Displayvergleich: Kindle Fire HDX schlägt iPad Air und Nexus 10

DisplayMate hat die Displays des Kindle Fire HDX, des iPad Air und des Nexus 10 unter die Lupe genommen und deren Qualität verglichen. Während Kindle Fire HDX und iPad Air neu auf dem Markt sind, hat das Nexus 10 bereits einige Monate auf dem Buckel und wird wohl demnächst von einem Nachfolger abgelöst werden. Überraschen sind die Ergebnisse schon ein wenig, das von Apple seit Jahren stark beworbene „Retina“-Display muss sich dem Display des Kindle Fire HDX geschlagen geben.

Display_iPadAir_KindleHDX_N10

Die Ausführungen von DisplayMate sind sehr ausführlich und gehen weit über das hinaus, was der Nutzer tatsächlich sehen kann. Gut sind die Displays aller drei Geräte, das schon ältere Nexus 10 bietet allerdings nicht die Qualität der aktuellen Displays. Das Display des Kindle Fire HDX besitzt mit 339 ppi von allen die höchste Pixeldichte, das iPad Air mit 264 ppi die niedrigste.

[werbung] In Sachen Reflexionen macht dem Kindle Fire HDX ebenfalls kein anderes Display etwas vor. Es bietet die niedrigsten Rückstrahlungswerte der drei verglichenen Displays. Auch hier schneidet das Nexus 10 am schlechtesten ab.

Helligkeit und Kontrast sind Punkte, die man auch als Nutzer wahrnimmt. Hier hat das Display des Kindle Fire HDX ebenfalls keine Konkurrenz zu befürchten. Es bietet mit relativ großem Abstand auch in diesem Fall die besten Werte. Bei der Leistungsaufnahme zeigt sich das Amazon-Display als sparsam, auch wenn man die Unterschiede der Displays bezüglich der Größe herausrechnet.

Alle Details zu dem Vergleich und die einzelnen Werte der jeweiligen Tests findet Ihr bei DisplayMate. Um es kurz zu fassen: alle drei Displays sind gut, das Display des Kindle Fire HDX aber eben ein bisschen besser als die anderen und das Nexus 10 Display wohl altersbedingt ein wenig schlechter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Wenig überraschend dass das N10 am schlechtesten abschneidet. Das alte N7 war ja auch schlimm was den Farbraum anging (Gerade hauttöne. Gesichter konnte ich darauf nicht ansehen ohne mich aufzuregen), das neue schlug dann sogar das iPad 4 nach tests von Anandtech. Und ein neues N10 wird sicher auch nochmal nachlegen.
    Beachtet man jedoch den Preis, könnte man sich als Apple user aber ärgern, immerhin sind die Kindle teile sehr günstig. Aber wer will schon so eine kastrierte Kiste?

  2. Nexus 10 ist auf jeden Fall älter als Kindle Fire HDX und iPad Air. Somit stimme ich OxKing zu…

  3. Wieso testen die das neue Note 10.1 2014 Edition nicht? Hat jedenfalls das bessere Display als das Nexus 10

  4. wenn das neue iPad mini2 verfügbar ist, gibts nen neuen Spitzenreiter

  5. Frage mich inwiefern Apples‘ „Dünnheitsfaktor“ da eine Rolle mit spielt. Auf jeden Fall keine schlechte Leistung ein viel teureres Tablet zu schlagen. Zumal Apple ja immer für sehr gute Displays bekannt war/ist (vor allem farbtechnisch).

  6. Wer hat denn das Display des Kindle hergestellt? Ich weiss nur, dass das Display des Ipad Air von LG ist.

  7. Das wird ein Hersteller sein, der sonst nix mit Android am Hut hat. Hat rechtliche Gründe…

    Wenn es ein „bekannter“ ist, dann bestimmt über irgendwelche Drittfirmen.

  8. Wenn das Nexus 10 auf den Markt kommt, müssen die Karten neu gemischt werden!