Documents: iOS-App bekommt neue Funktionen

Documents, die iOS- und iPad-App zur Verwaltung von Dateien auf dem iPhone (und auf Servern in der Cloud oder dem eigenen NAS), war hier im Blog schon des Öfteren Thema (alleine schon aufgrund der Möglichkeiten in Verbindung mit dem kostenlosen Dropbox-Abo oder einem NAS). Im Laufe der Jahre sind immer wieder Funktionen hinzugekommen, beispielsweise ein Browser, ein VPN oder PDF-Möglichkeiten, nun legt man wieder nach.

Anwender können jetzt auf ein überarbeitetes Aktionsmenü zugreifen, das automatisch die Aktionen hervorhebt, die für das jeweilige Dateiformat, mit dem sie arbeiten, relevant sind. Mit der aktualisierten Share-Sheet-Erweiterung können sie jetzt direkt aus ihrem Cloud-Dienst, ihren Fotoalben oder anderen iOS-Apps heraus eine Datei-Aktion auswählen, was laut der Entwickler Zeit sparen soll. Ebenfalls ist es ganz nett, dass man jetzt auch aus Documents heraus auf Apple-Erweiterungen zugreifen kann und so Dateien weitergehend ver- bzw. bearbeiten kann:

Man hat auch das klassische Aktionsmenü innerhalb der Documents aktualisiert, auf das Nutzer zugreifen können, indem Sie die drei Punkte (…) auf einer Datei antippen. Während es früher eine einheitliche Liste von Funktionen war, mit denen Benutzer ihre Dateien durch Kopieren/Verschieben, Umbenennen oder Archivieren organisieren konnten, ist es jetzt vielseitiger. Das neue Aktionsmenü enthält Optionen, die auf das jeweilige Dateiformat zugeschnitten sind, sodass Anwender eine breite Palette von Funktionen zur Verfügung haben. Dazu gehören:

Bilder. Betrachten und markieren Sie Fotos und Bilder oder konvertieren Sie sie in eine PDF-Datei.

PDF. PDFs signieren, bearbeiten, mit Anmerkungen versehen und zusammenführen.

Musik und Video. Mit Documents können Sie nicht nur Musik- und Videodateien abspielen, sondern auch Videos in mp3 umwandeln und Metadaten direkt im Aktionsmenü bearbeiten.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Fehlt echt nur noch CarPlay für die Musik. Eine wirklich sehr gelungene App. Habe nur Angst, dass sie bald in einem kompletten Abo verschwindet.

    Einfacher Dateien synchronisieren geht ja nicht.

  2. Bin irgendwann auf Filebrowser Go umgestiegen (https://apps.apple.com/de/app/filebrowsergo/id335493278) für schmale € 4,49 / Jahr, weil – anders als bei Documents – keinerlei (!) Daten erfasst (Readdle ist i.S. Datenschutz ja etwas durchwachsen) werden und gleich noch ein privater Bereich für besonders sensible Dateien dabei ist.

    • FileBrowser kann ich auch nur empfehlen. Es gibt auch andere Varianten zum Einmalkauf z.B. ab 7,99€.
      Die app ist sehr funktional und ist gut in iOS-Dateisystem integriert. Optisch ist diese für meinen Geschmack nicht ganz so schick, aber dafür funktioniert alles sehr zuverlässig. Ich Synchronisiere damit regelmäßig meine Bauprojekte aufs iPad. Dann hab ich alle Dateien auch auf Baustelle (oft schlechter Empfang im Betonrohbau) dabei, kann ändern und im Büro zurück auf’s NAS syncen (via WebDAV).

    • Hier ebenfalls Filebrowser. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Kein Abo, keine Datenübermittlung. TOP.

      • Danke für diese tollen Hinweise. Bin den Readdle Apps gegenüber etwas skeptisch und habe den Tipp für Filebrowser direkt angenommen. Hab für die Professional Version 15,99 gezahlt. Ich habe diverse Netzwerk-/ Webdav-Laufwerke, die ich nun gebündelt erreiche und direkt bearbeiten kann. Sieht soweit gut aus.

  3. Wo liegt der Unterschied zwischen Filebrowser Go und Filebrowser document Manager ?

    • FilebrowserGo=Abo für 4,49/Jahr Filebrowser=Einmalkauf 7,99 mit einigen Einschränkungen (zB kein automatischer Sync, weniger Verbindungstypen)

  4. Also 10€ im Monat für Documents? Bisschen happig um ehrlich zu sein..gerne eine Einmalgebühr aber diese Abomasche, die bei allen Anbietern rum geht finde ich echt ätzend..
    Dann schaue ich mir File Browser an..

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.