Doodle: Update sorgt für massive Kritik

Doodle ist einer der Dienste, den zumindest ich schon fast vergessen habe. Bereits 2007 startete das Angebot zum Finden gemeinsamer Termine in der Schweiz. Vermutlich ein Segen für viel beschäftigte Menschen. Das Unternehmen expandierte und baute über die Jahre mehrere Funktionen ein. Laut eigener Aussagen habe man gar 30 Millionen Nutzer im Monat.

Nun hat man ein großes Update veröffentlicht, welches für viele Anwender den Dienst fast unbrauchbar macht. Die Berichte reichen von verschwundenen Terminen, einer ausschließlich in Englisch nutzbaren Oberfläche und mehr Werbung bis hin zu der Tatsache, dass man fast immer aus der mobilen App in die Web-Version geleitet wird.

Die Kommentare im Play Store und im App Store sprechen da für sich, es hagelt Ein-Sterne-Bewertungen. Da muss man mal abwarten, ob das Unternehmen das Ganze wieder in den Griff bekommt und seine Kunden halten kann. Alternativen sind da vielleicht Framadate, Nuudel oder für Unternehmen Spoodle.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Das ist auch eine echte Katastrophe.
    wor haben damit jahrelang das Training im Verein organisiert.
    Jetzt ist das nicht mehr zu gebrauchen.
    Habe erstmal die alte apk installiert und suche Alternativen

    • Richard Rosner says:

      Kommt drauf an, was ihr konkret vor habt, aber werft doch Mal einen Blick auf When2Meet. Gerade wenn es nur darum geht, einen Wochentag mit Uhrzeit festzulegen finde ich das durchaus besser als Doodle, seit man es da unnötig umständlich gemacht hat

    • Als einfache Lösung für Vereine kann ich app.teambird.de empfehlen.

  2. Zu erwähnen wären auch noch die Tools des deutschen Forschungsnetzwerks, deren Fokus vor allem auf Datenschutz liegt.

    https://terminplaner.dfn.de/

  3. Odee datenschutzkonform die Umfragen in Threema nutzen!

    • Macht nur Sinn, wenn entweder alle Teilnehmer an der Umfrage auch eine Threema-Account haben oder die Teilnahme auch ohne Account möglich ist. Beides ist in der Praxis in aller Regel nur theoretischer Natur, so dass das nur sehr selten eine sinnvolle Alternative wäre.

    • Oder Telegramm

  4. Eine ergänzenswerte Alternative für Nextcloud User dürfte die „Polls“-App sein, die ein vergleichbares Feature für Nextcloud nachrüstet: https://apps.nextcloud.com/apps/polls (wobei die Umfragen natürlich auch Public, also ohne Nextcloud-Account beantwortet werden können.)

  5. Das habe ich gestern auch bemerkt.
    Ich habe in der App überhaupt keine Funktion mehr dafür gefunden, meine eigenen Umfragen anzusehen oder zu verwalten.

  6. Brauchte neulich auch eine Terminfindung und dachte, ich guck nicht richtig, wie selten unbrauchbar das geworden ist. Bin dann auf das Tool vom DFN gewechselt (ähnlich Noodle) und gehe nicht mehr zu Doodle zurück. Sorry für so ein simples Konstrukt mach ich keinen endlosen Vergleichstest, ich nehme, was sich ohne grossen Zeitaufwand bewährt (und Doodle ist das nicht mehr).

  7. Ich nutze Doodle seit Jahren, auch als zahlender Kunde. Mein Eindruck: Den Entwicklern fällt nichts ein. Ich sehe keine Weiterentwicklung seit Jahren und durch die neue GUI hat man Funktionen entfernt, die ich sehr nützlich fand. Das war also erstmal ein Rückschritt.

    • Möglich, dass keine weitere Entwicklung zu erkennen ist, aber vielleicht ist die auch gar nicht notwendig. Ich meine, dieses Tool soll die Findung gemeinsamer Termine unterstützen. Und das hat viele Jahre gut funktioniert, auch ohne Weiterentwicklung. Warum also um jeden Preis irgendwas verändern? Aber viele Nutzer erwarten dass wohl nach wie vor, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Das ist ähnlich wie mit den Messengern, da schreien auch viele nach Weiterentwicklung. Dabei sollen die nur Nachrichten von A nach B schicken können, und das läuft wunderbar. Warum es also nicht einfach dabei belassen? Denn was dabei herauskommen kann, wenn man es dann doch mal anfasst, sieht man ja nun hier, auch wenn es seitens der Entwickler sicherlich gut gemeint war.

  8. Fand das Tool eigentlich immer ganz nützlich. So zum planen von größeren Treffen wie Junggesellenabschiede wesentlich praktischer als x Mal hin und her zu schreiben. Da sowas aber nun auch nur begrenzt häufig vorkommt habe ich Doodle selbst auch länger nicht mehr gesehen. App oder ähnliches habe ich aber ohnehin nie verwendet.

  9. Gratis Alternative ohne Werbung
    https://www.termino.gv.at/meet/de

  10. NanoPolymer says:

    Aufgrund von Lebenswandel ist die App auch bei mir ziemlich in Vergessenheit geraten. Das mit dem Englisch und Klicks die nach außen führen kann ich leider bestätigen.

