DuckCapture: Screenshots unter Windows erstellen

Das einhundertste Freeware-Tool um Screenshots unter Windows zu erstellen. Egal, ich muss es trotzdem bloggen, ein innerer Zwang treibt mich dazu. Vielleicht findet jemand dann sein ultimatives Tool und ist glücklich. Vorab, ich nutze immer noch die kostenlose Version von FSCapture und werde das wahrscheinlich in nächster Zeit auch nicht ändern. Zurück zu DuckCapture:

Macht folgendes: Regionen, Fenster und den ganzen Bildschirm abfotografieren. Danach kann das Bild direkt in mehreren Formaten abgespeichert werden oder zur Weiterverarbeitung in die Zwischenablage gebeamt werden.

Wer mag, der kann auch in den erweiterten Einstellungen das Format und die Qualität voreinstellen. DuckCapture [via] lässt sich über das Interface, das Tray oder via Shortcuts steuern.

Alternativen unter Windows?

Gyazo

Bug Shooting

PrtScr

FSCapture

Screenpresso

Jing

PicPick

Screen Capturer

Vielleicht hilft es ja jemanden. Bleibt sauber 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. 😀 Gibt wirklich tausende von guten Alternativen, welche eigentlich immer das gleiche machen ;).
    Ich nutze zurzeit ScreenHunter, schnell mit einem Hotkey ein Screenshot speichern & nachher bearbeiten.
    Ist aber, laut deinen Screenshots, nicht schlecht 😉

  2. Ich hab auch schon alles durchprobiert und bin bei FSCapture hängen geblieben, ist einfach am schnellsten zu bedienen.

    P.S.: „Viellicht“ *gnihihi* 😉

  3. Ja, FSCapture ist ein Schatz.

  4. Dirk Schulze says:

    Was ist bloß mit der Drucktaste. Screenshot im Clipboard(Zwischenablage) und man kann das in jedem Grafik Programm speichern.

  5. Bin immer noch bei PicPick hängengeblieben, da es Websites einfach als Screenie am besten erfasst 🙂 Die Zusatzfunktionen wie z.B. das Whiteboard sind auch nicht zu verachten

  6. Ultimative Alternative: ZScreen. Anders als PicPick keine eigene Editierfunktion, aber Anbindung an beliebige Grafikprogramme. Automatischer Upload via FTP, TinyPic, Imageshack, außerdem Verlaufsfunktion und ein hübscher Schatteneffekt für Screenshots. Rekord übrigens: Ein Nutzer wollte ein Feature, der Entwickler hatte es am nächsten Tag drin. Empfehlenswert!

  7. Ich bin irgendwann bei SnagIt hängengeblieben, die älteren Version werden ja auch immer mal wieder als Freeware verteilt. Ich hab derzeit -meinem Chef sei Dank- die aktuelle Version laufen, der Funktionsumfang ist riesig und sehr nützlich für Dokus etc.

  8. ZScreen: Ausnahmsweise mal nicht so ’n masochistischer Vim-Kram. Bei dem Mann ist doch noch Potential vorhanden. Kaum zu glauben… 😉

  9. Ach, Didi. Du wolltest doch ins Bett gehen.

  10. Bin schon wech…das musste noch raus 😛

  11. objektivkraft says:

    @tux ZScreen ist ja klasse ! Danke für denn tipp 🙂 LG

  12. Sag ich ja & nix zu danken. 🙂

  13. Zu den Hunderten gesellt sich auch PrtScr was ich nutze 🙂

  14. @tux: Danke für den Tipp. Ich habe mir eben die Programmbeschreibung durchgelesen. Das Tool lässt keine Wünsche offen.

  15. Wenn du doch welche hast, stell sie, und sie werden voraussichtlich erfüllt. 🙂

  16. Ich bin so altmodisch und umständliche, ich gehe den langen Weg über Druck zu Paint! Paint! Und nicht Paint.net! Harrrr harrr. (Aber gut, seit vorgestern FireShot im FF aktiv, mit eigenem Bearbeitungsdingens und Uploadtool schon sehr fein..)

  17. Sehr interessante Tools.
    Unter Windows 7 verwende ich dennoch das „Snipping Tool“. Ist von Haus aus dabei und funktioniert Super 🙂 .

  18. Hallo erstmal,
    ich bin ja eher ein Typ der rohen Verarbeitung (Druck-Taste), aber das Snipping-Tool ist einfach das effektivste Screenshotprogramm, was ich bisher ausprobiert habe.
    Dazu wäre eventuell noch interessant, Lösungen im Fullscreen-Bereich zu erwähnen, also Software wie Fraps, nur möglicherweise als Freeware.

