem Sinne allen noch eine schöne Zeit mit viel Sonne!

  16. @Matze ja das ist mir bekannt. Nichts desto trotz wird generell viel gewarnt – Was wie gesagt ja nicht falsch ist.

    Durch Kachelmann beobachtet man aber selbst oft Radarbilder und wird – zumindest ansatzweise – in die Lage versetzt selbst zu bewerten. Somit hab zumindest ich ein ganz gutes Gespür dafür entwickelt ob und wann was passiert was ich sehr komfortabel finde.

    @Ulfried genau das ist ja das Problem der unbeständigen Wetterlagen heute. So KANN an vielen Orten vieles passieren und es wird zur Lotterie ob ein Unwetter eintritt oder nicht. Deswegen guck ich lieber selber, seh was kommt, und kann dann schauen ob Zellen weiterziehen ohne das was passiert ist und mich selbst entwarnen 🙂