Anzeige

Dropbox 1.0.0 RC erschienen

Yeah – unser aller liebster Dienst Dropbox ist softwaretechnisch in Version 1.0.0 angekommen. Den kostenlosen Dropbox-Client bekommt ihr ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X. Neu in der Version 1.0.0 unter anderem: vereinfachtes Einstellen der selektiven Synchronisation. So könnt ihr zum Beispiel sagen: Rechner B hat alles synchron bis auf den Ordner Bilder. Heisst, nicht jeder Rechner muss zwingend eure komplette Dropbox synchronisieren.

Ich für meinen Teil könnte mittlerweile nicht mehr ohne den kostenlosen Onlinespeicher Dropbox leben. Er erleichtert den Datentransfer zwischen PCs, Macs, iPad, Android & Co echt erheblich.

Download Dropbox 1.0.0:

Windows: http://dl-web.dropbox.com/u/17/Dropbox%201.0.0.exe
Mac OS X: http://dl-web.dropbox.com/u/17/Dropbox%201.0.0.dmg
Linux x86_64: http://dl-web.dropbox.com/u/17/dropbox-lnx.x86_64-1.0.0.tar.gz
Linux x86: http://dl-web.dropbox.com/u/17/dropbox-lnx.x86-1.0.0.tar.gz

Bei Problemen mit der Mac-Version:

Dropbox beenden, falls gestartet
Im Finder Shift+CMD+G drücken und ~/.dropbox eingeben
Den gesamten Inhalt dort löschen
Dropbox starten und glücklich sein

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Selbe Fehlermeldung wie Markus. Allerdings nur auf einem meiner Macs.

    So viel Ärger hatte ich mit den Betas nicht… 😀

  2. Das ist auch nur der Release Candidate. Und läuft bei mir unterm Mac auch nicht.

  3. Probleme mit der Mac Variante???? Ich kann euch helfen 😉

    Lösung:

    Dropbox beenden, falls gestartet ist
    Im Finder Shift+CMD+G drücken und ~/.dropbox eingeben
    Den gesamten Inhalt dort löschen
    Dropbox starten und glücklich sein 😉

    Ihr müsst allerdings eure Grundeinstellungen neu eingeben. Dies ist aber überschaubar.

    @Caschy Magst du das nicht oben updaten???

  4. Danke Caschy, ich frage mich wie ich vorher leben konnte ohne Dein Blog. Jeden Tag neue tolle Tips.

  5. Gibt es auch eine Portable Version???

    LG

  6. Danke für den Tipp Stefan. Genau das war auch mein Fehler und jetzt geht es. 🙂

  7. @theviper:

    Ich hab mir einen Launcher gebastelt, der Dropbox portable macht.
    Funktioniert bei mir unter Windows 7 und XP ganz gut. Allerdings hab ich bestimmt nicht alle möglichen Fehler und Komplikationen beachtet, also erwarte einige Bugs.

    Am besten probierst du es erst ein Mal nicht mit wichtigen Geschäftsdaten aus 😉

    http://dl.dropbox.com/u/145105/PortableDropbox.zip

    Zum Setup:
    Entpacke den Inhalt des Archivs auf deinen USB-Stick. Starte PortableDropbox. Das Programm läd dann die aktuelle Dropbox Version herunter und entpackt sie auf deinen USB-Stick. Danach startet der Einrichtungsassistent. Melde dich mit deinem Konto an. Wähle „Advanced“ als Einrichtungsart. Wähle den Speicherort für deine Dropbox. Jetzt musst du deine Dropbox auf einem lokalen Datenträger platzieren, da ein USB-Stick nicht als Speicherort akzeptiert wird. PortableDropbox passt den Pfad später an. D.h. wenn du deine Dropbox auf deinem USB-Stick unter „E:PfadzumeinerDropbox“ haben willst musst du sie zunächst unter „C:PfadzumeinerDropbox“ (lokale Festplatte) speichern. Ist leider ein wenig umständlich. Jetzt kannst du noch Selective Sync benutzen, wenn du möchtest (ratsam). Jetzt ist die Einrichtung fertig.

    Falls Fehler auftreten am besten den Ordner „AppData“ auf dem USB-Stick löschen und noch mal probieren.

  8. DonHæberle says:

    @Caschy: Dein Titel wirkt irritierend. Denn wie schon oben gesagt wurde, handelt es sich nur um einen Release Candidate. Die 1.0.0 Final ist immer noch nicht erschienen.

  9. Das Final wurde schon vor Stunden entfernt, ist nur in der URL enthalten 🙂

  10. DonHæberle says:

    @caschy: Wo wurde das „Final“ entfernt? Im Forum finde ich (auf Anhieb) keinen Hinweis darauf und auf der offiziellen Downloadseite steht die neue Version auch noch nicht zur Verfügung.

  11. Ist doch alles schon in der Überschrift berichtigt 🙂

  12. DonHæberle says:

    Pfff … 😉

  13. Ich nutze die 0.8.114. Läuft alles. Der große Schritt auf 1.0 mit den kleinen Änderungen ist da schon mehr PR mäßig gedacht, oder? 😉

  14. DonHæberle says:

    @Tom: Ja. Siehe auch TheDutchJewels Kommentar.

  15. Mac-User sollten die Finger von der 1.0.0 lassen! da geht gar nichts mehr. Prozessorlast 100%. Error usw.!

  16. @Speedster

    Die Lösung wie es auch am Mac funktioniert, findest du hier: http://goo.gl/oLSOX
    Die neue Version läuft danach 1A

  17. @Martin:

    Ich für meinen Teil könnte mittlerweile nicht mehr auf den kostenlosen Onlinespeicher Dropbox leben. ??

    In diesem Fall solltest Du Dropbox nicht kostenlos nutzen. Dropbox überlebt nur, wenn genügend Benutzer dafür bezahlen. Wer ohne Dropbox nicht mehr leben könnte, sollte deshalb im eigenen Interesse für Dropbox bezahlen.

    Nebenbei: Kannst Du damit leben, dass Dropbox in den USA beheimatet ist, mit allen damit verbundenen Nachteilen im Bezug auf den Schutz Deiner Daten?

  18. Danke Hannes!

    Endlich mal wieder eine portable Dropbox die funktioniert!

  19. Ja, die Dropbox macht vieles einfacher.
    Habe wegen dem „selective sync“ bereits seit längerem die Beta im Einsatz.
    Hab auch ein paar Gedanken zur Dropbox in meinem Blog veröffentlicht:
    http://www.fene-blog.de/allgemein/software-allgemein/warum-die-dropbox-nutzen/

    @MacMacken
    Stimme zu, dass man für gute Software bezahlen sollte.
    Doch unsere Gesellschaft bezahlt am liebsten für gar nix. Ist einfach so 🙁
    Wie oft wird für gute Programme ein Crack geladen?? Wie oft werden DVD’s kopiert usw.
    Da glaub ich kaum das jemand für Dropbox freiwillig zahlt wenn’s auch kostenlos geht…
    Ich denke das wird erst dann der Fall, wenn man auf einmal auch für den Grunddienst der Dropbox zahlen muss.
    Hier wird sich zeigen, wer den Service wirklich will und wer nicht.

  20. Für Dropbox bezahlen: ja. Würde ich.
    Allerdings finde ich den Sprung von 2 GB Basis (zzgl. der Promo-Klamotten) auf 5o GB _zu gross_ bzw mit 9.99 $/Monat zu teuer.
    Ich habe jetzt rd 4 GB und nutze rd. 35-50%. Also, bezahlen ja, aber das Paket ist mir definitiv zu gross.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.