Das sind die neuen Funktionen für Chrome auf iOS

Google hat neue Funktionen für seinen Browser Chrome auf der Plattform iOS angekündigt – 5 an der Zahl.

Erweitertes sicheres Browsen biete Nutzern einen proaktiven und maßgeschneiderten Schutz vor Phishing, Malware und anderen webbasierten Bedrohungen. Das erweitere man nun auf iOS. Wenn Nutzer Enhanced Safe Browsing auf ihrem iPhone oder iPad aktivieren, sagt Chrome voraus und warnt sie proaktiv, wenn Webseiten gefährlich sind, indem der Browser Informationen über diese Seiten an Google Safe Browsing sendet, um sie zu überprüfen. Wenn ihr eure Anmeldedaten auf einer Website eingebt, kann Chrome euch warnen, wenn der Benutzername und das Kennwort durch eine Datenschutzverletzung eines Dritten kompromittiert wurden.

Der „Google Password Manager“ ist in Chrome auf dem Computer oder Android-Smartphone integriert. Auf iOS können Nutzer ihn als Autofill-Anbieter einrichten, sodass Chrome helfen kann, Passwörter schnell zu erstellen, zu speichern und in jede Website oder App auf dem iOS-Gerät einzugeben.

Man wolle es Nutzern auch leichter machen, neue Inhalte zu entdecken oder eine neue Suche in Chrome für iOS zu starten, wenn Sie eine Weile weg waren. Sprich: Die Startseite wird verändert und sieht so aus, wie über diesem Absatz. Alte Tabs und Discover eben. Diese Änderung wird bald auch für Android verfügbar sein.

Man nutze nun maschinelles Lernen auf dem Gerät, um Websites in der von euch bevorzugten Sprache verfügbar zu machen. Insbesondere führe man ein aktualisiertes Spracherkennungsmodell ein, um genau herauszufinden, in welcher Sprache die von euch besuchte Seite vorliegt und ob sie übersetzt werden muss, um euren Präferenzen zu entsprechen.

In Kürze werden man auch Chrome-Aktionen auf iOS einführen, damit Nutzer mehr Dinge schnell über die Chrome-Adressleiste erledigen können. Die Chrome-Adressleiste sagt außerdem anhand der eingegebenen Wörter voraus, wann Nutzer von einer Chrome-Aktion profitieren könnten. Mit Chrome-Aktionen lassen sich gängige Aktivitäten in Chrome für iOS schneller ausführen, beispielsweise das Löschen der Browsing-Daten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Flitzpiepe says:

    Heisst auf Deutsch. Google hat wieder Dinge eingebaut/ verändert um noch mehr Daten zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.