DualSense der PlayStation 5 hat ein ähnliches Drift-Problem wie die Joy-Cons

Die Controller der Nintendo Switch, die Joy-Cons, haben ein bekanntes Problem: Sie können nach einer Zeit „driften“, also steuern automatisch in eine bestimmte Richtung, ohne Zutun des Spielers. Mittlerweile hat sich da sogar der Verbraucherschutz eingeschaltet, da Nintendo den Fehler immer noch nicht werkseitig behoben hat. Reparaturen sind immerhin kostenlos. Offenbar gibt es schlechte Neuigkeiten für Besitzer der Sony PlayStation 5. Auch die DualSense der Konsole sollen von einem derartigen Problem betroffen sein.

Der DualSense ist ein toller Controller, vielleicht sogar ergonomisch der beste, den ich bisher in der Hand gehalten habe. Von Problemen liest man derzeit aber bereits viel: Bei einigen Gamern sind beispielsweise rasch die Adaptive Trigger unbrauchbar geworden. Das kann sicherlich leicht passieren: Im Inneren steckt eine Feder, die in manchen Games den Widerstand erhöht oder verringert. Drückt ein Spieler da im Eifer des Gefechts zu stark, kann der Mechanismus zerstört werden.

Doch zurück zum Drift-Problem: Es kann offenbar auch bei dem DualSense auftreten. Mehrere Spieler diskutieren ihr Leid bei Reddit und haben auch schon Beweisvideos hochgeladen. Was solltet ihr aber nun tun, wenn ihr von dem Problem betroffen seid? Nun, ihr könnt euch entweder direkt im Rahmen der Garantie an Sony wenden oder an den Händler herantreten, bei dem ihr das Eingabegerät gekauft habt.

Wie verbreitet die Drift-Problematik beim DualSense ist, ist aktuell jedoch schwer zu sagen. Ich selbst bin bisher nicht auf solche Querelen gestoßen, obwohl ich ebenfalls schon viele Stunden an der Konsole verbracht habe. Entstehen kann das Problem durch Verunreinigungen, wenn die Abdichtung der Analogsticks nicht komplett schließt und Schmutz ins Innere gelangen kann. Aber auch Probleme mit den Schaltkreisen können zu dem Bug führen. Habt ihr bereits derartige Erfahrungen gesammelt? Oder laufen eure Controller absolut perfekt?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Bisher läuft alles noch wie an Tag 1
    toi toi toi 🙂

  2. Na toll… ich hab aktuell genau zwei Konsolen daheim. Eine Nintendo Switch mit 4x Joycons und eine PS5 mit zwei DualSense. Und jetzt erfahre ich, dass ich bei allen sechs Controllern das Risiko für Drifting habe. 🙁
    Bisher läuft noch alles – aber ich bin auch kein Hardcore Zocker. Das heißt dass bei mir die Fehler wahrscheinlich erst nach Ablauf der Garantie auftreten werden.

  3. André Westphal says:

    Nintendo repariert bei Drift auch nach der Garantiezeit kostenlos.

    • Blacky Forest says:

      Nur wie lange?! Das ist das Problem, weswegen die Verbraucherzentralen aktiv werden. Gerade die Switch wird meist lange in Betrieb sein (Ich selbst krame die 12 Jahre alte Wii ab und zu raus).
      Und länger als 5 Jahre wird Nintendo da keinen kostenlosen Austausch bieten, nicht freiwillig.

    • Ja der Support in den USA und das auch nur laut eines gelakten Memos. Hierzulande kann es selbst innerhalb der Garantiezeit passieren, dass es eben nicht kostenlos behoben wird. Der Verbraucherschutz schaltet sich ja nicht grundlos deshalb ein.

  4. Das ist aber auch ein Wechselbad der Gefühle für PS-Fangirls und -boys.

    Gestern die Meldung, dass der BD-Player ‚extrem total viel‘ besser ist, als jener der Konkurrenz.
    Und heute dieses klitzekleine Problemchen.

    Die ständig, natürlich zu Unrecht, malträtierten PS-Seelen benötigen nun wieder viel Hingabe.
    Ich empfehle Lavendel-Tee.

