Doof: YouTube verschiebt Einbett-Code

Manno – ich habe eben echt 10 Minuten gesucht und einen Bekannten gefragt, ob er wisse, wo sich der neue Standort des YouTube-Codes zum Einbetten der Videos  befindet. Normalerweise konnte man diesen Code unter dem Punkt „Einbetten“ bei den Buttons „Mag ich“, „Mag ich nicht“ & Co finden. Nun nicht mehr – denn der Code versteckt sich unter dem Menüpunkt „Weiterleiten„.

Ich gehöre ja immer noch zu den Leuten, die den Code manuell aus YouTube kopieren und keinerlei Plugins in WordPress nutzen. Auch nutze ich noch den alten HTML-Code, da der WordPress-Editor leider das Problem hat, beim Nutzen des iFrame-Codes von YouTube diesen immer zu entfernen, wenn man von der HTML-Ansicht in die visuelle und wieder zurück wechselt. Mögliche Lösung: TinyMCE Advanced nutzen und diese Einstellungen aktivieren (danke Charles).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Den habe ich erst gestern mit nem Arbeitskollegen auch gesucht 😀

  2. Danke!
    Über diese Hürde wäre ich bestimmt auch beizeiten gestolpert. Jetzt weiss man vorab Bescheid.

  3. Ging mir gestern auch so, ich dachte erst die Uploader hätten die Einbettenfunktion für ihr Video deaktiviert, was ja auch möglich ist.

  4. So, so, WP hat es immer noch nicht geschafft, seinem Editor Manieren beizubringen. Ich hasse es, wenn meine Eingaben von einem Tool editiert werden.

  5. Warum kopierst du nicht einfach nur die URL Zum Youtube-Video in den WordPress Editor, beim Veröffentlichen wird dann automatisch das Video eingebettet*. Kein Plugin, keine Probleme beim umschalten zwischen HTML und visueller Ansicht.

    * Ich glaube seit Version 3.xx

  6. @Heiko: dabei wird aber leider nicht die max. Breite des Blogs, bzw. des Templates beachtet, siehe:

    http://d.pr/Bxyk

  7. Zunächst einmal finde ich die neue Anordnung nur logisch. Schließlich leitet man das Video ja auch weiter, wenn man es auf seiner Seite einbindet. 🙂

    Zum Problem des TinyMCE Editor in WordPress: Diesem Verhalten lässt sich mit dem Plugin TinyMCE Advanced entgegen wirken. Dort kann man einen Haken setzen, sodass iFrames beim Wechseln der Ansichten nicht mehr automatisch entfernt werden.

    http://wordpress.org/extend/plugins/tinymce-advanced/

  8. ich nutze zwar kein WP, hatte aber auch das Problem mit TinyMCE und den IFrames. -> einfach die neuste Version ziehen und updaten. außerdem kann man dann auch reine HTML5-Videos einbinden.

  9. Danke fürs Vorwarnen 🙂

  10. Ich kann das Plugin Smart YouTube sehr empfehlen:

    http://wordpress.org/extend/plugins/smart-youtube/

    Einfach die URL-des YouTube-Videos kopieren und ein „v“ hinter dem Protokoll anhängen, also z.B.

    httpv://www.youtube.com/watch?v=6s6UiEuCYXA

  11. @charles: danke, siehe Update.

  12. @caschy
    Du kannst dann einfach mit Hilfe des [embed] Shortcode die Weite bestimmen. Beispiel:

    [embed width="200"]http://www.youtube.com/watch?v=JaNH56Vpg-A[/embed]

    Breite ist dann 200px.

    Siehe auch: http://codex.wordpress.org/Embeds

  13. @Ocean90: bekannt. Aber umständlich.

  14. Noch eine kleine Info: WordPress 3.2 wird dann auch mit einer neuen TinyMCE Version kommen, welche den iframe Code nicht mehr entfernen wird.

  15. DAS sind doch mal gute News 🙂

  16. @Caschy: Kein Problem, nichts zu danken! 🙂

  17. So ein letztes Mal.
    Scheint als hätte dein Theme die Content Breite nicht definiert, deshalb ragen die Videos über den Content.
    Füg mal dies in die functions.php deines Themes:

    if ( ! isset( $content_width ) )
    $content_width = 640;

    Die 640 dann dementsprechend anpassen.

    Oder, einfacher: Geh zu den Mediathek Einstellungen -> Einbettungen und lege dort die Breite fest.

  18. @Caschy: Einfach in den Einstellungen (Mediathek Einstellungen -> Einbettungen) die Breite deines Blogs festlegen. Dann wird der autom. generierte Code der Breite deines Blogs angepasst.

    Dies hat außerdem den Vorteil, dass wenn du die Breite mal änderst alle Youtube Videos trotzdem noch korrekt angezeigt werden.

  19. Ich nutze auf meinem Blog das Plugin „Valid oEmbed YouTube“.
    Wie es in Feedreadern oder bei angepasster Breite funktioniert, habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber man kann einfach die Video URL in seinen Beitrag kopieren und beim Abspeichern wird xHTML valider Embed Code gebaut. Finde ich eigentlich ganz praktisch, da man nicht erst in den HTML-Editor wechseln muss, um den Embed Code manuell zu kopieren oder anzupassen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.