„DMZ“: HBO Max Original ab heute bei Sky

Das HBO Max Original „DMZ“ mit Rosario Dawson und Benjamin Bratt steht ab heute bei Sky zur Verfügung. Natürlich könnt ihr es auch via WOW ansehen. Es handelt sich hier um eine vierteilige Miniserie, welche auf dem gleichnamigen Comic von DC basiert.

Die grobe Handlung: Während eines zweiten amerikanischen Bürgerkrieges sucht eine Sanitäterin nach ihrem verschollenen Sohn. Einschalten könnt ihr bei neuen Folgen immer mittwochs ab 20:15 Uhr bei Sky Atlantic. Parallel dazu gibt es die jeweiligen Folgen auch auf dem Streamingdienst WOW sowie über Sky Q auf Abruf.

Jede der vier Episoden kommt auf ca. 60 Minuten Spielzeit. Vielleicht schaue ich da mal herein, wie steht es bei euch?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Mag die Dawson, aber ne 5,3 bei imdb lassen nichts Gutes verheißen.

  2. hab schon mal den Comic dazu ca 150 Seiten gelesen und fand das Setting total unglaubwürdig. Verströmt auch ein wenig „altmodisch“ den Lifestyle der Grunge-Ära.

  3. Wolfgang Schäfer says:

    Habe per Sky Go mal reingeschaut. Beim Sehen hatte ich das Gefühl, dass die Kameraleute wohl weit über 90 sein müssen, weil sie die Kamera nicht mehr still halten können. Selbt in ruhigen Szenen wakelt die Kamera …

    Warum macht man denn so etwas? Die Zielgruppe von 13-19 Jahren sollte doch in der Lage zu sein, einer Serie auch ohne „Wackelkamera“ folgen zu können. Sehe ich das falsch? Oder bin ich mit 65 zu alt, um das zu verstehen? Ich werde mir die Serie „DMZ“ nicht weiter anschauen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.