Dozer Version 4: Mac-Freeware versteckt auf Wunsch Menüleisten-Icons

Auf die kostenlose Open-Source-Software Dozer haben wir bereits Anfang des Jahres hingewiesen. Nun ist Dozer in der Version 4 erschienen. Die bringt neue Möglichkeiten mit, beispielsweise einen „No-Icon-Mode“ und die Möglichkeit, nach einer gewissen Zeit automatisch zu aktivieren, dies erfolgt über die Einstellungen des Programmes.

Dozer ist eine Open-Source-Software, die auf Wunsch (Klick oder selbst definierbarer Shortcut) Menüleisten-Icons verstecken kann. Dabei hat man nicht die Wahl zwischen „alles oder nichts“, stattdessen gibt es zwei Punkte, die man setzen kann: Die Icons links des Punktes in eurer Menüleiste werden bei Aktivierung von Dozer versteckt, die rechts bleiben erhalten. So sieht es bei Dozer nach dem Start aus (ganz links):

Wer nun Icons verstecken will, der kann diese bei gedrückter CMD-Taste nach ganz links ziehen, also links neben Dozer. Klickt man Dozer nun an, verschwinden die Icons links neben Dozer und ein Punkt von Dozer. In den Einstellungen könnt ihr auch einen Hotkey dafür setzen. So sieht es aus, wenn man ein paar Icons verschoben hat, ohne dass Dozer aktiv ist:

Und so, wenn ich Dozer aktiviert habe:

Wer es denn nicht wusste: Icons in der Menüleiste von macOS lassen sich bei gedrückter Command-Taste (dem Mac-Propeller) auch anordnen oder sogar entfernen. Ich selber bin kein Fan dieses Ausblendens, habe gerne alles im Blick. Dennoch: Wer so etwas sucht, der muss ja nicht zu einer kostenpflichtigen Lösung wie Bartender greifen, vielleicht reicht ja auch Dozer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich verstecke gerne alles, da mir das sonst zu aufgebläht aussieht. Den Hut von Alfred brauche ich z.B. nicht ständig sehen.
    Kurze Frage, hatte ich schon einmal gestellt. Warum sind es zwei Punkte, würde nicht auch einer reichen bzw. kann ich das umstellen? Mich nervt der überflüssige Punkt (siehe oben) und ich hätte den gerne weg.

  2. BetterTouchTool hat das mittlerweile auch drauf. Wer das im Einsatz hat, braucht also nicht noch ein Tool.

  3. Habe seit längerem Bartender hierfür im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Ist zwar nicht kostenlos aber hat nützliche Zusatzfeatures wie z.B. das kurzzeitige Einblenden von ausgeblendeten Icons wenn es an diesen Veränderungen gab, z.B. wenn Timemachine ein Backup beginnt oder Bitdefender einen Scan durchführt etc.
    Wer das Zusatzzeug nicht brauch ist aber sicher auch mit Dozer gut bedient 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Sven Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.