DNS-Provider unter Attacke, Spotify, Netflix, Twitter, Reddit und weitere betroffen

dynKurz notiert: Solltet ihr derzeit Probleme bei Amazon, ebay (Kleinanzeigen), Spotify, Netflix, Twitter, Reddit, Github, SoundCloud oder unfassbar vielen anderen Diensten haben, so ist wahrscheinlich nicht eure Internetleitung Schuld. Betroffen ist unter anderem der DNS-Provider Dyn, der sich seit Stunden einer großen DDoS-Attacke ausgesetzt sieht. Der Angriff, der seit den Mittagsstunden deutscher Zeit anhält, war zwischenzeitlich wohl abgewehrt, ist aber wieder in vollem Gange. Mittlerweile ist das Problem auch in Deutschland angekommen. Somit kann es sein, dass viele Dienste nicht nutzbar sind. Machen kann man da erst einmal nichts, nur abwarten. Der Status von Dyn kann hier eingesehen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Die Frage ist ja, welches Anliegen dahinter steckt. Oder will da jemand wieder einfach nur die Welt brennen sehen?

  2. Ich hatte null Probleme. Ein Blick in die Fritzbox verriet mir auch warum. Vor Jahren hatte ich wohl schon mal einen Server von OpenDNS eingetragen. Als ZweitDNS habe ich 8.8.8.8 angegeben. Somit ist es auf zwei Anbieter verteilt und es sollte immer irgendwas kommen. 🙂

  3. Ach so, wer mal für sich die schnellsten DNS-Dienste finden will:
    https://code.google.com/archive/p/namebench/downloads

  4. @Bernd

    Wie interpretiert man die Daten deines Links?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.