Anzeige

Dropbox-App für Windows 10 vorgestellt

Artikel_DropboxOft nachgefragt, nun vorgestellt: die Dropbox-App für Windows 10, die durch eine Partnerschaft von Dropbox und Microsoft realisiert wurde. Aus der Standard-App für Windows Phone wird dann eine Universal-App, in den nächsten Tagen soll sie schon im Store von Microsoft aufschlagen. Die App kann dann von euch bequem auf Windows Tablets oder Rechnern genutzt werden. Dateien können bequem in die App kopiert oder verschoben werden, eine Schnellsuche ist mit drin, wie auch ein erneuertes Benachrichtigungssystem und die Unterstützung von Windows Hello. Dies erlaubt es Dropbox, mittels Fingerabdruck oder Iris-Scan entsperrt zu werden. Wer das nicht braucht, der kann auch beim klassischen Dropbox bleiben, klar.

windows 10 dropbox

Dropbox für S Modus
Dropbox für S Modus
Entwickler: ?Dropbox Inc.?
Preis: Kostenlos

(via dropbox)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Das Problem mit Dropbox ist das Fehlen einer Volltext-Suche. Die gibt es nicht im kostenlosen Tarif, auch nicht im Pro-Tarif, sondern erst im Business-Tarif. Sorry. Ohne mich. Das können Google Drive und OneDrive besser.

  2. und weit und breit keine onedrive app in sicht…

  3. Preislich hat OneDrive den besten Tarif, weil man für den Preis direkt Office mit dabei hat, was die Schnelligkeit angeht ist für mich Dropbox die Nr.1.

  4. Karl Kurzschluss says:

    Dropbox hat mit LAN-Sync und DeltaSync ein paar nette Features an Bord. Aber die Web-Version ist eine Katastrophe, und Volltext-Suche hat es in nahezu allen Verträgen auch nicht. Ich finde diese Nachricht dennoch interessant, denn Microsoft bindet damit Dropbox enger an sich. Ich verwende Google Drive, aber wenn Google nicht so langsam mehr auf die PC-Welt zugeht, war es das für mich. Alles, was von Google kommt und für Windows programmiert ist, ist eine einzige Frechheit. Und ich bin zahlender Kunde bei Google.

  5. Toller Artikel! Dropbox ist für mich mittlerweile ein absolutes MUSS. Gerade da ich an mehreren Computern arbeite brauche ich meine Dateien ständig auf Abruf.

  6. Das klassische Dropbox ist auf Notebooks ein bekannter Ressourcen-Fresser und Akkufresser. Bin mal gespannt, ob die neue App das besser (oder sogar noch schlechter) macht.

  7. Condoleezza Rice bekommt keinen Zugriff mehr auf mein System. OwnCloud ist auch ganz nett und reicht zumindest für meine Zwecke völlig aus.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.