Dropbox übernimmt HelloSign


Dropbox schlägt mal wieder zu und verleibt sich ein anderes Unternehmen ein. 230 Millionen Dollar legt Dropbox für HelloSign auf den Tisch. Verbessern möchte man dadurch den Umgang mit Dokumenten, die unterschrieben werden müssen. Das bietet HelloSign nämlich an und liefert so ein perfektes Tool, um die Workflows mit Dropbox weiter zu verbessern.

Denn geht es um das Ausfüllen von Formularen oder eben das Unterschreiben von Dokumenten, greifen Nutzer auch 2019 eher zu Papier und Stift. Durch die Integration von HelloSign könnte diese ganze Geschichte wesentlich geschmeidiger ablaufen.

Dropbox geht laut Pressemitteilung davon aus, dass die Übernahme noch im ersten Quartal abgeschlossen sein wird. HelloSign hat mehr als 80.000 Nutzer, die über den Dienst elektronische Signaturen und andere Dienste des Unternehmens nutzen.

Das könnte ganz interessant werden, wenn Dropbox das alles direkt integriert, in den letzten 10 Jahren hat sich Dropbox ja durchaus vom reinen Ablageort für Dateien zum sehr brauchbaren Kollaborations-Tool entwickelt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Super Sache, ich bin gespannt. Bislang haben die Zukäufe bei Dropbox ja leider keine Verbesserungen gebracht.

Schreibe einen Kommentar zu Horst Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.