  5. Im DualSense Controller ist genau die gleiche Einheit verbaut wie beim Dualshock 4. Da dierser bei manchen Nutzern gedriftet hat ist es nicht verwunderlich. Am ende muss man sich fragen ob es bei auch so vielen vorkommt, wie bei der Nintendo Switch oder nicht.
    Bei mir im moment: Joycons (keine probleme), Dualshock 4 (einer von 3 mit drift ), DuaslSense (bis jetzt problemlos).

    Ist so ein drift eigentlich ein neuzeit Problem? Klar es gab in der vergangenheit probleme mit sticks (n64), aber gefühlt hab ich weniger davon mitbekommen.

    • Mal als Hintergrundinfo:
      Bei den DualShock 4 waren die Analogsticks so verbaut, das bei Druck nach vorne und R3 (Stick runterdrücken) sehr leicht etwas gebrochen ist. Das nutzt man bspw. bei Shootern sehr oft (nach vorne bewegen und „rennen“ umschalten). Daher hat man die Sticks im Dualsense um 90 Grad gedreht verbaut, da seitwärts und Stick drücken verhältnismäßig sehr viel weniger oft vorkommt.
      ansonsten bleibt nur zu sagen, dass quasi alle Controller die gleichen Sticks vom gleichen Hersteller hernehmen, also überall das gleiche und bei DualSense wenigstens ein Versuch, die häufigste Ursache hierfür zu minimieren…

    • Beim Dualshock 4 hatte ich das Problem bisher noch nicht (Day-One-Kauf von PS4 und PS4 Pro – die haben also schon einiges auf dem Buckel).

      Aber beim linken JoyCon meiner Switch hatte ich das Problem dagegen schon zwei Mal.

  6. Bei der Nindendo Switch sind es leider keine Einzelfälle und scheint eine Designschwäche zu sein. Beim DS5 dagegen scheinen aktuell selbst auf Reddit nicht gerade viele Menschen zu sein, die betroffen sind. Vor allem im Vergleich zu der bereits verkaufen Menge. Natürlich sollte man da nachforschen, aber die ersten Chargen haben sicher einige Qualitätsprobleme.

    Wer jetzt (oder (viel) später) noch eine PS5 bekommt, kann zumindest damit rechnen das die Fertigungsstraßen deutlich gleichbleibendere Qualität produzieren. Zumindest ist das so üblich, weil die Hersteller diese aus Kostengründen ständig optimieren müssen.

  7. Ich habe das „Drift“ Problem seit zwei Wochen bei meinem Xbox Elite Controller der ersten Generation.
    Bin jetzt auf den Standard Xbox Series X Controller umgestiegen.
    PS5 und Switch Controller laufen alle wie gewünscht.

  8. Ich habe mir vor einem guten dreiviertel Jahr eine gebrauchte PS4 zugelegt und die „Gammel-Controller“ durch neue ersetzt. In dieser Zeit habe ich dann tatsächlich drei driftende Controller gehabt. Zusammen mit dieser abartigen Lautstärke haben die Controller dafür gesorgt, dass ich zukünftig gerne auf Sonys Konsole verzichten kann.
    Da bleibe ich dann doch lieber bei meiner XBox One, da ist das Problem in all den ganzen Jahren nicht ein einziges Mal aufgetaucht.

    • Bedauerlicher Einzelfall… Aber mal ernsthaft, wie viel Pech muss man haben und/oder wie muss man seine Controller behandeln, wenn man innerhalb nicht mal eines Jahres drei Controller (!) von „neu“ zu „defekt“ bekommt?
      Mir ist ein DualShock 4 Analogstick ungenau geworden, nach grob geschätzt 6 Jahren und dementsprechend sehr vielen Stunden. Und irgendwann mal ein Xbox 360 Wireless Controller. Das war es bis jetzt.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass Du gefälschte Controller erhalten hast. Ich habe regelmäßig mit einer Vielzahl an PS4-Controllern zu tun und kann die von Dir beschriebenen Probleme nicht im Ansatz mit _originalen_ Controllern nachvollziehen. Die Fälschungen sind mitunter richtig gut und nur schwer zu erkennen. Besonders bei eBay & Co. ist Vorsicht geboten.

  9. Bisher keine Probleme (bei 2 Controllern). Und ich muss zustimmen, der Controller liegt bisher von allen Playstation Controllern am besten in der Hand.
    Trotzdem fehlen mir die Backbuttons und auch die untere Kante finde ich etwas scharf. Aber das ist wohl meckern auf hohem Niveau.

Schreibe einen Kommentar zu Sirius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.