Dropbox noch immer mit Problemen, deaktiviert Foto-Funktion

Schon den zweiten Tag kämpft Dropbox mit Problemen, was für die Anwender des Cloud-Angebotes mit einigen Problemen verbunden ist. In der Nacht von Freitag auf Samstag fand eine gezielte Distributed Denial of Service-Attacke auf Dropbox.com statt. Hierbei werden, vereinfacht gesagt, die Server von Dropbox von vielen Rechnern im Sekundentakt mit Anfragen bombardiert, was im besten Falle zu einer Nichterreichbarkeit durch Überlastung führt.

Bildschirmfoto 2014-01-12 um 09.40.27

Daten sind dabei nicht abhanden gekommen, die späteren Probleme sind laut Dropbox Ergebnis von anscheinend nicht so rund gelaufenen Wartungsarbeiten. Mittlerweile gibt es im Tech-Blog von Dropbox wieder Updates. Man arbeite weiter an den – nicht genauer benannten – Problemen und konnte die Menge der betroffenen Nutzer reduzieren.  Dateien sind vom Ausfall nicht betroffen, doch der Bereich Fotos bereitet den Technikern von Dropbox anscheinend Schwierigkeiten. Aus diesem Grund hat man temporär das Foto-Sharing deaktiviert, ebenfalls wurde der spezielle Foto-Tab auf dropbox.com deaktiviert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Wenn man nicht mit Dropbox und iCloud arbeiten möchte (sondern lieber die Daten auf dem eigenen Server ablegen möchte) gibt es für das iPhone vergleichbare Software wie Foldersync bei Android?

  2. @Manuel Ja, es gibt eine App. namens „OwnCloud“ oder so ähnlich.

  3. Also der Sync klappt jetzt wieder bei mir. Gestern den ganzen Tag ging es nicht.

    @manuel: Owncloud kann ich Dir empfehlen.

  4. Ich benutze Dropbox selten, hauptsächlich zum Synchronisieren einer einzigen Datei. Heute wollte ich nun eine zweite Datei hochladen und wie Murphy so will, hat just in dem Moment Dropbox Probleme. Danke für die Info. So brauche ich erst mal nicht weitersuchen, warum das nicht funktioniert.

  5. Herr Hauser says:

    Ein Hoch auf die Cloud. Geht sie nicht, steht man dumm da. Es soll ja alles in die Cloud, so will man es einen weißmachen. Aber ohne mich.

  6. Wenn ich auf die Einstellungen gehe: http://puu.sh/6ifMp.png

  7. Ich empfehle für die etwas fortgeschrittenen Linux-Nutzer den Raspberry Pi mit Samba und OpenVPN. Läuft sowohl auf allen desktop-systemen, als auch auf allen smartphones.

  8. @Rico: Nur ist das sehr langsam und da das OS beim Raspberry auf einer SD-Karte liegt auch recht fehleranfällig. Zumindest die Daten sollte man auf einer externen HDD liegen haben und immer ein Backup der Systempartition zur Hand haben, wenn die SD-Karte des Raspberry zerschossen ist.
    Besser wäre da ein Cubieboard oder ein NAS. Das ist schneller, sicherer und einfacher.

  9. @Alex Ich habe zwei externe Festplatten zu einem Raid-Storage zusammengeschlossen, was bei mir perfekt funktioniert. Images der Systempartition – also der SD-Karte – werden 1x wöchentlich erstellt und bei einer 16.000 er Leitung gibt es zumindest bei mir auch keine Geschwindigkeitseinbusen. Durch OpenSSL wird das ganze außerdem sicher. Und für fremde PCs habe ich ein Webinterface geschrieben, was demnächst eingebaut wird. Ein NAS ist für mich keine Option mehr.

  10. @Herr Hauser: Auch die eigene Hardware kann ausfallen.

  11. @Rico: Einen Samba Server auf einem RPi aber aber nicht wirklich das Goldige vom Ei. Zumindest was die Geschwindigkeit angeht.

    Für Normale Daten (Bilder, Videos, Dokumente) reicht es. Will man aber einen grossen Film oder ein Image auf das Netzlaufwerk ziehen braucht der RPi doch beachtliche Zeiten. Da ist ein guter NAS um einiges schneller.. Leider.

  12. Bei mir war alles OK, hab ich nicht mitbekommen..

  13. @Marco Gruber: Bei mir wird immer noch nicht synchronisiert.

  14. Hmm, hier gestern und heute keine Probleme mit Dropbox. Auch nicht mit dem Fotouploads etc. Vielleicht sind nicht alle betroffen, oder ich war zur „falschen“ Zeit unterwegs.

  15. stand Sonntag 17:50 Desktop Client verbindet sich nicht, übers Webinterface komm ich drauf und kann auf Daten zugreifen (downloaden) nur Album geht nicht,

  16. Also bei mir klappt auch nichts. Windows client hängt immer bei der Herstellung der Verbindung fest.

  17. Mein Client funktioniert immernoch nicht. Der von meiner Freundin komischerweise schon. Ich hoffe mal da ist nichts passiert…

  18. @Ramón: okay, schaue ich mir mal an 🙂

  19. Walter Stark says:

    ich hatte auch Probleme, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden

  20. Die Dropbox ist einfach eine klasse Sache, zum Glück hatte ich noch nie Probleme

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.