  11. Als weitere Optionen kann ich Dudle oder auch NextCloud Poll sehr empfehlen, falls jmd eh einen NextCloud-Server laufen hat

  12. Alternative aus Deutschland: https://terminplaner4.dfn.de/

  13. Eine weitere DSGVO-kompatible Alternative zu Doodle wäre Termino.
    https://www.termino.gv.at

    Alle dort gespeicherten Informationen liegen in Österreich und unterliegen somit österreichischem Datenschutzrecht. Abgestimmte Termine werden drei Monate nach dem fixierten Datum gelöscht, nicht abgeschlossene Terminabstimmungen ein halbes Jahr nach ihrer letzten Bearbeitung.

    Die Plattform wird von der öffentlichen Hand (BMDW, österr. Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) betrieben, wer also hier Bedenken hat, sollte weiterhin bei einem anderen Anbieter bleibern oder selbst ein entsprechendes System betreiben 😉

  14. @Carsten
    Wenn Du den Dienst schon fast vergessen hast, wie organisiert ihr denn im Freundeskreis mögliche gemeinsame Termine für Treffen? Kenne zu dem Zweck nur doodle.

  15. Richard Rosner says:

    Kann ich nur bestätigen. Das letzte Update einer, das so unbenutzbar war, war das von WeatgerPro auf das neue Design.

    Nicht nur, dass einem Terminfindungen in der App nicht angezeigt werden, die die Webseite kennt und die App nicht mehr automatisch geöffnet wird, wenn man einen entsprechenden Link öffnet, aber bei praktisch jedem Tap den man macht kommt erst Mal Full Screen Werbung für Premium. Mit sowas verkauft man nicht Premium, mit sowas vergrault man Kunden.

    Aber da Lobe ich mir doch Android. Schlechte Bewertung abgeben, deinstallieren und einfach die letzte brauchbare Version von apkmirror holen. Man sollte nur die Auto Updates abstellen, sonst hat man den unbenutzbaren Müll direkt wieder

  16. Warum hängt ihr bloß alle so an diesen Mainstream-Angeboten, die euch sowieso nur mit Werbung zuballern und mit euren Daten Schindluder treiben?
    Es gibt sooo viele Alternativen – verstehen muss man diese einseitige Fixierung auf Doodle oder andere so genannte Marktführer nicht wirklich. Aber wahrscheinlich sind alle bloß zu bequem, mal nach Altenativen zu suchen und sich ein Lesezeichen dazu zu setzen, wie z. B. auf diese hier:
    https://terminplaner4.dfn.de
    https://poll.digitalcourage.de
    https://terminplaner.fraunhofer.de/?language=de
    https://terminplaner2.fraunhofer.de
    https://dudle.inf.tu-dresden.de

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      „Warum hängt ihr bloß alle so an diesen Mainstream-Angebote“
      Wenn du die Beiträge gelesen hättest, hätte dir theoretisch auffallen können, dass dein Vorwurf nicht passt, Ein sehr großer Teil (die Mehrheit?) nutzt andere Tools. Davon einige, die du nicht aufgeführt hast.
      In deiner Auflistung sind die meisten Links einfach Framadata Instanzen. Welche man davon nutzt, ist wirklich total schnupps. Wir nutzen nuudle. Die Lösung der TU Dresden ist optisch ein bisschen „old school“, scheint aber von der Funktionalität auch OK zu sein. Einen klaren Vorteil gegenüber einer Framadata Instanz konnte ich bisher nicht sehen.

    • Sicherlich spielt die Bequemlichkeit eine Rolle. Aber warum soll man sich das Leben unnötig schwer machen und Zeit aufwenden für etwas, was am Ende gar nicht nötig ist? Man nimmt das, was man kennt, das ist hier nicht anders wie in anderen Bereichen auch. Dass es Alternativen gibt, steht außer Frage, aber die sind nun mal nicht so verbreitet, und wenn sie es wären, würden die Leute eben die kennen und nutzen und nicht Doodle – und du könntest genau den gleichen Vorwurf anbringen.

  17. Nuudel und DFN Terminplaner sehen über die Links gleich aus. Sind sie das das Gleiche?

    • Es handelt sich bei beiden um Framadate-Instanzen. Den DFN Terminplaner gab es vor Nuudel, letzteres wurde von digitalcourage ins Leben gerufen weil der des DFN noch minimale Logs hatte und digitalcourage alle Logs restlos streichen wollte.

  18. Datenschutzrechtlich zulässige Alternative vom DFN: https://terminplaner4.dfn.de/
    Ist auch für alle außerhalb einer Uni frei nutzbar.
    Obwohl es das Tool seit JAHREN (aus dem Bauch raus seit fast 10), und auch immer wieder durch Mailverteiler auf den Datenschutz und dieses Tool hingewiesen wird, nutzt jeder an der Uni trotzdem noch Doodle und „doodeln“ ist ein richtiges Synonym geworden. Bin gespannt, ob diese Situation das ändern wird…

  19. Ich möchte den alten, Doodle zurück!
    Wer hilft mir?

    • Richard Rosner says:

      Das funktioniert leider eher schlecht. Klar, unter Android kannst du einfach die alte apk wieder installieren. Nur bringt dir das nichts. Links werden weiterhin als Webseite geöffnet, neue Umfragen werden ebenfalls nicht in der App angezeigt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.