Dropbox zieht unrechtmäßig erworbenen Space ab

Ende Februar berichtete ich davon, dass HTC mit Dropbox kooperiert. 25 Gigabyte bekommt man für zwei Jahre, Speicher, den man auch als Bestandskunde zusätzlich bekommt, wenn man zum Beispiel eines der Geräte aus der HTC One-Reihe nutzt, so wie ich es getestet habe. Nicht lange dauerte es, bis eine modifizierte Dropbox-Version auftauchte, die Dropbox vorgaukelte, man wäre nun Besitzer eines schicken, neuen HTC-Boliden.

Ratz fatz hatten tausende Menschen 23 GB mehr Dropbox-Space. Während man sich bei Dropbox in der Vergangenheit keine Gedanken um diese Sache machte, soll nun der unrechtmäßige erworbene Speicher aus der HTC-Aktion wieder abgezogen werden, so berichtet man im Dropbox-Forum: The method to earn 23 GB that is being circulated on the XDA Developers forum and on other blogs and forums is illegitimate. We plan to remove any space received using this method. Bislang war es Dropbox egal, wenn man kleine Mengen an Speicher irgendwie „erwarb“, bei der großen HTC-Promo ist sicherlich viel, viel Geld geflossen, sodass man nun prüft, den Speicher wieder abzuziehen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Flash ich mir halt kurz nen Sense4 ROM auf mein Sensation, modifiziere die build.prop und hol mir den Speicher so zurück 😛

  2. finde ich absolut richtig, dass sie das machen. das ist genau so diebstahl wie lieder runterladen etc.

  3. Bislang hielten sich die Tricks, um an mehr Speicher zu kommen, in Grenzen. Eine modifizierte Software einzusetzen, ist im Grunde genommen gleichzusetzen mit einem Spiele-Crack, der sich als bereits aktiviertes Spiel ausgibt, weshalb ich diesen Trick auch nicht anwendete.

    Mich würden trotzdem 2 Dinge interessieren: Wie erkennt Dropbox halbwegs automatisch, wer nun ein echtes HTC besitzt und wer nur eine modifizierte Software nutzt? Und 2.: Was passiert, wenn alle die 23 GB bereits genutzt haben? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es demnächst einen kleinen Einzeiler gibt, der eine 23GB große Datei mit „0“en erstellt, die dann in der Dropbox landet. Oder geht der Space weg und Dropbox meckert beim nächsten Sync, dass zu wenig Speicherplatz zur Verfügung steht?

  4. Wie prüfen die denn im Nachhinein, wer zu der Zeit wirklich eines der Geräte aus der HTC One-Reihe oder was auch immer, genutzt hat und wer „getrickst“ hat? Evtl. hatte ich ja damals ein HTC Gerät, nutze jetzt aber ein anderes Gerät. Oder steht einem der zusätzliche Speicherplatz nur zu solange man auch ein entsprechendes Gerät benutzt?
    Für mich klingt „We plan to remove any space received using this method“ eher so als würden die gerne, können aber nicht.
    Nur in Zukunft werden die sich wohl ein paar mehr Gedanken zu so einer Aktion machen, auch wenn das natürlich auf Kosten der ehrlichen Kunden geht.

  5. @Pietz

    Diebstahl im StGB nachschlagen. Denken. Deinen 2. Satz noch mal anschauen. Den Fehler finden. Reflektieren.
    Wäre mein Vorschlag.

  6. Identifikation eines HTC-Gerätes: IMEI, Seriennummer. Kennt die Dropbox-App.

    Was mich aber viel mehr interessieren würde: Wenn der Speicher irgendwann „abläuft“, was passiert dann mit den „zu viel“ gespeicherten Dateien?

  7. Die Daten bleiben gespeichert und sind auch weiterhin Abrufbar. Will man neue Daten in die Dropbox packen wird gemerkt dass die Dropbox voll ist. Also wird der Benutzer die Daten in der Dropbox selber früher oder später löschen, sonst hat er ein Programm, was er nicht mehr richtig nutzen kann.

  8. Zum Glück gibt es Windows Live, seit 2008 25GB free für jeden.
    Smoked by Windows Phone.

  9. @Tester: Dann pack mal bitte in SkyDrive eine Datei, die über 100MB groß ist…

  10. Solange nur der HTC-Webspace gelöscht wird und nicht alle unrechtmäßig geworbenen Freunde…….

  11. Nachvollziehbare Entscheidung.

  12. Was passiert eigentlich nach diesen 2 Jahren

  13. Siehe oben:

    Die Daten bleiben gespeichert und sind auch weiterhin Abrufbar. Will man neue Daten in die Dropbox packen wird gemerkt dass die Dropbox voll ist. Also wird der Benutzer die Daten in der Dropbox selber früher oder später löschen, sonst hat er ein Programm, was er nicht mehr richtig nutzen kann.

  14. @Pat
    immer diese kleinkarierten die das internet nach fehlformulierungen absuchen. du hast doch meinen punkt verstanden oder? es ist auf jeden fall nicht rechtens sich etwas umsonst zu beschaffen, was einem nicht zusteht.

  15. Mist, jez klauen die mir meinen ergaunerten Space wieder zurück. 😀

  16. Da muss ich doch ein wenig schadenfroh schmunzeln ..

  17. Da hätten sie echt mal früher drauf kommen können. Glaube aber wie Jens, dass es keine Konsequenzen geben wird.

  18. Ny Alesund says:

    euere armut kotzt mich an!
    wer so viel online speicher bei der nsa unbedingt benötigt, der soll dafür bezahlen!

  19. traurig, dass du diese möglichkeit hier in deinem blog gepostet hast. hoffentlich schweifst du nicht nochmal so auf die dunkle seite ab…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.