Droplr übernimmt WinDroplr und neue Version des Daten-ins-Netz-Schiebe-Tools

Alles Neue macht der Dezember, zumindest bei Droplr. Ich habe das Tool in der Vergangenheit vorgestellt. Ist was für Leute, die schnell Screenshots oder Daten tauschen wollen. Das Tool wartet darauf, direkt Screenshots zu erwischen, lädt diese dann hoch und kopiert den Link zur Weitergabe direkt in die Zwischenablage. Es gab auch einmal eine nicht offizielle Version namens WinDroplr, diese hat man sich jetzt einverleibt und somit ist man offiziell für Windows & Mac OS X aufgestellt. Zeitgleich switchte man über Nacht auf die Version 2. 1 GB freier Speicher für jedermann, im Account wird einem nun angezeigt, wie oft etwas angeschaut wurde.

Ob ihr den ganzen Spaß über das Web oder über die Software nutzt, kann mir eigentlich egal sein, ich selber nutze Droplr gerne & täglich, weil ich oft Screenshots & Co poste. Sicherlich gibt es Lösungen wie Skitch, Min.us und 100 andere – Droplr ist allerdings meine erste Wahl geworden – da geringster Aufwand. Danke an Oliver für den Hinweis!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Droplr schaut wie eine 1 zu 1 Kopie von Cloud.app aus. Siehe: http://www.getcloudapp.com
    Wenn man der Webseite glauben schenken darf, besteht hier keine Begrenzung auf die Größe der „Cloudfestplatte“ – nur auf die Anzahl der täglich hochzuladenen möglichen Dateien.

    Mit persönlich gefällt Cloud.app besser – ist aber bekanntlich Geschmackssache – Anzuschauen lohnt sich jedoch alle mal.

  2. cool. Nen neues Logo 😉

  3. seltsam ich bekomm nur schwarze bilder 🙁

  4. LightShot ist auch nicht zu verachten, gibt es auch als Portable App: http://lightshot.skillbrains.com/

  5. Die Windows Version ist jetzt richtig müllig, was vorher in WinDroplr ging, geht nicht mehr, z.B. die tastatur befehle ändern… Egal zu was ich änder, es geht nicht, außer die Standard Teile, und beim Standard, wenn ich z.B. t oder so drücken will für Eingabe, geht es nicht >.>

    Ich suche by the way immer noch ein leichtes Screenshot-Tool (wie Lightshot), aber mit einem nativen Editor, falls jemand so etwas kennt, bitte sagen 😀

  6. Ich kann Hyperdesktop sehr empfehlen. Warum? Weil es einfach auf bekannten IMG Seiten uppt ODER aber auf den eigenen Server und das alles ohne Account oder Werbung. Hat allerdings keinen Editor und kein nix, ist aber genau das was ich will.

  7. BTW, nettes LOGO 🙂 Bleibts bei der Domain?

  8. Schade, windroplr war richtig klasse. Hat jetzt scheinbar einige Einbußen gemacht…

    Und es gibt immer noch keine Linux-App. Äussert schade, nutze in 95% der Zeit Ubuntu.

    Echt mies, dass es so viele Versuche gibt eine Cross-Plattform (Win, Linux, Android, meinetwegen noch Mac) Sharing-App zu gestalten, um flott Screenshots und Dateien zu veröffentlichen, aber keine schaffts so richtig.
    Windroplr war da echt am besten dran, da konnte man sogar alle seine möglichen Files online anschaun (egal ob zB xml, python, shellskript…) und hatte n Dragtarget in der Taskleiste…

  9. Sorry wegen Doppelpost >__>

  10. Hi,

    Also zum teilen von Source Code nehm ich immer http://www.dragbox.org her. Einfach file in Browser schieben und das war’s schon

  11. Das läuft über Facebook? :-/ Also das mag ich nicht so…
    Da würd ich dann glaub eher über nopaste oder Dropbox Code hochladen.

  12. Ne is doch nur der Login über Facebook.

  13. RudiRalala says:

    Wer keine zusätzliche Software unnötig installieren will:

    SnippingTool ist mit Windows schon an Bord, wer allen Schnickschnackpipapo meint zu brauchen, dem ist aus dem MS-Office-Paket OneNote zu empfehlen.

    Beide Tools haben z.B. Marker, um Texte usw. zu bearbeiten.

  14. RudiRalala: Ist zwar richtig, aber (soweit ich weiss) stellt doch keines dieser Tools einen automatischen Upload von Screenshots, Bilder, sonstigen Dateien zur Verfügung?
    Ist doch also nur die halbe Miete…