Droplr: 1 GB Space für Screenshots und Daten

Droplr ist ein kostenloser Dienste, der euch 1 GB Space in der (Achtung Bullshit-Bingo!) Cloud bietet. Das Schöne ist, dass ihr nicht extra einen Account anlegen müsst, sondern einfach per Twitter-Auth diesen Dienst nutzen könnt. Droplr bietet von sich aus nur einen Client für Mac OS X an, doch seit vorgestern hat ein Entwickler eine Windows-Version namens WinDroplr aus dem Hut gezaubert.

Ihr könnt Dateien einfach auf das Icon ziehen, diese werden dann hochgeladen und mit einer Kurz-URL versehen. Auch bringt der Client direkt ein Screenshot-Tool mit. Letzteres ist für mich schon fast Benutzungsgrund, seit Gyazo mit Pro-Features und Werbung nervt.

Wer irgendwo zugange ist und den Client nicht nutzen kann, der kann auch via Web-Interface auf die Daten zugreifen:

Nutzer von Dropbox können natürlich auf Droplr verzichten, alle anderen können den Dienst sicherlich mal eine Chance geben. Bin jetzt seit knapp nem Jahr dabei und es läuft immer noch 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Gibt es ein Tool das die Bilder auf den eigenen Server ablegt? Ich könnte so etwas sehr gut gebrauchen. Jegliche Daten würde ich nie jemanden anderes anvertrauen.

    Der Ausdruck „Bullshit-Bingo“ ist gut =)

  2. Danke Damien. Anfangs dachte ich es wäre eine eigene Kreation von Carsten. ^^

  3. @Damien: danke fürn Link. Viel gelacht + Bookmark!

  4. @Le Mag
    Schau dir dazu Tinygrab an. Das nutze ich schon lange. Kostet aber einmalig.

  5. Scheint ja sowas wie eine Alternative zum ehemals genialen und seit letzter Woche „von-Facebook-gekauften-und-augenblicklich-platt-gemachten“ Dienst drop.io zu sein. Teste ich an! Danke Dir für den Tipp 🙂

  6. Hi,

    der Service sieht sehr aehnlich zu CloudApp aus: http://www.getcloudapp.com
    Das coole bei CloudApp, sie aus Deutschland!

    Gruss
    Lutz

  7. Geniales Ding! Super Sache, danke für den Tipp! 🙂 Damit wird Gyazo sofort von der Platte geschmissen.

  8. der server ist down. gibts noch alternative quellen?

  9. coriandreas says:

    @Le Mag
    Guter Tipp! TinyGrab werde ich mir mal ansehen.

    Gibt es denn keine Möglichkeit diesen Kommentar ebenfall einfach per Twitter-Auth (Direkt-Message)zu bestätigen? Gleich beim Absenden. Ein Abwasch. Statt Email checken und wertvolle Sekunden verschleudern 😉

  10. Was macht den der Dropbox Benutzer? Gibt es dort auch ein Statusbar Icon, wo man eine Datei raufzieht, die hochgeladen wird und man ein Shortlink in der Zwischenablage hat?? Wenn ja, wie?

  11. Nein, der Dropbox User zieht keine Datei irgendwohin, sondern speichert sie einfach in den entsprechenden (lokalen) Dropbox Gallery Ordner und „schwupps“ wird die automatisch in die Dropbox-Storage synchronisiert (und wenn man die entsprechende Gallery bereits freigegeben hat auch gleich angezeigt).

  12. Hi,

    also bei mir funzt die Windowsversion (WIN7) nicht.
    Es schreibt zwar „upload“, aber ich bekomme keinen Link, wo der Upload gespeichert sein soll.

    Schade. Gibts noch ähliche freie Tools?
    Gruß Jörg

  13. Dropbox ist zwar toll, aber für die Funktionen die Windroplr bietet definitiv kein Ersatz imho. Windroplr ist ABSOLUT das was ich schon lange gesucht hab ^^ Sau gut. Problem nur, dass ichs nach einmaligem Testen gestern nich mehr nutzen kann. Die Server sind scheinbar down, oder? Komisch, dass das jetz schon 24 std dauert…Hoffe das wird nochmal.

    @Jörg: Wichtig: Du musst gucken, dass Win7 das Symbol nicht ausblendet. Also, wenn du auf den Erweiterungs-Pfeil vom Tray klickst, dann auf anpassen, kannste ja für jedes Symbol wählen „Immer anzeigen“, „immer ausblenden“ oder „nur benachrichtigungen anzeigen“. Das letzte is am sinnvollsten, dann kommts immer nur wenn ein Upload fertig ist. Wenn du „immer ausblenden“ gewählt hast, kannst du keinen Link sehn wenns fertig is.

  14. bei mir geht alles.

  15. vielleicht bin ich mit sowas ein bisschen komisch aber mich nervt dieses symbol auf dem desktop bei windroplr. außerdem will ich eigentlich nicht noch einen account machen für software wo ich kleine files online speichern kann.

    naja also wenn man sich einen link zu seinem dropbox folder auf den desktop zieht, dann hat man ja schon die halbe miete von dem system. man müsste nur noch den schritt automatisieren, dass einem der globale downloadlink angezeigt wird. ein eingebauter shortener wäre natürlich noch geiler

  16. @Pietz: Das Symbol kann man mit Win+Shift+W ein- und ausblenden. So dass es nur da ist wenn mans braucht. Notfalls einfach 90% durchsichtig einstellen ^^“
    Und nen Shortcut zum Dropbox Verzeichnis brauchste eigentlich nicht; Doppelklick auf das Tray-Symbol macht das selbe.

    Also bei mir geht Windroplr grad schon wieder nicht. Einloggen funzt zwar, aber wenn ich was hochladen will, bekomm ich die Meldung „The remote Server returned en Error: (417) Expectation failed.“
    Schade dass das Teil grad so buggy is : (

  17. fly,

    stimmt mit dem ordner shortcut, aber wenn ich die verknüpfung auf meinem desktop hab, dann fühlt es sich einfach ein bisschen mehr wie ein richtiger ordner an. plus ich kann direkt datein reinziehen ohne erst das tray icon zu öffnen.

    diese droplr geschichte ich eh tot für mich. datei in den public ordner, rechtsklick, dropbox, copy public link. besser gehts nicht 🙂