Dropbox Uploader: Daten in deine Dropbox schicken lassen

Dropbox ist ja bekanntlich mein favorisierter Cloud-Dienst für Daten aller Art. Ich schrieb schon hundert Mal darüber, unter anderem, wie man eine eigene Bilder-Galerie mit Dropbox hostet. Eine Sache über die ich letztens schrieb war der Upload von Daten in eure Dropbox mittels AirDropper. Wohlgemerkt nicht von euch selbst – sondern von anderen. Allerdings ist AIRDropper ja auf eine Datei beschränkt. Anders sieht die Sache mit dem Dropbox Uploader aus. Für dieses Script benötigt ihr ein paar Kilobyte eigenen Space und einen Dropbox-Account:

Kleine Erklärung dazu: Script auf euren Space laden und mit euren Dropbox-Daten versehen. Über jenes Script können nun alle, die die Uploader-URL kennen, Daten in euren shared-Ordner von Dropbox werfen.

Natürlich solltet ihr nur Freunden die URL geben oder diese anders schützen. Ansonsten wird da sicherlich viel Humbug mit getrieben – schließlich darf jeder alles hochladen.Hier geht es übrigens zur Demoseite.

Falls ihr das Ganze mal ausprobieren wollt: Hier bekommt ihr Infos und das Script.

Via Lifehacker via Addictive Tipps

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. kingofcomedy says:

    Die Developer-Anmeldung ist einfach, klar, aber wie bereits erwähnt, möchte sich vermutlich nicht jeder User erst anmelden müssen. Und es soll ja auch „Nicht-Freaks“ geben die eine Dropbox nutzen. Ob die dann auch ein PHP-Script hochladen können ist eine andere Frage. 😉

    BTW: ich habe meine Version #4 des Scriptes mal optisch optimiert. 🙂 -> http://dropbox.kingofcomedy.de/

  2. Moin Thorsten,

    wegen der teilweise korrupten Dateien durch den PEAR-Fehler hatte ich mir Dein Script jetzt auch mal etwas näher angesehen: Läuft 😉
    Um die Sache optisch noch ein wenig anwenderfreundlicher zu gestalten, könntest Du den Radio-Buttons und dem Verzeichnisdropdown noch jeweils einen kurzen Text wie „Quelle“ und „Ziel“ voranstellen, den Upload-Knopf hinter das Passwort-Feld verschieben (also ganz ans Ende statt mittendrin) und die Freigabe aller Dateierweiterungen für den Upload schon direkt als Kommentar im Script hinterlegen, so dass man das nur noch ein- oder auskommentieren muss, um mit oder ohne Beschränkung zu arbeiten.

    Schönen Sonntag.

  3. kingofcomedy says:

    @Sven: danke für die Anregungen. Dann schau dir mal Version #5 an -> http://dropbox.kingofcomedy.de/ 😉

  4. Wie stehts eigentlich um „Dropbox Portable“?
    Auf der offiziellen Seite steht leider ‚discontinued‘.

  5. kingofcomedy,

    danke für das Skript!
    Ich musste allerdings das temporäre Verzeichnis an die Gegebenheiten meines Providers anpassen.

    Ferner hab ich es so abgeändert, dass nun das „Datei“-Feld vorausgewählt ist.

    Peter

  6. kingofcomedy says:

    @Peter: aber gerne doch. Auf das Problem das bei manchen Providern kein tmp-Verzeichnis existiert bzw. dieses für den Webserver nicht beschreibbar ist, hat mein Script leider auch keinen Einfluss. Und ich werde dann für die nächste Version das Datei-Feld auch mal als Default einstellen. 🙂

  7. kingofcomedy says:

    Ich habe soeben Version 0.6 meines Scriptes hochgeladen. Neue „Features“: Multi-File-Upload, Filesize-Limit, etc.

    http://dropbox.kingofcomedy.de/

  8. Moin,

    habe auch Probleme mit dem temp-Ordner:

    Error: Cannot create temporary directory!

    2 Mal bekomme ich auch noch Folgendes:

    …is not within the allowed path(s)…

    Was kann ich tun, so dass es geht?
    Mit welchem werbefreiem und kostenlosem Space geht es denn? Mir würden ja schon ein paar Kilobyte reichen…^^

  9. Thorsten says:

    Ich habe soeben Version 0.7 meines Scriptes hochgeladen.

    http://dropbox.kingofcomedy.de/

  10. hallo zu sammen

    ich habe das selbe problem wie Josch

    habe auch Probleme mit dem temp-Ordner:

    Error: Cannot create temporary directory!

    2 Mal bekomme ich auch noch Folgendes:

    …is not within the allowed path(s)…

    Was kann ich tun, so dass es geht?

  11. Wenn du bisher mein Script genutzt hast, dann teste doch bitte mal Version 0.8:

    http://dropbox.kingofcomedy.de/

    Das /tmp-Verzeichnis ist jetzt nicht mehr erforderlich, da die temporären Dateien direkt im Script-Verzeichnis gespeichert werden. Der Webserver-User muss für dieses Verzeichnis natürlich Schreibrechte haben (im Zweifel wird 777 funktionieren ;)).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.