  19. 3lektrolurch says:

    Hat leider keine Upload + Editierfunktion, ok wers braucht..
    In Linux gibts ja Shutter 😉

  20. „PrintScreen“-Taste + Irfanview und fertig.

    EDIT: … und im Firefox Fireshot.

  21. Als Screenshot-Poweruser (ca 100 Screenshots pro Woche) verwende ich PicPick, da ich oft zumindest Rahmen und Pfeile setzen muss.
    FSCapture hat das Problem, dass man erst in den Editiermodus wechseln muss und zudem keine 2 Bilder gleichzeitig offen behalten werden können. Es gibt zwar die Möglichkeit es direkt an Paint zu senden, mir gefällt aber die Tab-Variante von PicPick um längen besser.
    ZScreen werde ich mal antesten.

    Thalon

  22. Mmh ab Vista gibt´s doch SnippingTool…. braucht man mehr??

  23. Wozu ein extra Programm? IrfanView habe ich eh auf dem Rechner!

    C wie Capture und los gehts.

  24. Ich benutze PicPick.

    Es ist schon spannend, wie viele unterschiedliche „Programmlieblinge“ es einzig bei einem Screenshot-Tool schon gibt.
    Besser kann es für den Leser hier nicht sein, da man sich aus vielen (usergetesteten) Tools sein Schätzchen aussuchen kann.

    Klasse!

  25. Ich bin hier http://www.screencatch.com/index.php stehen geblieben.
    <200kb, keine installation, lokal oder online+kommentare etc….

  26. also ich nutze ein bordmittel von 7, das snipping tool. damit bin ich vollkommen zufrieden, mir reicht das aus.

  27. ScreenCatch ist auch noch ein gutes und einfaches. Klein und portabel:

    http://mh2.cc/mal-schnell-einen-screenshot-erstellen-mit-screencatch.html

  28. chardonnens says:

    Ich finde das Firefox Addon „Screengrab!“ toll. Kann auch ganze Webseiten fotografieren.

  29. Ich bin irgendwie hierbei geblieben:
    <200kb, keine installation, entweder lokal oder online+kommentare speichern etc…

    ggf. weiss ja einer von euch wie man die Markierung von Hyperlinks im openoffice weg bekommt.
    Der HyperLink (z.B. eMail)soll bleiben, mich stört nur das der Text der Zelle mit dem HyperLink auf dem Bildschirm grau markiert ist/erscheint. bin am suchen und finde nichts dazu, werde wohl bald zu Office2k10beta wechseln müssen.

    http://www.screencatch.com/view.php?i=12719635386871#comments

    have a nice day

  30. „Druck-Taste“ 4 ever 😉

  31. RicoPuerto says:

    Bei mir tut Jet Screenshot Dienst. Ist mein Tipp für pragmatisches Bildschirmfotografieren. Bietet für mich alles was ich brauche, lässt sich schön vorkonfigurieren und die Markierungs-/Hervorhebungswerkzeuge sind umfassend. Ich nutze es hauptsächlich für Fehlerdokumentation bei Softwaretests und darf sagen, dass ich hierfür einige Tools getestet habe. Man könnte diesen Kommentar als Empfehlung verstehen dieses Tool einmal in Augenschein zu nehmen.

    http://www.jetscreenshot.com/

  32. OpenSource Alternative ist noch Greenshot mit ähnlichem Funktionsumfang:

    http://greenshot.sourceforge.net/

  33. Gibt es auch eine gute kostenlose alternative zu HyperSnap? Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Screenshot-Toll, das von einer ganze Website mittels scrolling ein Screenshot macht. Und das hat bisher nur HyperSnap gut geschafft, nur ist das keine Freeware.

  34. Gibt doch Erweiterungen für den Firefox – auch hier im Blog.

  35. Unterstützt DuckCapture Windows XP (abgerundete Ecken per Transparenz) und Aero Glass (Alpha Transparenz hinter dem Fentsertitel / Fensterschatten mit alpha Transparenz / nicht rechteckige Fenster) Bin bisher immer noch bei ZScreen hängen geblieben. Schon ein Armutszeugnis das das integrierte Snipping Tool das nicht kann.

  36. @Berndt
    Vielen Dank, das Sniping Tool kannte ich ja noch gar nicht.

  37. Idiotenfresser says:

    Geht unter Windows mit Strg + Druck… Das in Paint oder ein anderes Zeichenprogramm einfügen und speichern. Und für Ausschnitte wird ab Vista das Snipping Tool mitgeliefert. Für XP kann man es auch so herunterladen! 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.